Kennt ihr einen Hadith zum Nachdenken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Assalam Aleikum we Rahmatullah we Brakatuh, liebe Schwester :)

Das ist einer meiner Lieblings-Hadithe, es zeigt uns wie barmherzig Allah ist und wie er uns liebt :

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, Der Allmächtige und Hocherhabene, sagt: Ich erfülle die guten Erwartungen, die Mein Diener an Mich hat; und Ich bin mit ihm, wenn er Meiner gedenkt: Wenn er in seinem Herzen Meiner gedenkt, dann gedenke auch Ich seiner bei Mir Selbst. Und wenn er Meiner in einer Versammlung gedenkt, so gedenke auch Ich seiner in einer Versammlung, die besser ist als jene. Und wenn er Mir um eine Handspanne entgegenkommt, dann komme ich ihm eine Armlänge entgegen. Und wenn er Mir um eine Armlänge entgegenkommt, dann komme Ich ihm um zwei Armlängen entgegen. Und wenn er auf Mich schreitend zukommt, dann komme Ich eilend zu ihm.“

[Sahih Muslim Nr. 4832


Diesen Hadith mag ich auch, weil ich dann niemals Angst vor dem Tod habe:

A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Wer die Begegnung mit Allah liebt, mit dem liebt Allah auch die Begegnung. Und wer die Begegnung mit Allah verabscheut, mit dem verabscheut Allah auch die Begegnung.“A´ischa sagte: „O Prophet Allahs, meinst du den Abscheu des Todes. Wir alle verwünschen doch den Tod!“ Der Prophet sagte: „Es ist nicht das. Es geht aber darum, wenn einem Gläubigen die frohe Botschaft über die Barmherzigkeit, das Wohlwollen, und das Paradies Allahs verkündet wird. Somit liebt er dann die Begegnung mit Allah und Allah liebt die Begegnung mit ihm. Was aber den Ungläubigen angeht, so werden ihm der Zorn und die Bestrafung Allahs verkündet. Somit verabscheut er also die Begegnung mit Allah und Allah verabscheut auch die Begegnung mit ihm!“

[Sahih Muslim Nr. 4845


Dieser erinnert mich, wie wichtig es ist an Allah zu denken:

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, der Erhabene und Segensreiche, hat Engel, die keine andere Aufgabe haben außer auf den Straßen umherzugehen, um denjenigen nachzuspüren, die sich versammeln, um sich Allahs zu gedenken. Wenn sie aber eine Versammlung finden, wo sich Leute Allahs gedenken, sitzen sie mit ihnen. Die Engel umschirmen sie mit ihren Flügeln in der Weise, dass sie unmittelbar mit dem ersten Himmel verbunden werden. Wenn sie sich zerstreuen, steigen die Engel in den Himmel auf. Hier dann fragt sie Allah, Der Allmächtige und Erhabene - und Er ist wohl wissender als sie -: „Woher seid ihr gekommen?“ Sie erwidern: „Wir kamen von Deinen Dienern auf der Erde, die Dich preisen, indem sie sagen: „Subhana Allah“ (gepriesen sei Allah), Deine Größe rühmen, indem sie sagen: „Allahu Akbar“ (Allah ist Der größte), die Formel laa Ilaaha Illa Allah (kein Gott ist da außer Allah bzw. Es gibt nichts Anbetungswürdigeres außer Allah) sprechen, Dich loben, indem sie sagen: „Al-hamdu lillah“ (Alles Lob gebührt Allah) und Dich bitten.“ Er sagt: „Worum bitten sie Mich?“ Sie sagen: „Sie bitten Dich um Dein Paradies.“ Er sagt: „Haben sie Mein Paradies gesehen?“ Sie sagen: „Nein! unser Herr.“ Er sagt: „Und wie denn, wenn sie es gesehen hätten?“ Sie sagen weiter: „Und sie suchen Zuflucht bei Dir.“ Er sagt: „Und wovor suchen sie Zuflucht bei Mir?“ Sie sagen: „Vor Deinem Höllenfeuer, unser Herr!“ Er sagt: „Haben sie Mein Höllenfeuer gesehen?“ Sie sagen: „Nein!“ Er sagt: „Und wie denn, wenn sie es gesehen hätten?“ Sie sagen: „Und sie bitten Dich um die Vergebung ihrer Sünden.“ Er sagt: „Ich habe ihre Sünden vergeben, ich habe ihnen alles gegeben, worum sie bitten, und ich habe ihnen Zuflucht bei Mir davor gegeben, wovor sie Zuflucht bei Mir gesucht haben.“ Sie sagen: „O Allah, unter ihnen befindet sich Soundso, und er ist ein sündiger Diener. Es geschah aber, dass er an ihnen vorbeiging und mit ihnen saß.“ Er sagte: „Ihm habe Ich auch vergeben. Sie sind diejenigen, mit denen er gesessen hat; und derjenige, der mit ihnen sitzt, soll nicht unglücklich sein.““

[Sahih Muslim Nr. 4854

Kann dir noch mehr schreiben, wenn du willst ^^

Subhanallah, sehr schön.

