Kleinen Garten kaufen ohne Kleingartenverein - Kosten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

schätze das ist möglich einen garten privat zu kaufen für 3500 euro wird es auch angebote geben, es gibt auch gemeindegrundstücke die man günstig pachten kann das muß man in der gemeinde verwaltung nachfragen. am besten auch in der zeitung nachlesen oft gibt es grundstücke zu verkaufen

Im Szadtbereich wirst du kaum ein Grundstück unter 100 € pro Quadratmeter finden. Wenn du iwo auf dem Land suchst, sieht das anders aus. Aber da wirst du keun Wasser haben und keine Huette bauen duerfen.

100 m2 - hast Du eine Vorstellung wie klein das ist? 10 x 10 m !!! Das ist nichts!

Um einen VErkauf eines Grundstückes auch Garten anzubahnen, muss (es sei denn die kleine Parzelle hat schon eine Nummer auf dem Katasteramt - was bei solchen Mini-Maßen so gut wie nie der Fall ist) eine Messung durch ein amtlich bestelltes Vermessungsbüro beauftragt und vorgenommen werden! Anschließend muss ein Notar die Änderung eintragen lassen. Die Kosten sind je nach Bundesland und Größe unterschiedlich - aber zwischen 700 und 1500 betragen die Kosten selbst für deinen Mini-Streifen. In dem Fall übersteigen die Umschreibungskosten wahrsch bei Dir in NRW sogar den eigentlichen Kaufpreis - der kommt obendrauf!

Und ein mit Wasser und Strom erschlossenes Ministück - wirst du sowieso kaum bekommen! EIn Kaufgarten rentiert sich erst ab sagen wir mal 300- 500 m2 ! Kauf dir einfach die Samstags-Zeitung - da stehen entsprechende Kaufgärten drin!

ach so - ich las nochmal gründlicher - also etwas in Köln - das ändert nichts an den hohen Umschreibungskosten, die weit 1000 EUR liegen werden.

Dein Bundesland NRW muss eine Bodenpreis-Richtlinien-Datei erstellt haben, die für jeden einsehbar sein muss! Wende dich an das Geo und VErmessungsamt von NRW - die werden DIr die Datei aufzeigen! Damit hast Du ein Richtmaß - ich vermute der Bodenrichtpreis für dem Quatratmeter Gartenfläche in den Kölner Außenbezirken wird zwischen 70 und 150 EUR liegen! Je nach Erschließung

0
@findesciecle

Ich... wohne nicht in NRW? Wie kommst du drauf?

Na gut, dann eben mehr als 100 m2 - wie gesagt, ich habe keinen Plan von nichts. Und wenn es günstiger ist, einen Kleingarten in einem Gartenverein zu kaufen, obwohl man da Vereinsbeitrag und Pacht bezahlen muss - ok. Ich wollte nur eine ungefähre Preisvorstellung.

Und wieso brauche ich einen Notar und ein Vermessungsbüro, wenn das Grundstück ein Kleingarten ist? o.O

Ich will ja kein Gemeindegrundstück kaufen und das zu einem Garten erklären. Auf so einer Schrebergartenseite habe ich gelesen, dass man Kleingärten auch kaufen kann, und das außerhalb eines Vereins, wenn man das so möchte...?

0
@Petunientopf

nochmal in Ruhe:

Du hattest doch geschrieben, Du hast was im Kölner Süden gefunden, also ging ich ich davon aus, dass Du in NRW suchst - ist aber egal - die GEsetze sind ähnlich in allen BL.

Ich ging von einem Kleinstgrundstück von 100 qm aus, wie du sagtest: (das ist die Größe einer Auto-Einfahrt)
So kleine Gärten kenne ich nicht! Wenn es so kleine Gärten gäbe, haben sie wahrscheinlich keine Nummer auf dem Katasteramt.

Damit man ein rechtsgültigen Vertrag über einen Grundstücksverkauf abwickeln kann, braucht das Grundstück eine Nummer im Katasteramt - wenn das Grundstück noch keine hat, muss ein vereidigtes Vermessungsbüro anrücken für mindestens 1000 Euro Gebühren und das Grundstück ausgemessen werden. Der Staat will einfach genau wissen, wem jeder cm gehört - aus vielen rechtlichen Gründen ist das notwendig! Damit geht es zum Bsp nicht, dass jemand dir sagt: "Ich verkaufe dir einfach 100 qm von meinem Garten" - das wäre Ohne Vermessung und Eintragung unzulässig.

