Wieso hab ich plötzlich Lust auf aufräumen?

7 Antworten

Ja das kenne ich auch von mir selber. Es ist eine Erfahrungssache. Wenn man ordentlich ist und regelmäßig sauber macht spart man langfristig jede Menge Zeit, die man dann für Schöneres als aufwändiges Ausmisten verwenden kann. GF ? :)

Und ja, das kann auch großen Spaß machen ! Irgendwann habe ich bei mir ebenfalls diese Ader entdeckt :) Und habe ich mal eine längere Arbeit im Hause vor mir, die viele Stunden benötigt (tapezieren z.B.) so erledige ich diese mit Vorliebe samstags während der Bundesliga-Radio-Konferenzschaltung im WDR 2. Da kann man dann prima das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Für die holde Weiblichkeit natürlich nicht unbedingt so passend :)

vielleicht hast du gemerkt, dass du dich wohler fühlst, wenn du aus eigenen Taten in einem aufgeräumten Umfeld bist... man ist ja, auch wenns selbstverständlich ist, dennoch immwieder stolz auf sich, was man so alles leisten kann, und über das Ergebnis natürlich ;-) Vielleicht wird dir das aufräumen irgendwann auch nicht genug sein, und du bekommst Lust umzudekorieren oder deine Möbel in deinem Zimmer umzustellen. Viel Spaß bei allem. Lieben Gruß

ja kenne ich, ist sozusagen das Bedürfnis, mal was gutes zu tun :D

Ja das habe ich auch manchmal :) mach dir laute musik an, und los gehts mit dem aufräumen ! Viel spass :)

Mein lieber Germane, lege dich beim nächsten Mal bitte sofort ins Bett und warte ab, bis der Anfall vorüber ist. Das ist eine sehr schwere Erkrankung für einen 14-Jährigen. Gute Besserung!

;-))))

Was möchtest Du wissen?