Kann mir jemand bei meiner Bewerbung behilflich sein?

5 Antworten

Ausbildung für was??? Ohne dass ich das weiß, kann ich keine vernünftigen Sätze bilden und muss ins Blaue reinraten.
___________

Sehr geehrter Herr Muttermann,

als erfolgreiches Unternehmen bilden Sie motivierte und
leistungsbereite Menschen aus. Aus diesem Grund möchte ich bei Ihnen ausgebildet werden, weil ich in Ihrem innovativen Unternehmen die größten Chancen für eine berufliche Zukunft sehe.

Meine Ausbildung als Sozialassistentin habe ich [Jahr] erfolgreich abgeschlossen. Allerdings bietet die Branche wenige berufliche Aufstiegsmöglichkeiten und ich habe mich dazu entschieden, mich beruflich umzuorientieren und strebe nun eine weitere Ausbildung an.

Einen Einblick in das Tätigkeitsfeld einer Verkäuferin erhielt ich
durch mein vierwöchiges Praktikum in dem Einzelhandel Osco. Diese
Tätigkeit hat mir sehr gut gefallen und war der Auslöser für die Entscheidung, eine andere Berufsrichtung zu wählen.__________________

Also erstmal ist es schade, dass die Bewerbung nicht vollständig ist (ich hoffe, dass du dein Anschreiben nicht als vollständig angesehen hast).

"Die dazu benötigten Eigenschaften bringe ich mit." Schöner Satzanfang, aber kommt so alleine ohne Zusatz etwas holprig. Ja, welche Charaktereigenschaften sind das denn, die du dafür brauchst? Nur motiviert und leistungsbereit ist zu wenig.
Du musst deine Stärken detailliert beschreiben. Du musst die Personalchefs von dir überzeugen! Das geht nicht mit so einem kurzen Satz und so einer kurzen Bewerbung.

Wer bist du? Was macht dich aus? Warum bist du der/die Richtige für die? Schreibe das dazu und begründe es, zum Beispiel: "Ebenso arbeite ich gewissenhaft selbstständig, kann mich allerdings auch in einem Team integrieren und zusammen arbeiten. Meine Teamfähigkeit entwickelte sich schon in jungen Jahren durch meine Leidenschaft zum Volleyball im Verein ...". So schreibst du, dass du diese Stärken hast und belegst sie aber auch! Was waren deine Stärken in deiner früheren Ausbildung?

Ein Ausbildungswechsel geht natürlich, allerdings musst du das gut begründen. Willst du nur wechseln und bei dem Unternehmen sein, weil du dort dich fortbilden kannst? Das ist eine sehr schwache Begründung.

Eigentlich sollte man sich vor Ausbildungsbeginn schon informieren, ob man sich in dem jeweiligen Beruf weiterbilden und aufsteigen kann. Erst nach dem Ende der Ausbildung zu merken "Hoppla, ich wollte mich eigentlich weiterbilden, aber das scheint in dem Beruf nicht möglich zu sein." kommt nicht recht erwachsen rüber. Gut! Das kann man jetzt nicht ändern. Aber begründe noch besser, warum du 1. den Beruf nun ausüben willst (z. B. eröffnet mir viel mehr Möglichkeiten, anspruchsvollere Arbeit, mehr mit Menschen, ich kann mich mehr mit eigenen Ideen einbringen etc. - kommt auf deinen Berufswunsch an, den ich ja leider nicht kenne) und 2. Begründe besser, warum du bei denen arbeiten willst. Zeig denen, dass du das Unternehmen bereits kennst (lies die Website durch etc.). Weiterbilden lassen kannst du dich sicherlich auch bei anderen Firmen.. zeig denen, warum du aber unbedingt bei ihnen die Ausbildung machen willst!

Und es fehlt noch, was du jetzt momentan machst und wann du dieses Arbeitsverhältnis voraussichtlich kündigen kannst.

Außerdem fehlt noch, was für Erfahrungen du im Praktikum gemacht hast. Was hast du dort gelernt? Schreibe genau alles hin.

Liebe Grüße :)

wow. Also erstmal vielen Dank, dass du dir so viel zeit für mich genommen hast. Ich habe sehr viel aus deinem schreiben entnehmen können. Vielen vielen Dank

0
@sekerbaby

Das ist schön :) Es war vielleicht sehr direkt und womöglich war so viel Kritik frustrierend, aber ich will dir ja wirklich helfen und nicht einfach sagen, dass alles okay ist :) Danke dir für dieses Feedback! Bei so einem positiven Kommentar helfe ich gerne :)

0

Ich helfe dir gerne, aber dieses Anschreiben solltest du komplett überarbeiten. Bei einem Anschreiben/ einer Bewerbung geht es um Werbung in eigener Sache.
Ähnlich wie Firmen für sich selber oder ein Produkt werben.....viele positive Verstärker und Interesse weckende Infos gehören dazu.

Hier sind zu viele allgemeine Floskeln, die du auch an jeden anderen Arbeitgeber schicken könntest.

stelle deine Motivation deutlich heraus, schreibe direkt am Anfang, dass du durch das Praktikum nun diese Ausbildung machen möchtest. Und stelle deine Fähigkeiten heraus, die du bisher erlernt hast und in dieser Ausbildung nützlich sind.

Schreibe auf gar keinen Fall:

"Wie Sie an Stationen meines bisherigen beruflichen Werdeganges sehen können"
das macht man nicht, in einem Anschreiben auf den Lebenslauf verweisen. 

"Da mir die Branche aber wenig Möglichkeiten bietet, beruflich aufzusteigen"
man jammert auch nicht über das bisherige..sondern stellt alles was man zu sagen hat, positiv heraus...das hier ist überflüssig.

Hilfreiche Tipps rund um das Thema findest du auch hier:

www.karrierebibel.de

www.azubiyo.de

Dir viel Erfolg!

Danke dir ich werde meine Bewerbung überarbeiten!

1
@sekerbaby

mach das und dann wird die Bewerbung bestimmt richtig gut..... man muss beim Lesen spüren, welche Person dahinter steckt und dass sie diese Ausbildung wirklich bei diesem Unternehmen machen möchte. Dir viel Erfolg!!!

0

Du hast wahrscheinlich durch das Copy und Pasten in den anderen Foren nicht geachtet, welche Verbesserungsvorschläge die Communitys im Jahr 2010 angeboten haben.

Here - (Ausbildung, Bewerbung)

Was möchtest Du wissen?