Kernbohrung für Dunstabzugshaube, was muss man beachten?

Mauerkasten - (Bau, Handwerker, Mauer)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Über eine Kernbohrung kann man durchmesserstarke Löcher in Beton o.Ä. bohren https://de.wikipedia.org/wiki/Kernlochbohrung). Meistens sind das Diamantbohrer. Und weil ein kreisrunder, hohler Bohrer verwendet wird, hast du nach dem Bohren einen Betonzylinder, den Bohrkern. Die werden auch für Materialuntersuchungen verwendet. 

Die Maschinen kann man sich bei verschiedenen Anbietern mieten. Nur gehe ich davon aus, dass es ohne ein gewisses Know How wohl ratsamer ist, sich einen Profi fürs Kernbohren zu holen (Info: http://www.skb.de/kernbohren.html). Gerade, wenn es sich um umfangreiche Arbeiten handelt ist der schneller, präziser und eine echte Erleichterung.

Wenn Feuerstätten in der Wohnung vorhanden sind, die raumluftabhängig sind, unbedingt vorher (!!!) noch den Schornsteinfeger befragen.

Dunstabzugshauben, die die Luft ventilatorgestützt nach aussen befördern, erzeugen einen leichten Unterdruck in der Wohnung. Dieser Unterdruck kann bewirken, dass die Verbrennungsgase der Feuerstätten in die Wohnung gelangen und dort die Bewohner vergiften.


Es gibt 2-Komponenten Schaum, beziehungsweise Brunnenschaum. Der sollte wasserdicht sein und hat eine besser dämmende Wirkung als Montagekleber. Beim Schaum reicht es ,wenn man auf die Ausdehnung achtet. Wenn man den Ringspalt bis zum geht nicht mehr voll drückt, quillt die Hälfte wieder vorne raus. Ist es eine Betonwand? Das Problem bei der Kernbohrung ist das Kühlwasser, das spritzt vorne aus der Bohrkrone. Das kann in eingerichteten Räumen schwierig werden. Außerdem bricht am ende der Bohrung gerne mal etwas mehr vorne aus. Ich tippe mal, dass sie von außen bohren werden.

Was möchtest Du wissen?