Kaufmännische Grundkenntnisse?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit der VHS klingt gut. Alternativ könntest Du Dich mit Abi an der nächsten Uni einschreiben und das Grundstudium BWL nebenher laufen lassen. Vielleicht auch an der Fern-Uni.

ich habe leider kein Abitur ;-) deswegen wäre das mit der VHS eine Alternative für mich um einen Einblick ins Kaufmännische zu erlangen.

Vielleicht kann mir sogar jemand helfen den richtigen Kurs zu wählen: http://www.bz.nuernberg.de/beruf-und-karriere/fachgruppe/wirtschaft-und-recht/fachthema/betriebs-und-volkswirtschaftliche-grundlagen.html hier die kaufmännischen Angebote unserer VHS (in Nürnberg: Bildungszentrum) Ich dachte gleich an den ersten Kurs (im Sommersemester 2011 wird der zweite Teil drangehängt) Habe mich ans Bildungszentrum auch schon gewandt, aber die konnten mir leider auch nicht sagen welcher für mich das Richtige ist :-/

0
@redhotchili

Der Kurs ist perfekt für Dich. Mehr als die vermittelten Kenntnisse braucht es nicht, um von Grundkenntnisse sprechen zu können.

0
@ThomasBeh

danke, mir fällt aber gerade auf dass da leider nicht die Rede von Buchführung o.ä. ist. Oder ist das irgendwie umschrieben, dass ich das nicht verstehe und da nicht rauslesen kann? ;-)

0
@redhotchili

Das sollte unter "Der INdustriebetrieb (und seine Abteilungen!)" durchaus angesprochen werden. Buchhaltung ist allerdings wieder ein Thema für sich. Der industrielle Kontenrahmen zählt sicherlich schon zu denetwas spezielleren Kenntnissen. Grundsätzlich sollte es ausreichen, wenn Du den Unterschied von "Soll" und "Haben" kennst und KOsten von einnahmen unterscheiden kannst.

0

Hallo! Habe gerade Deinen Eintrag gelesen und möchte mich kurz mit "einmischen". Ich bin selbst gerade dabei mich auf ein Fernstudium zur Fremdsprachenkorrespondentin und anschließender IHK-Prüfung vorzubereiten. Ich habe mir dazu auf den Seiten der DIHK den Rahmenplan mit Lernzielen gekauft. Und wenn man da durch stöbert, wird schnell klar, dass kaufmännische Grundkenntnisse in diesem Bereich auch eine Menge Wissen zum Außenhandel meint. Deshalb solltest Du unbedingt darauf achten, auch in diesem Bereich Vorkenntnisse zu erlangen. Leider habe ich dafür auch noch nicht den richtigen Weg gefunden. Bislang begrenzt sich meine Vorbereitung auf das Lesen einiger Fachliteratur. Auf jeden Fall kann ich Dir den Rahmenplan der DIHK empfehlen. Kostet ca. 10-15 Euro und ist sein Geld wirklich wert. Liebe Grüße, Jenny

Ich hatte 1 Jahr mit der schulischen Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondent angefangen, bin aber dann zum Abitur gewechselt und ich kann dir nur raten, dass du das auf jedenfall an der VHS machen solltest. Es gibt manche Dinge die wirklich kompliziert sind (Buchführung und sowas). Wenn man einmal drin ist, geht das, aber dafür brauch man Ansprechpartner die einem ggf. helfen...

Wer hat in der 7. Klasse bereits an einem Sprachkurs an der VHS teilgenommen? Gibt es eine klar definierte Altersbegrenzung für Sprachkurse an der VHS?

Gibt es eine Altersbegrenzung für Sprachkurse an der VHS? Und gibt es hierfür schriftliche Vorgaben oder sind das willkürliche Entscheidungen der einzelnen Volkshochschulen ? Wer hat mit 12/13 Jahren schon einen (Erwachsenen-) Sprachkurs der VHS besucht und Spass dabei gehabt?

Meine Tochter ( 7. Klasse) + Freundin wollten und sollten im kommenden Semester einen Anfängerkurs für Französisch an der VHS Pfullingen oder Reutlingen belegen. Beide Mädchen sind super Schülerinnen mit Lateingrundkenntnissen, wir Mütter (Ärztin und Lehrerin) hatten uns wirklich Gedanken gemacht und uns aufgrund vieler guter Gründe für diesen altersmäßige frühen Beginn entschieden. Wer die Mädels kennt, sagt: prima, gar kein Problem.

Leider lehnen es beide Volkshochschulen nun kategorisch ab, die Schülerinnen an einem Anfängerkurs für Erwachsene (10 Doppelstunden) teilnehmen zu lassen, auch eine 1xige Teilnahme /Schnuppern, um danach den/die Dozenten/in entscheiden zu lassen, wird abgelehnt. Ich selbst habe 1,5 Jahre in Frankreich und der französischen Schweiz gelebt und gearbeitet, bin sehr frankophil und könnte die Mädels gut beim Lernen unterstützen.

Nun suche ich Gegenbeispiele, mit denen ich aufzeigen kann, dass die erfolgreiche Teilnahme an einem Anfängersprachkurs für Erwachsene auch bei 7. Klässlerinnen problemlos möglich ist.

Wer hat bereits in der 7. Klasse einen VHS -Kurs besucht und gute Erfahrungen gemacht?

Bisher war ich immer ein Fan der VHS. Dass nicht jeder 12 -13 Jährige für einen solchen Kurs geeignet ist, sehe ich auch ein. Aber auch für die Erwachsenen gibt es Einstufungsberatungen, da könnte man sich die Schülerinnen doch zumindest einmal anschauen?

Es fällt mir sehr schwer zu akzeptieren, dass eine so groß aufgestellte Bildungseinrichtung "für alle" sich dem Wunsch nach Erlernen einer Sprache bei Jugendlichen so unbegründet verweigert. Wenn ich auf den Kurs einer anderen Institution im nahen Tübingen ausweiche -hier wird das Alter der Mädels nicht problematisiert- ist dies aufgrund meiner Berufstätigkeit mit sehr viel mehr Mühe verbunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?