Kann sich ein Tattoo wirklich dehnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt ganz auf die Körperstelle an, am Bauch zum Bsp sollten sich junge Mädels nicht tättoowieren lassen. Denn wenn du mal schwanger wirst und Schwangerschaftsstreifen bekommst, wird es richtig hässlich, es reißt dann auch. Tättoowierer haben nicht die Pflicht es wieder zu retuschieren bzw nachzustechen, er verlangt dann extra Kohle.

Ich habe eins auf der Brust und durch meine Schwangerschaft ist es ganz schon groß geworden, aber es stört mich nicht. Ich wollte auch immer eins am Bauch haben, bin aber zufrieden das mich der Tättoowierer so gut beraten hat, das ich es nicht gemacht habe, sonst hätte ich jetzt ein Problem weil ich ziemlich doll gerissen bin.

Auch bei Gewichtsschwankungen können sich Tattoos verziehen , klar. Bzw eingefallen wirken wenn du extrem abnimmst...

es kommt darauf an, 1. an welcher körperstelle sich das tattoo befindet und 2. wie alt du bist (hautbeschaffenheit, wird im alter schlaffer) und 3. was es für ein motiv ist.

da wo die haut von haus aus straff ist und auch bleibt - z.b. wade usw. - verzieht sich ein motiv nicht sehr stark, es wächst quasi mit. bei jüngeren leuten ist die haut auch viel dehnbarer und elastischer als bei älteren. ja und das motiv, bei einem schriftzug zb. oder einem porträt sieht man eine veränderung viel eher und deutlicher als z.b. bei blumen oder einem tier usw.

Ja klar ist das so, das Tattoo passt sich deiner Haut ja an ^^ aber z. B. bei Tattoos, wie einm Tribal oder einem sonstigen Muster, sieht man das weniger, als wenn es ein Portrait von einer Person usw. ist, wo die Proportionen zu 100% stimmen müssen..

ich denke nicht dass das geht außer man baut schnell sehr viel muskelmaße auf dem körperteil auf oder man wird sehr viel dicker oder man wächst.

Was möchtest Du wissen?