Katzenflöhe gehen nicht weg auch mit fogger, wieso?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hättest die Mittel beim Tierarzt kaufen sollen. Bis auf das ARDAP-Spray, was es im freien Handel zu kaufen gibt, taugt nichts, was man in normalen Geschäften kaufen kann.

Flöhe (wenn es sicher welche sind) sind sehr hartnäckig und oftmals auch resistent. Mit allen Mitteln, die man kaufen kann, erreicht man immer nur die erwachsenen (adulten) Stadien. Die Eier bleiben dann an ganz kuscheligen Plötzen wie in Schränken, hinter Fußleisten und Manteltaschen. Schlüpfen sie, hast Du die nächste Generation am Hals.
Wann immer wir auch nur einen Floh im Haus hatten, wurde ich gebissen, deshalb schwöre ich auf die Fogger, weil das das einzige Mittel ist, das wirklich wirksam war.

Bei 79 qm brauchst Du mindestens 3 Stück. Die sollten so aufgestellt werden, daß sie jeweils 30 qm vernebeln können. Am besten auf dem obersten Trott einer Leiter oder auf einem Tisch, nicht in Türdurchgängen oder hinter Schränken. Alle Fenster schließen, bis auf die Küchenschränke alle Schränke öffnen, Betten aufschlagen, Lebensmittel verschließen bzw. in den Kühlschrank. Fogger anstellen und dann die Wohnung verlassen. Nach etwa 3 Stunden kannst Du wieder hinein, gut lüften. Natürlich müssen alle Tiere ebenfalls aus der Wohnugn sein, Aquarien gut mit Folie abdichten.

Das Wichtigste jedoch ist, daß Du die Prozedur nach 3-4 Wochen wiederholst, um die nachgeschlüpften Mitbewohner auszurotten, zur Not auch noch ein drittes Mal. Du wirst die Flöhe nie los, wenn Du nicht konsequent dagegen vorgehst. Es gibt keine Hausmitttel und nichts preiswerteres, also mach Dich noch auf einige Kosten gefaßt. Alternativ sind die von den anderen schon erwähnten Kammerjäger, die ich aber nie gebraucht habe, weil ich eben TA-Fogger genutzt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja herzlichen Glückwunsch :-(

Fogger vergiften ja auch nur alles Inventar im Raum, dann hat der Mensch immerhin auch was davon.

Program von Novartis sollte es auch für Katzen geben. Das ist ein ziemlich geniales Mittel, es muß nur in die Katze hinein, was sicherlich schwieriger ist, als die Tablette in ein Hundeleckerchen zu drücken.

Wart ihr mal beim TA wegen den Flöhen? Ehe ich Fogger einsetzen würde, dächte ich eher mal an Halsbänder, Spot-Ons und eben Chitinsynthesehemmer, wie Program.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KawaChan
31.07.2016, 00:57

Wir haben ja keine Katze mehr.

0

Habt ihr schon mal ein anderes Mittel ausprobiert?
Kann ja sein das die Flöhe immun gegen das Zeug sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KawaChan
31.07.2016, 00:58

Immun gegen Fogger? Langsam merk ich das auch. Andere Mittel gibt es nicht wirklich...

0

Was möchtest Du wissen?