Kann mir jemand den Unterschied zwischen Punks , Gothics und Gruftis erklären?

5 Antworten

Goths/Grufties waren überwiegend Post-Punks. Das ist auch leicht am Styling zu erkennen. Die spalteten sich in den frühen '80ern vom Punk ab, als das Verständnis für eine neue Musikbewegung (Gothic Rock bzw. Düster-Wave) wuchs.

Einen Unterschied zwischen Gruftie und Goth gab es nicht wirklich. Gothic war eben die englische Bezeichnung für das, was man bei uns Gruftie nannte. Es dauerte bis ca. Mitte der '80er, bis die Bezeichnung Gothic auch bei uns populär wurde.

Eine übergeordnete Bezeichnung, die in den '80ern weit verbreitet war, ist übrigens Waver. Ein Waver konnte auch Synthie-Musik hören (Depeche Mode usw.). Eben all das, was im New-Wave/Dark-Wave-Sektor so zu finden war, inklusive TradGoth-Musik.

Bei Punks ist eine politische Einstellung bzw. Lebenseinstellung. Einige von ihnen sind Linksradikal. Typisches Erscheinungsmerkmal ist die Irokesen-Frisur.

Bei Gothik ist es irgendwie eine Art von Kunst bzw. Mode. Dahinter steckt glaube ich keine so große Aussage wie bei Punks.

Ich glaube Gruftis ist nur das Umgangssprachliche Wort dafür. Das muss nen anderen Namen noch haben.

hab den erst später dann gesehn haha

0

Ich glaube Punks gehen er in Richtung schrille Farben und haben bunte Haare. Gothics und Gruftis sind eher dunkel und wirken geheimnissvol oder auch gruselig

Gibt es einen Unterschied zwischen Gothic und Grufti?

Ja oder nein, was meint ihr? Unterscheidet sich die düster-verträumte, gebildete, anti-kommerzielle Subkultur aus den Achtzigern von der heutigen Szene, in der fast (!) nur noch kleine Kinder, die rebellieren wollen, nur Spaß im Kopf haben und mit ihren schwarz-bunten Klamotten durch Discos hüpfen, sowie Party-süchtige, extrovertierte Leute sind, die sich in vielen Fällen nicht mal richtig ausdrücken können, weder schriftlich noch mündlich, und sich verhalten wie die Masse, abgesehen davon, dass sie Schwarz tragen? (Obwohl es Fakt ist, dass heute fast jeder Schwarz trägt; Gothic's, Gruftis, Emos, Metaller, Visus, Rocker und - wenn es denn gerade "in" ist - auch "Normalos". ;-) Außerdem auch Individuen, von denen es m.E. leider zu wenige gibt...)

Wäre interessant, auch die Meinungen von Leuten zu hören, die einer der beiden "Kulturen" angehören bzw. sich für diese interessieren. Ich interessiere mich auch stark dafür, gehöre ihr aber nicht an.

Mich interessieren zum Beispiel beide Kulturen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?