Katze greift kater nach kastration an

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist wirklich normal. Zum einen riecht er anders. Zum anderen hatte er gestern nach der Narkose sehr große Pupillen, die für eine Katze eigentlich ein Zeichen von extremer Erregung oder Angst sein kann. Dazu noch sein, für die Katze, seltsames Verhalten, das kann so manche Katze schon mal aus der Fassung bringen. Ignoriere es. Geh nur dazwischen, wenn sie ihn heftig angeht. sonst versuch dich so normal wie mögl. zu verhalten, damit sich auch die Tiger wieder schneller beruhigen. Bevorzuge keinen von beiden. Mach alles wie immer. Dann wird das relativ schnell wieder.

Kleiner Trick, den du mal versuchen kannst. Nimm ein getragenes T-Shirt von dir und rubbel mal beide damit ab. So nehmen sie den Geruch von dir an und es kann helfen, dass sie sich wieder schneller akzeptieren.

0

Haltet die beiden für ein paar Tage wirklich getrennt. Der Kater macht bestimmt auch so ein Theater, wenn die Katze sterilisert wird. Aber, vll ist sie nur sauer, weil sie weiß, da geht nix mehr grins

Also der trick mit dem t shirt bewirkt wunder zumindest bei meinen beiden vieken lieben dank ♡

Katze greift Hund nach Kastration plötzlich an? (Kastration der Katze bereits drei Monate her)?

Halli Hallo,

mich bedrückt dieses Thema nun seit einiger Zeit: und zwar haben wir mehrere Katzen und eine Hündin, die super lieb ist und keiner Fliege etwas antun würde. Jedoch hat eine Katze von uns nach ihrer Kastration anscheinend ein Problem mit unserem Hund bekommen. Es liegt nicht daran, dass sie nicht aneinander gewöhnt waren: sie haben schon mehrere Monate vollkommen friedlich mit einander ohne jeglichen Problemen verbracht. und die anderen Katzen kuscheln ja auch nach wie vor mit unserem Hund.

Jedoch, wie bereits gesagt, greift sie seit der Kastration unseren Hund fast täglich an, sie geht mit den Krallen auf ihr Gesicht zu und unsere Hündin jault auch immer und hat panische Angst vor der kleinen ,,Kampfkatze”. Sie geht ihr immer, so gut es geht, aus dem Weg, kann sich aber kaum noch frei bewegen und liegt immer ganz verängstigt in einer Ecke. Meine Katze braucht seit der Kastration viel mehr Aufmerksamkeit. Und sobald unser Hund nur in der Nähe ist, ist sie angespannt, geht auf sie los und faucht. Ich habe probiert unserer Katze mehr Aufmerksamkeit zu schenken, mich mit beiden gleichzeitig zu beschäftigen, laut ,,NEIN” zu sagen, doch irgendwie hat nichts gebracht. :(

Habt ihr vielleicht eine Idee woher die plötzliche Aggressivität kommt und wie man die beiden wieder zusammenführen könnte? Es kann so ja schließlich nicht weiter gehen...

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?