Kirchlich heiraten ohne Christ zu sein?

17 Antworten

Wozu willst du in der Kirche heiraten wenn du nicht der Kirche angehören wilst?

NUR als Theaterstück?

Dann sicherlich nicht.

Du kannst aber kurz vor der Hochzeit noch getauft werden und der Kirche beitreten - das geht, aber macht auch nur Sinn wenn du es erst meinst

Rechtlich hat eh nur das Standesamt die Wichtige Bedeutung.

Wenn beide Brautleute nicht mehr in der Kirche sind, dann ist es ein Problem dann kirchlich zu heiraten. Wenn nur einer noch Mitgleid der Kirche ist, geht es zumindest bei der evangelischen Kirche. Wie es bei der Katholischen Kirche ist, kann ich nicht sagen. Aber ihr solltet auf jeden Fall vorher mit dem Pfarrer darüber reden und ihm erklären, warum ihr unbedingt christlich getraut werden möchtet.

Es hätte nur dann einen Sinn, kirchlich zu heiraten, wenn es zumindest einer der betreffenden Personen aus religiöser Sicht von Bedeutung wäre, was bedeutet, dass zumindest auch eine der betreffenden Personen, die da kirchlich heiraten wollen, der entsprechenden Religion angehören.

Anderenfalls, wenn wirklich keine Person des Brautpaares der entsprechenden Kirche angehört, ist eine entsprechend kirchliche Trauung vermutlich ausgeschlossen, aber das kann man auch mit dem örtlichen Gemeindeleiter besprechen.

Was möchtest Du wissen?