keine lust mein zimmer aufzuräumen

6 Antworten

weißt du, ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber auch wir "großen" haben manchmal keinen Bock auf aufräumen (frag mal mein Bügeleisen)................mach den PC aus, Musik an und dann los..........wenn du fertig bist, dann siehst du doch auch was du geschafft hast (und du fühlst dich wohler (ja, das sagt sogar mein Sohn!)............nicht rumjammern, sondern auf.....

Ganz wesentlich: den Boden frei räumen. Da sieht das Chaos schon längst nicht mehr so schlimm aus, wenn die Bodenfläche entmüllt ist. Dann die nächstgrößeren Flächen befreien...

Laut Musik an und dann am besten ieine Ecke anfangen und dann mit Taktik aufräumen oder das was grade am aufälligsten ist am besten immer erst die großen sachen z.b.klamotten wenn größere dinge/gegenstände weg sind siehts aufgeräumter auf und nichts ist lohnender als ein sichtbrarer fortschritt ;)

Wenn es so scheiße aussieht, dann sollte das Anreiz genug sein und die 1 - 2 Std. kannst du wohl mal dafür investieren.

Du solltest Dir überlegen, mit mit welchen Utensilien du keine Orndung halten kannst. Sind es Papiere, beschaffe Dir Aktenordner, oder Ablagefächer für den Tisch. Ist es Kleidung die ständig herumfliegt, stell dir doch einen Stuhl hin, allein um die Kleider darüber zu legen. Für Kleinkram sind Schubladen sehr praktisch, die man dann auch mindestens einmal die Woche "ausmisten" sollte. Eine große Schale oer eine Schüssel auf dem Tisch ist genauso nutzbar. So hast du zumindest alles an einem Platz und kannst dich, vielleicht am Wochenende auf nur einen Bereich konzentrieren und dich darum kümmern. Es nützt ja nichts, wenn man aufzuräumen hat, aber nicht weiss wohin mit dem Zeug. Vielleicht kann es dir helfen, einer großen "Entrümpelung" zu entgehen.

Was möchtest Du wissen?