Kennt Jemand die Bibelstelle: Hütet Euch vor denen, die von Gott gezeichnet sind?

10 Antworten

Du hast ja bereits gute Antworten bekommen, aber eine Sache ist mir in diesem Zusammenhang noch eingefallen. In der Offenbarung wird eine Prophezeiung gemacht, dass vor der Endzeit nur noch kaufen oder verkaufen darf, wer das Zeichen des Tieres auf der Hand oder der Stirn trägt.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Der-Teufel-steckt-im-Mikrochip/story/19317045

Hey Wotansauge, leider kann ich den link nicht öffnen. Wie sieht das Zeichne des Tieres denn aus? LG

2
@WotansAuge

Danke! Der Microchip kann nicht mehr gestoppt werden. Das verchippen von Hunden und Katzen ist zu glatt über die Bühne gegangen. Dort hätte man sich wehren müssen. - Wehret den Anfängen ;-) Jetzt ist es zu spät...

1

Hüte dich vor den Gezeichneten!

Ich habe mich dann mal auf die Suche nach dem Ursprung des Sprichworts gemacht. Wie vermutet, stammt es aus der Bibel, aus dem 1. Buch Mose.

Als Kain seinen Bruder Abel erschlagen hatte, fürchtete er selbst um sein Leben: „So wird mir's gehen, dass mich totschlägt, wer mich findet.

Aber der HERR sprach zu ihm: Nein, sondern wer Kain totschlägt, das soll siebenfältig gerächt werden. Und der HERR machte ein Zeichen an Kain, dass ihn niemand erschlüge, der ihn fände“ (1. Mose 4, 14-15).

Gott schützt Kain also durch sein Zeichen, macht ihn zugleich aber auch für alle sichtbar als jemanden kenntlich, der sein Gesetz gebrochen hat.

Alles Gute !

hey Mucker, danke für Deine Antwort. Hier wird verständlich erklärt, was gemeint ist. DH Du bekommst von mir den Stern der guten Antwort. .-)))

3

Man könnte das in zwei arten deuten.

1:Das die kranken oder behinderten oder Leute die viele Probleme haben gemeint ist aber das ist nicht richtig

2:Das der Papst gemeint ist.Ich möchte ihn nicht angreifen aber er denkt er sei gekennzeichnet von gott.Jesus stellvertreter ist denkt der Papst.Er macht schöne sachen aber er hängt mit Satan zusammen.

Fazit:Damit sind die falschen propheten gemeint die die Leute mit ihren wohltaten oder den falschen Lehren veräppeln.

Du beziehst dich wohl auf die Geschichte von Abel und Kain. Kain wird nach seinem Mord von Gott gekennzeichnet, damit ihn niemand wegen seiner Untat tötet. (1 Mo 4:15)

Das bedeutet aber genau das Gegenteil von deinem Zitat, In der Bibel steht so etwas nicht. Es klingt aber eher so, als hätte irgendein religiöser Gumpf das verbreitet, z.B. Brumo Göring.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kainsmal

>Das Kainszeichen Mörder blieb bis heute auf seiner Stirne haften. ... Biblisch ist das Kainsmal kein Schandmal, sondern ein Schutzzeichen.

Kannst Du das bildlich darstellen, bitte? LG

2
@Inkonvertibel

Vermutlich konnte Abel dem Kain noch eins über den Schädel ziehen, so dass Kain eine auffällige Narbe auf der Stirn hatte. 

0