Kann nur wenig essen

11 Antworten

Vielleicht gelingt es Dir ja zumindest, etwas Hochkaloriges zu trinken statt zu essen?

Schau mal in die Kühlregale beim Supermarkt - dort gibt's bspw. fertige Kakaogetränke (oder auch andere Geschmacksrichtungen), die sehr kalorienhaltig sind.

Ein weiterer Tipp: Rahmjoghurt oder Pudding (z.B. Dany plus Sahne) - rutscht wenigstens leicht!

Der Nachteil ist, dass die Sachen, die viele Kalorien haben, leider oft auch einen hohen Fettanteil besitzen (z.B. Mozzarella).

Kalorienreiche Lebensmittel sind meines Erachtens jetzt völlig verkehrt, wenn du nur wenig essen kannst. Gerade dann sollte die Ernährung sehr, sehr ausgewogen sein und die Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe usw. enthalten, die du brauchst.

Iss mehere Mahlzeiten am Tag, hab immer einen Apfel oder eine Banane mit zur Hand (für Bananen gibt es auch schon entsprechende Transportschalen)

Und dann würde ich an deiner Stelle mit Sport anfangen. Geh ins Fitnesscenter, tritt einem Schwimmverein bei oder worauf auch immer du Lust hast. Denn dann gewinnst du "gute" Proportionen durch gesunde Ernährung und gezielten Muskelaufbau. Wesentlich wertvoller als das Fett, das du durch Torten, Sahne, Schokolade, Kuchen, usw. zu dir nehmen würdest.

LG

Wieselchen

Das Ding ist ich habe schon gut Muskeln. Ohne die würde ich noch viel weniger wiegen. Schaff aber auch nicht mehr aufzubauen hab schon probiert mehr Eiweißhaltig zu essen und sone Sachen. klappt aber nicht

0

ich habe eine freundin, die aber genau den rat mit den kalorienreichen lebensmitteln von ihrem arzt bekommen hat... sport kann die nicht machen, da sie wegen ihres geringen gewichts extrem geschwächt ist... ich kenn mich - wie ich zugeben muß - mit dem problem des "zu-wenig-wiegens" nicht so gut aus. ich bin experte der gegenseite...

0
@Cassiopeia78

lol.... Cassie (darf ich Cassie sagen? Bei cassiopeia vertippe ich ich mich immer so oft rotwerd, ich auch. Letztendlich ist es so, dass man aus Diät-Vorschriften am Besten lernen kann, wenn man die "FeindesSeite" auch kennt. Die Untergewichtigen könnten aus den Fehlern der Übergewichtigen lernen und umgekehrt. Schau mal hier:

http://www.was-wir-essen.de/infosfuer/untergewichtige_3589.php

LG

Wieselchen

0

zuerst solltest du mal an dir selbst testen wo du am ehesten wohlig satt bist - bei mehr eiweisshaltigem essen oder mehr kohlehydratigem essen? ich vermute du hast einen enorm schnellen stoffwechsel. und bist warscheinlich ein nervöser typ? dann kann man darauf mal deinen essplan aufbauen - weil du willst ja zunehmen und gesund bleiben oder? je nach verträglichkeit dann mehr Fleisch, oder mehr Kohlehydrate wie Nudeln, Kartoffeln in Verbindung mit Gemüse und Obst.

Ich kann absolut von nichts viel essen. Früh zwei Eier und ne Schüssel Müsli und ich brauch bis abends nichts mehr.

0
@Mack11

versteh ich das richtig du isst in der früh 2 Eier und ne schüssel müsli?

0

Es kommt nicht auf die Menge an, sondern auf die Qualität der Mahlzeiten.

Ernähre dich vollwertig, d.h. bevorzuge Vollkornmehl statt Weißmehl (Brot, Gebäck, Nudeln, Reis), vermeide Zucker in Gerichten und Getränken und iss viel Obst und Gemüse, um Mineralstoffe, Vitamine und Vitalstoffe in ausreichender Menge zu dir zu nehmen. Vermeide fettes Fleisch, iss dafür lieber Fisch (unpaniert). Auch Milchprodukte solltest du nur in Maßen zu dir nehmen. 2-3 Eier pro Woche sind auch ok.

Bevorzuge pflanzliche Öle, die deinen Körper mit gesunden einfach und mehrfach gesättigten Fettsäuren versorgen.

Beobachte deine Verdauung. Falls da etwas nicht stimmt, solltest du dich über Nahrungsmittelallergien oder -unverträglichkeiten informieren, die evtl. dafür verantwortlich sind, dass die verzehrten Nährstoffe nicht richtig aufgenommen werden können.

Insgesamt gestalte deine Ernährung frisch, bunt und abwechslungsreich, dann kommt dein Appetit von allein und dein Körper wird mit allem versorgt, was er braucht. Trinke genug, z.B. Wasser, Kräutertee, Früchtetee oder verdünnte Fruchtsäfte ohne Zucker. Dann wird sich dein Gewicht auf lange Sicht (!) langsam in einem guten Bereich einpendeln.

Ich hatte das selbe Problem. Mir hat es geholfen, dass ich viele kleine Mahlzeiten gegessen hab und auch bisschen ungesundes Zeug, wo man halt eher von zunimmt, als wenn man nur Gemüse isst. Mir hat Sport auch geholfen, weil ich durch den Sport mehr Hunger bekam als vorher. Viel Glück! Und pass auf, dass es sich nicht umdreht, ich muss jetzt schon langsam aufpassen, dass ich nicht zu dick werde!

das Problem möchte ich haben=) Also wenig essen wär kein Problem für mich.

0

Was möchtest Du wissen?