Kind fliegt mt 14 von der schule, was für schulische möglichkeiten gibt es?

5 Antworten

Es kommt doch darauf an , von welcher Schule ist denn das Kind geflogen? Vom Gymnasium? Dann ab zur Realschule. Von der Realschule? Dann ab zur Hauptschule.Ist das Kind wegen schlechtem Benehmen von der Hauptschule geflogen, dann muß dringend eine neue Hauptschule gesucht werden. In jedem Fall besteht ja noch Schulpflicht (9 Jahre Vollzeitschulpflicht) und die wird man mit 14 wohl noch nicht erreicht haben. Geht man ohne Abschluß von der Hauptschule , dann empfiehlt sich das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ), oder ein Berufsgrundbildungsjahr.

Mit dem Verweis von einer Schule ist nicht unbedingt auch ein Wechsel der Schul f o r m verbunden! Das Kind soll eine neue Chance erhalten, in einer neuen Umgebung Lernen und Sozialverhalten zu verbessern.

0
@oldpaed

@oldpaed: Ich bin davon ausgegangen, daß , das Kind die Versetzung nicht geschafft hat, dehalb dann der Abstieg . Fliegt das Kind wegen schlechtem Benehmen und nicht wegen der Noten, dann soll es auf einer anderen Schule noch mal probieren.

0
@moon73

Die Frage ist leider nicht eindeutig gestellt. Grundsätzlich besteht das Recht auf (einmalige)Wiederholung eines nicht erreichten Schuljahres. Es kann die Schule den Wechsel der Schulform, z. B. von Gymnasium zur Realschule, empfehlen, wenn eine Wiederholung gänzlich aussichtslos erscheint. Der Ausdruck "fliegt" wurde von mir (und auch Anderen) als "Schulverweis", also als eine Ordnungsmaßnahme, verstanden. Leider klärt d. Fragestell. nicht, so dass die Antwort schwierig ist...

0

Schließe mich den beiden "Vorschreibern" an:

  1. Gibt es eine Schulpflicht und irgendeine Schule wird das Kind nehmen.
  2. viel wichtiger aber ist es mal zu hinterfragen, woran es liegt, dass das Kind von der Schule fliegt. Also die Ursache der Symptome hinterfragen. Gerade Jugendliche sind zwar hormonell sehr durcheinander und verhalten sich oftmals "seltsam", aber oft sind auch unausgesprochene Probleme in der Familie (z.B. wenig Verständnis für die Belange des Jugendlichen) oder in der Schule (z.B. mobbing unter Schülern) die Ursachen...

Da es in Deutschland die Schulpflicht gibt, würde ich ein Gespäch sowohl mit dem Oberschulamt als auch mit dem Jugendamt suchen.Ich denke, in dem Du nur eine neue Schule suchst, wird das Problem nicht beseitgt werden.Wenn Du an Dein Kind nicht mehr richtig dran kommst, hilft es manchmal, wenn sich ein Familienhelfer der Sache annimmt.Geh offen auf das Jugendamt zu und spreche dort alle Sorgen an, die Du vielleicht mit dem Kind hast.Und keine Angst, die machen nichts,mit dem Du nicht auch einverstanden bist.

Was möchtest Du wissen?