Kinder Gitarre als Erwachsener spielen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ein kleines Instrument ist nicht automatisch ein Kinderinstrument. Früher waren sogenannte Parlor Gitarren weit verbreitet. Viele Blues und Folk Musiker haben auf diesen kleinen Gitarren gespielt, weil sie meistens günstiger als Gitarren mit größerem Korpus waren.

Zu Anfang dieses Jahrtausends hatten kleine Gitarren ein Come-Back. Weil viele Spieler sich nach einem mittenbetonteren Klang, historischen Vibe und einfachem Transport sehnten.

Auch werden die sogenannten Short-Scale-Bässe oft als Kinderbässe bezeichnet. Tatsächlich wurden einige der größten Rock-Hits mit diesen Instrumenten eingespielt, von Erwachsenen.

Im Grunde muss bei einer kleinen Gitarre auf die selben Dinge geachtet werden, wie bei den größeren. Da unterscheiden sie sich nur in der Größe.

Ein Problem kann sich aber aus zu dicken Saiten ergeben. Viele Spieler ziehen dicke Saiten auf, um eine ähnliche Saitenspannung und Lautstärke wie die der gößeren Gitarren zu erreichen. Allerdings können kleine Gitarren dann schnell pappig klingen.


Ian Anderson von Jethro Tull spielt auch bei Auftritten eine 3/4 Parlour Gitarre.

Ansonsten: Nicht so viele Gedanken darüber machen, was als normal gilt. Wenn dir das Spielen auf der Gitarre Spaß macht ist das doch klasse!  Es gibt keine "Kindergitarren". Es gibt nur Gitarren, die vor allen Dingen für Kinder geeignet sind, aber auch von Erwachsenen bespielt werden können und dürfen.

Was möchtest Du wissen?