Fogger hat nicht geholfen, warum?

2 Antworten

danke..ich habe mir von dr. clauder`s (so heißt das) ein umgebeungsspray aus dem tierhandel geholt gehabt..4 flaschen /200ml habe ich beim putzen überall gesprüht..teppiche habe ich keine..ledersofa..kann man ja schnell reinigen..naja und den kater, habe ich auch nur weggesperrt gehabt um wirklich in ruhe in allen ritzen putzen zu können..ich war von morgends 6 bis nachts um 2 hier zugange..habe zufällig urlaub :-) er ist ja jetzt seit dienstag wieder "frei" nur im schalfzimmer habe ich einen riesen schrank (9 türig) bis an die decke, da die viecher mich ja auch gestochen haben, wollte ich hauptsächlich den fogger um evtl. tiere hinter diesem schrank abzutöten..nochmal schaffe ich das ganze geputze nicht, ich bin so ausgepowerd :-( was komisch war, nach dem fogger einsatz stank die bude wie nach einem insektenspray einsatz..nach 2 std bin ich ja zum lüften in die wohnung und konnte bereits nach 30 min. hier rumlaufen, es hat mir nichts ausgemacht..ist da wohl was schief gelaufen?? die fogger waren auf einem tisch 1 im wohnzimmer/ tür auf zum flur von dort aus,tür auf zum bad und tür auf zum schlafzimmer..im schlafzimmer ebenfalls auf einem tisch stand der zweite fogger..meine wohnung ist 56 qm groß.. puhhh, diese scheiß viecher und das bei einem hauskater..ich muss gestehen ich habe ihm sein fell etwas abgeschnitten, der sieht jetzt eher aus wie ein mobs :-( aber er hat sich dabei wohlgefühlt und die schneideaktion genossen..

Ich würde Dir ein Anti-Floh-Spray empfehlen, ein Umgebungsspray, das ich vorbeugend benutze. Es ist von Canina und heißt Pet Vital Bio insect shocker. Das bekommst Du z. B. auf ebay. Es ist rein pflanzlich, also ohne Chemie, hilft aber trotzdem und wurde von oeko-Test mit Sehr gut ausgezeichnet. Das Zeug ist zwar nicht billig, aber seit ich das mal benutzt habe, habe ich keinerlei Flöhe mehr gefunden. Das Spray tötet auch die Floheier ab, also nicht nur erwachsene Flöhe. Bevor Du es weiter mit Chemie versuchst, versuche es mal mit diesem Spray. Dir ist ja sicher bekannt, dass Du den Kater, nach durchgeführter Frontline-Behandlung, wieder in die Wohnung (alle Zimmer) lassen sollst, damit sich evtl. Flöhe auf die Katze stürzen und an dem Frontline eingehen! Also, die Mieze nicht weg sperren, sondern in die Räume lassen, damit sie quasi als Köder evtl. noch vorhandene Flöhe anzieht und diese dann, durch den Biss in die Haut der Katze, das Frontline aufnehmen und daran sterben. Ich empfehle Dir, es mal mit diesem Canina-Spray zu versuchen. Das ist absolut unschädlich für Mensch und Katze, aber tötet zuverlässig alle Flöhe. Noch ein wichtiger Tipp: Nach jedem Staubsaugen die Filtertüte wechseln! Sonst kommen die aufgesaugten Flöhe aus der Tüte wieder raus! Die gebrauchte Tüte in einen Müllbeutel tun, fest verschließen und ab damit in die Mülltonne! Sonst wirst Du die Flöhe nie los! Wenn nötig, auch die Katze nochmals mit Frontline behandeln, oder mit im Handel erhältlichen Flohpuder.

Leider half bei mir "Canina Petvital Bio-Insect-Shocker absolut nicht. Sie sind nach wie vor munter am Springen (einem halben Tag nachdem ich die Möbel und Teppiche damit besprühte). Oder braucht das Mittel evtl. Tage bis es wirkt? Vor Fogger allerdings habe ich zu großen Respekt (Nebenwirkungen). Werde heute Abend mir mal den Tipp mit der Seifenlauge und dem brennenden Teelicht zu Herzen nehmen....wäre aber zu schön wenn jenes funktionieren würde....

0

Katzenflöhe gehen nicht weg auch mit fogger, wieso?

Nunja die Frage sagt alles. Wir haben über 150 Euro schon ausgegeben und nur Fogger gekauft. Nachdem wir schon ziemlich viele Fogger benutzt haben und wir sie nach 7 Stunden gelüftet haben springen uns immernoch Flöhe an die Beine!! Wieso verschwinden die dinger nicht?!