0
@yusu02

meine lieblings Hadithen hast du hier gepostet..Gott möge dich segnen**

0
@manal89

@yusu02: Danke, geliebter Bruder ^^

Al-Hamdulillah für den Islam als Religion :)

@manal89:

امين و اياكم ان شاء الله

جزاكى الله كل خير

0
@Smiley1698

"Und ibn 'Umar sagte selbst:

Wenn du am Morgen aufwachst, dann erwarte nicht den Abend, solltest du aber den Abend erreichen, dann erwarte nicht den Morgen,

profitiere von deiner Gesundheit bevor du krank wirst und von deinem Leben bevor du stirbst.“

Bukhary Hadith Nr. 6416

0
@Zannati

"Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

"Wenn jemand von euch auf einen anderen schaut, der ihm gegenüber an Gütern und Aussehen bevorzugt ist, so soll er auf einen anderen schauen, der ihm unterliegt, und dem er selbst gegenüber bevorzugt ist. "

Bukhary

0
@Zannati

"Anas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

"Keiner von euch darf sich als gläubig ansehen, bis er seinem Bruder auch dasselbe gönnt, was er sich selbst gönnt."

Bukhary

0
@Zannati

"Abu Huraira berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

"Lasset meine Befragung sein, solange ich eure Handlung billige denn diejenigen, die vor euch waren, gingen durch ihre (überflüssigen) Fragen und ihre Meinungsverschiedenheiten mit ihren Propheten zugrunde.

Wenn ich euch etwas verbiete, davon haltet euch fern, und von dem, was ich euch aufgetragen habe, führt aus, so viel ihr vermöget."

Bukhary

0

Mit Sahih Muslim Nr. 4845 bin ich ja nun gar nicht einverstanden, lieber ahmed91: Da wird mir also der Zorn und die Bestrafung Allahs verkündet, da ich ungläubig bin -

Doch verabscheue ich den Kontakt mit Allah kein bisschen: Im Gegenteil: ich würde ihn gerne mal treffen! Also KANN diese Hadith schon mal nicht 100% zutreffen!

(abgesehen davon finde ich sie ziemlich unschön, weil diskriminierend!) - aber zum Nachdenken ist sie natürlich, das muss ich zugeben;)

0

Der Prophet Muhammad (s.a.s.) hielt die Leute nachdrücklich dazu an, nachzudenken, und stellte das Denken durch dieses Hadith auf eine hoch angesehene Stufe: „Eine Stunde des Nachdenkens ist besser als siebzig Jahre Gottesdienst.

er sagte dies um die Wichtigkeit des Nachdenkens zu betonen, was aber nicht heissen soll, dass wir unsere anderen Pflichten , wie den Gottesdienst vernachlaessigen sollen

"Dscharir Ibn 'Abdullah berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

"Wer sich anderer nicht erbarmt, der wird auch kein Erbarmen finden!"

Bukhary


"Abu Sa'id Al-Chudryy berichtete: "Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

»Eines Tages wird der beste Besitz eines Muslims beinah eine Schafsherde sein, mit der er - flüchtend vor den Wirrungen dieser Welt - zwischen den Höhen der Berge und den Wasserstellen in den Tälern wandert.« "

Bukhary


"'Abdullah Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

"Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen.

Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.

Und wer einem Muslim eine Sorge abnimmt, dem nimmt Allah eine Sorge von den Sorgen am Tage der Auferstehung ab.

Und wer einen Muslim nicht bloßstellt, den stellt Allah nicht bloß am Tage der Auferstehung."

(Vgl. Rassoul, Muhammad Ahmad: Die Brüderlichkeit im Islam, Islamische Bibliothek, Köln)

Bukhary Hadith Nr.6951

"Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

"Das Gleichnis eines guten und eines schlechten Menschen im geselligen Beisammensein ist wie der Moschus-Händler und der Arbeiter am Blasebalg (eines Schmieds):

Vom Moschus-Händler kannst du entweder eine Duftprobe bekommen, etwas kaufen oder einen angenehmen Geruch vorfinden.

Was du aber von dem Arbeiter am Blasebalg erlebst, ist das, dass er entweder deine Kleidung verbrennt oder du bei ihm einen üblen Geruch vorfindest."

Bukhary


"Abu Musa berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

»Wahrlich, der Gläubige ist für den Gläubigen wie ein Mauerwerk ein Teil hält den anderen fest.«

Und er schob demonstrativ seine Finger ineinander. "

Bukhary

0

Was möchtest Du wissen?