Deswegen hatte ich gesagt: Man muss schon Gärten mit eingetragener Katasternummer und ab 300 qm kaufen, weil es darunter unwirtschaftlich wäre!

Und das Geo-Amt gibt dir Auskunft!

0

Rechte im Kleingarten?

Seit über 10 Jahren habe ich einen Kleingarten. Seit 2 Jahren verkommt die Parzelle neben mir und kein Mensch tut etwas - am wenigsten der Verein. Ich komme kaum noch gegen den Wildwuchs an. Was kann ich tun? Der Verein macht auf meine Pflichten aufmerksam, aber Rechte scheine ich keine zu haben. Wo finde ich raus wie ich mich wehren kann? Ich habe schon mehrere Interessenten für den Garten neben mir "angeschleppt", aber die Antwort lautet: der Garten wurde noch nicht geschätzt. Wie gesagt ich hätte gerne einen Rat von Euch.

...zur Frage

Wie viel Pachtgebühr bezahlt ihr für einen Kleingarten?

Ich überlege mir einen Kleingarten in einem Kleingartenverein zu Pachten.

Was bezahlt ihr im Jahr an Pachtgebühr?

Bitte schreibt dazu wie groß euer garten ca. ist und ob ihr auf dem Land oder in der Stadt wohnt!

Danke schon mal

...zur Frage

Gibt es einen Garten Guru?

Hallo ich habe frisch einen Kleingarten und bin Handwerklich nicht ganz unbegabt, nun möchte ich mich am Anbau von Gemüse probieren.

Gibt es eine Quelle (Instagram / Youtube / Homepage) wo ich alles Wissenswerte zum Thema Anbau finde (gerne auch mit DIY - Anleitungen zu allgemeinen Themen rund um den Garten)

...zur Frage

Darf der Vorstand ohne Erlaubnis einen verpachteten Garten zur Kontrolle betreten?

Hallo, ich bräuchte eure Hilfe. Der Vorstand in unserem Kleingartenverein betritt regelmäßig verpachtete Gärten um nach dem "Rechten" zu sehen jedoch findet das ganze teilweise ohne dem bei sein der Pächter statt und wir Mitglieder wissen auch nicht wann die Begehungen statt finden. Auf der Mitgliederversammlung wurde uns vom Vorstand erklärt das laut Satzung für den Kleingartenverein der Vorstand sehr wohl berechtigt ist die Gärten zu jeder Zeit zu betreten. Es steht folgender Satz in der Satzung: Vorstandsmitglieder des Vereins sowie Vertreter der Aufsichtsbehörde und des Grundeigentümers sind zum Betreten des Gartens berechtigt. Ich bin aber doch der Meinung das es nicht heißt sie können ohne vorherige Anmeldung die Gärten betreten wie sie wollen oder irre ich mich da?

...zur Frage

Abstand für Kleingarten an Verein zahlen?

Kleingarten Pachten?

Hallo, ich würde mir gerne einen Kleingarten pachten und habe jetzt ca. 1 Jahr gewartet um in eine bestimmte Kolonie zu kommen. Nun soll es endlich soweit sein und nach der Begehung würde mir eröffnet ich müsse 500€ an den Verein Abstand zahlen. Das ganze wurde auch begründet und zwar mit der Aussage das ja bei 2 Gärten die Pächter einfach nicht mehr bezahlt hätten und sich dünne gemacht haben. Desweiteren haben sie für ca. 1500€ Entmüllungskosten verursacht und die möchte der Verein jetzt durch das Verpachten inkl. Abstand bei neuenverpachten wieder reinholen. Mein zukünftiger Garten ist aber keiner der 2. Mein Garten ist relativ sauber aber auch dort gibt es nur Rasen und das wars.

Nun die Frage ob das rechtens ist und ob ihr das zahlen würdet ?

LG Andy

...zur Frage

Schrebergarten / Kleingarten , darf ich das?

Darf ich das?

Ich kaufe angenommen einen Schrebergarten / Kleingarten für die Freizeit.

Angenommen:

Ich bezahle 2000€ für die Ablöse (Steinhaus, Geräte etc) und ich richte ihn her, und verlange dann nach ein paar Jahren wenn er schön da steht 4000€.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?