...zur Frage

Welchen Fogger könnt ihr mir empfehlen?

Hallo ihr lieben,

Ich habe seit geraumer Zeit ein Problem mit Flöhen. War bereits beim TA und habe 1Packung advocate bekommen und Umgebungsspray. Zur Vorsicht hat meine kleine noch eine Wurmspritze bekommen (da ja auch Würmer übertragen werden können). Das Umgebungsspray habe ich auch bereits auf ihr Lieblingsplätze versprüht und sonst so ziemlich alles gewaschen (60 bzw 90°). Allerdings habe ich das Gefühl die Viehcher verschwinden nicht.😷 Habe nämlich gelegentlich kleine Punkte (bissstellen) an den Beinen oder Armen.

Habe mich im Netz nach Foggern erkundigt, allerdings weiß ich nicht genau welcher am besten und zuverlässigsten ist. Da ich auch mit den Pipetten gegen Flöhe 2x ins leere gegriffen habe. 😵 bzw 2x Pipetten und 2x spray gegen Flöhe. Erst der Besuch beim TA hat Wirkung gezeigt.

Aber bitte keine pflanzlichen Mittel. Da halte ich nichts von. Bin nämlich langsam echt genervt von diesen Viehchern.😭 Kosten sind mir fast egal. Ich will die einfach nur noch los werden!

Vielen dank schon mal für eure Antwort. ☺

...zur Frage

Katzenflöhe - Sind Sie endgültig weg?

Hallo, liebe Gemeinde! Nachdem ich vor zwei Tagen feststellen musste, dass meine Katze Flöhe hat, hab ich ihr gestern das Frontline Spot on am Nacken verteilt. Heute wurde das obere Geschoss, wo sie sich aufhält, gesaugt, gewischt und dann nochmal gründlich der Boden gewischt. Dies war jedoch noch nicht alles: Ebenfalls habe ich alles vernebelt mit de Fogger von ARDAP. Zwei Stunden wurde das Geschoss nicht betreten oder gelüftet, also alles ganz nach Einleitung der Verpackung. Meine Katze war zu der Zeit in der Garage. Jetzt, wo ich alles gelüftet habe, hab ich sie wieder reingebracht und ihr Milch gegeben. Da musste ich jedoch kleine Bluttropfen ihrerseits feststellen, die nur von Flöhen verursacht werden konnte. Wie kann das sein?

...zur Frage

Wie werde ich Katzenflöhe in der Wohnung wieder los?

Hallo zusammen,

der Tierarzt hat vor kurzem bei unserem Hund Katzenflöhe festgestellt. Selbstverständlich haben wir ihn direkt mit einem spot-on Präparat behandelt und es scheint auch schon besser zu werden.

Wir haben auf unserem Hund selbst keinen einzigen Floh gefunden, aber ein bisschen Kot war zu finden.

Nun ist es aber so, dass nur etwa 5% der Flöhe auf dem Tier selbst Hausen. Der Rest verteilt sich in der Wohnung.

Und hier beginnen nun meine Paranoia.

Seit 5 Tagen saugen wir unsere Wohnung mehrmals täglich. Das Schlafzimmer (der einzige Raum mit Teppich) ist komplett leer geräumt inklusive aller Textilien in den untersten 2 Schubladenfächern der Kleiderschränke. Das bett ist komplett abgezogen und die Matratze wird 1x täglich mit dem Dampfreiniger bearbeitet.

All unsere Wäsche wurde bei 60 Grad gewaschen und Textilien, die nicht in die Maschine passen, haben wir für mindestens 24 Stunden eingefroren.

Wir haben auch, um zu prüfen, ob der Befall stark oder schwach ist, diese "Flohfalle" bestehend aus Wasser, Spülmittel und Kerze über Nacht aufgestellt. Diese war am nächsten Tag leer. Also nehmen wir an, der Befall hält sich in Grenzen.

Glücklicherweise ist unsere Wohnung recht klein und nicht so vollgepackt. ich denke, das Reinigen klappt ganz gut und ist auch effektiv. Allerdings bin ich mir jetzt ziemlich unsicher, ob wir zur Sicherheit nun nicht doch mit der Chemiekeule ran sollen, sprich: Einen Fogger oder Umgebungsspray benutzen.

Wir sind in drei Wochen für 14 Tage im Urlaub. Könnte man da nicht kurz vor der Abreise einen oder zwei aufstellen und die Wohnung vernebeln? Oder sollte man die nur verwenden, wenn man direkt danach wieder in die Wohnung kann um zu lüften?

Bin über jegliche Tipps, Anregungen oder Erfahrungsberichte sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?