Klasse B Zugfahrzeug schwerer als Anhänger?

9 Antworten

Da gibt es zwei Reglungen, die eine betrifft das Fahrzeug und das andere dich als Fahrer.
Bei der Führerscheinklasse B darf das zulässige Zuggesamtgewicht von 3500kg nicht überschreiten.

Also das Zulässige Gesamtgewicht von dem Auto plus das zulässige Gesamtgewicht von Anhänger dürfen Zusammen nicht mehr als 3500kg betragen.

Beispiel Das Zulässige Gesamtgewicht vom Auto ist 2000kg dann darf der Anhänger nicht mehr als 1500 kg zulässiges Gesamtgewicht haben.

Ausnahme: Der Anhänger hat eine zulässiges Gesamtgewicht von 750kg, dann darf das Zugfahrzeug auch 3500kg zulässiges Gesamtgewicht haben und somit kannst du auf 4250kg.

Für das zulässige Anhängerlast des PKW gilt das tatsächliche Gewicht des Anhängers mit Ladung.

Du darfst jeden Anhänger ziehen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von maximal 750kg, auch wenn das zulässige Gesamtgewicht des gspanns über 3,5t liegt.

Du darfst Anhänger mit einem Zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 750kg wenn das zulässige Gesamtgewicht des Gespanns 3,5t nicht überschreitet.

Die tatsächliche Beladung ist irrelevant es zählt das zulässige Gesamtgewicht aus den Papieren.

Natürlich muss die zulässige Anhänge Last des Zugfahrzeugs berücksichtigt werden.

Bedeutet wenn in den Papieren beim hänger zulässiges Gesamtgewicht 2500kg steht er aber tatsachlich 1500 wiegt und das Zugfahrzeug 2500kg ziehen darf aber nur 2100 kg max. Gesamtgewicht hat, darf ich ihn nicht mehr ziehen weil Theoretisch über 3500 t Gespann obwohl die Praxis anders ist?

Da herscht wohl auch hier unneinigkeit.

0
@schniklab0815

Wenn der Hänger ein zulässiges Gesamtgewicht von 2,5t hat dürfte das Auto nur noch 1t zgg haben dann dürftest du mit B fahren.

Praktisch wirst du diese Konstellation nicht antreffen, dann ist BE fällig

Wir reden hier momentan nur von der nötigen Fahrerlaubnis.

Was ein Fahrzeug tatsächlich ziehen darf ist noch ein bisschen anders.

1
@schniklab0815

Zur Beurteilung der benötigten Fahrerlaubnis ist die tatsächlich Beladung komplett irrelevant.

Da zählt alleine die Summe des zulässigen Gesamtgewichts von Fahrzeug und Anhänger.

Wenn der Anhänger über 750kg zGG hat dann darf die summe beider nicht über 3,5t liegen, dafür ist BE notwendig.

2
@schniklab0815

Was darf mein Auto nun ziehen?

Nachdem wir jetzt herausgefunden haben welche FS Klasse nötig ist geht es an das Fahrzeug.

Fahrzeug Leergewicht 1200kg

O1. 2000kg

O2. 400kg

1.Gebremst oder ungebremst.

Bei ungebremsten Anhänger darf Die Anhängelast (Anhänger Leergewicht+tatsächlicher Beladung) maximal die Hälfte des Leergewichts des Fahrzeugs+75kg haben (in dem Fall 675kg.

Bei gebremsten darf die Anhängelast 3,5t nicht überschreiten.

2. Je nachdem ob gebremst (O1) oder ungebremst (O2) darf die Anhängelast nicht den angegeben wert überschreiten.

3. Der Anhänger darf die zulässige Stützlast nicht überschreiten.

Mit BE dürftest du mit einem golf 4 wahrscheinlich einen kfz Trailer ziehen, solange kein Auto drauf ist, bzw das tatsächliche Gewicht also die Anhängelast kleiner ist als wert O2 des Fahrzeugs.

1

Hi,

So wie ich verstanden habe gilt immer das tatsächliche Gewicht von Anhänger und Fahrzeug zusammen also Leergewicht + Ladung von Zugfahrzeug und Anhänger!

Für fahrerlaubnisrechtliche Fragen ist das zulässige Gesamtgewicht von Fahrzeug/Anhänger/des Zuges entscheidend, nicht das tatsächliche.

mit einem Führerschein der Klasse B darf man ja ein Gespann >3500 Kg ziehen, wenn das Zugfahrzeug die Anhängerlast ziehen darf.

Ähm, naja...

Mit Klasse B kannst Du nur folgende Anhängerkombinationen fahren, nämlich

  • bis zu 750 kg zGG des Anhängers generell (unabhängig vom zGG des Zuges), oder
  • über 750 kg zGG des Anhängers, wenn die zGG des Zuges unter 3,5 t bleibt.
Muss jetzt das zugfahrzeug schwerer sein als der Anhänger??

Nein, irrelevant.

LG

es muss nicht schwerer sein,was zählt ist die anhängelast die eingetragen ist.ich hatte mal ein zugfahrzeug daihatsu f50 der hatte zuläss.gesamtgewicht von 2000kg und anhängelast von 2500kg.die 2500 hätte ich auch leer mit ihm ziehen dürfen da wog er nur 1500kg

Steht hier aber zb wieder anders! Was stimmt den nun?

Es gilt, dass die Anhängelast nicht höher als das Gewicht des Pkw sein darf. Wird die Anhängelast überschritten, drohen laut Bußgeldkatalog Pkw mit Anhänger je nach Überladung Bußgelder und Punkte in Flensburg. ... Meist beträgt die maximale Anhängelast zwischen 1200 kg und 1500 kg.

Pkw mit Anhänger fahren - aktueller Bußgeldkatalog 2019

https://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-anhaenger/

0

Fahrerlaubnisrechtlich darfst Du mit Klasse B ein Gespann mit Anhänger >750kg zgM bis Max. 3.500kg zgM fahren.

Zulassungsrechtlich darfst Du Max. einen Anhänger mit tatsächlichen Gewicht ziehen welcher in der Zulassungbescheinigung aufgeführt ist.

Bedeutet in der Praxis.

Max Gewicht vom Auto egal ob Beladen oder nicht + Tasächliches Gewicht vom Anhänger inkl. Ladung = Gespann > 3500 kg!

Dann Stützlast beachten und die max zuglast vom Pkw.

ob das Auto nur 1000 kg wiegt und der Anhänger 1500 ist dann egal!

Richtig?

0
@schniklab0815

Fahrerlaubnisrechtlich ist wie erwähnt nur die zulässige Gesamtmasse relevant, beträgt diese von Fahrzeug und Anhänger zusammen maximal 3.500kg, darfst Du das Gespann mit Klasse B fahren.

Welches Gewicht Du tatsächlich ziehen darfst steht in der Zulassungsbescheinigung.

0

Was möchtest Du wissen?