Katze weint beim weggehen

4 Antworten

Leider schreibst Du nicht, woher Du die Katze hast. Sie könnte unter Verlustangst leiden, weshalb sie sich so benimmt.

Versuche es einfach mal genauso zu machen, wie man das nem Hund auch beibringt. Einer oder Beide von Euch gehen weg, allerdings weiter, als nur bis vor die Türe. Nach einer Weile kommt Ihr dann wieder. Dann muss die Katze natürlich überschwenglich begrüsst werden. Die Zeit des Wegbleibens sollte nach und nach ausgedehnt werden.

Ihr solltet viel mit der Katze reden, denn es kann sein, dass sie noch nicht sehr viel Vertrauen in Euch hat und deshalb Angst hat, Euch zu verlieren. Lasst beim Weggehen auch unbedingt alle Türen offen, damit Eure Katzen sich frei bewegen können, lasst ihnen Spielzeug da, dann können sie sich damit beschäftigen und ich denke, dass sich das mit der Zeit auch legen wird. Jetzt ist einfach Eure Geduld gefragt und ich würde mich mal so nebenbei bei den Nachbarn erkundigen, wie sehr man das Miauen hört und wie lange es geht. Evtl. habt Ihr ja auch nen vertrauenswürdigen Nachbarn, der zwischendurch mal nach den Katzen sehen kann.

Aiiii wie sûß- macht mein Kater auch immer(hat's immer gemacht), da will man gar nicht gehen weil einem die Katze leid tut wenn sie weint. Also bei meinem Kater hat es nach 2 oder 2einhalb Jahren aufgehört. Sie wird es merken das es nichts mehr bringt und aufhören.

Das sollte sich irgendwann geben, mein Kater hat das 2-3 Wochen gemacht, dann hat er kapiert, das es nichts nützt.

Naja, sie macht das seitdem wir sie haben. Also seit über einem Jahr. Wieso sollte sie jetzt aufeinmal aufhören? :D

0

Kater weint?

Hi Der Kater hat irgendwie so eine kleine Tränenschicht am Auge. Ich spreche nicht von der Nickhaut, es war durchsichtig. Also es sah so aus, als hätte der Kater, Tränen im Auge?

...zur Frage

Katze hat nach 2 Wochen Abwesenheit andere Stimme, wieso?

So... Wir waren im Urlaub für 2 Wochen und haben unseren Kater in eine Katzenpension gebracht... Wir haben ihn gestern wieder geholt, aber da fiel uns schon auf, dass er anders miaute als sonst. Sonst war das immer ein ganz hohes miauen und jetzt nach diesen 2 Wochen ist das irgendwie eher ein Krächzen, fast wie ein Rabe. Zusätzlich miaut er ungewöhnlich oft, alle paar Minuten mehrmals. Er frisst, geht aufs Klo und geht auch mal raus (miaut dann wieder rum und will wieder rein). Was hat der Kater? Wir warten jetzt noch ein paar Tage und gehen dann, wenns nicht besser wird, zum Tierarzt. Nicht, dass es am Ende eine Lungenentzündung oder sonst was ist..

...zur Frage

Neuer Kater Miaut jammerlich

Hallo.

Wir haben uns heute einen neuen Kater angeschafft, ca. 3/4 jahr alt. In seiner Pflegestelle war er mit ein paar anderen Katzen, unter anderem auch seiner Schwester zusammen in einem Raum. Er hat sich gut mit denen verstanden.

Als er hier ankam ging er sofort aus seiner Box raus und find an, Raum für Raum langsam zu erforschen. Dann gaben wir ihm eine Spielmaus, mit der er sofort anfing zu toben. Nach 20 minuten ließ er sich auch kraueln und fing langsam an zu schnurren.

Aber sobald man sich nicht mehr mit ihm beschäftigt, läuft er ahnungslos durch die Gegend und weint. Ein richtiges, jämmerliches, langgezogenes miauen.

Ist das normal? Ich leide total mit ihm, das geht mir total ans Herz, wenn der so weint :( Ich mein ich kann mich ja jetzt nicht Tag und Nacht nur um ihn kümmern... Oder ist das einfach nur ein "Ruf" nach seinen Freunden und seiner Schwester? Muss man einfach sagen, dass er da jetzt durchmuss? Oder sollte man sich eine zweite Katze anschaffen?.. wir hatten schon 2 Kater. Der eine ist mit 7 Jahren verstorben, was sehr sehr traurig war, der zweite hatte so doll Hautpilz dass wir ihn nach einer Woche wieder abgeben mussten.

Ich mach mir sorgen. Das kann doch auch nicht sein, dass er jetzt nur noch weinen muss. Nachts würde das doch total nerven :/ ?

...zur Frage

Katze miaut den ganzen Tag! Wie kriegt man sie ruhig?

Mein Kater ist 6 Jahre alt und kastriert, aber seit ein paar Wochen miaut er jeden kläglich an, will nur spielen, rollt sich auf dem Boden, hat ständig Hunger.... Es nervt einfach tierisch, er kriegt was zu essen (200g am Tag) und nach 10 Minuten will er mehr und miaut jeden an und wenn man ihm nichts zu Essen macht beißt er einen oder rennt einem Hinterher und miaut rum, bis er das kriegt, was er will. Den ganzen Tag nur dieses miauen in den Ohren zu haben ist einfach nur Kopfschmerzerregend. Wir waren schon beim Tierarzt und er sagte er hat nichts haben auch ein Blutbild machen lassen, aber sie sagte ihm könnte langweilig sein! Und wir sollten uns eine zweitkatze holen! Aber er hat es ja erst seit ein paar Wochen?! Hilfe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?