Kann mich der Autofahrer anzeigen?

18 Antworten

Anzeigen kann jeder jeden, fragt sich nur, ob es etwas bringt. Dein Kontrahent wird sich sicher überlegen, ob eine Anzeige zum Erfolg führt. Zu welchem "Erfolg" übrigens? Er hat selber gar nichts davon. Außerdem steht Aussage gegen Aussage. Abgesehen hat sich jeder von euch beiden Streithähnen nicht eben gentlemenlike benommen. Auch dein Verhalten ist absolut eine Nötigung - genau so wie das Verhalten des anderen Herrn.

Vor allem hast Du ihn genötigt, dazu auch noch völlig sinnloserweise andere Verkehrsteilnehmer mitbehindert. Du hast allermindestens gegen §1 der StVO verstoßen und Dich albern und unreif verhalten.

Natürlich kann er dich anzeigen. Ob das zu etwas führt, kann man nicht sagen. Es wäre ziemlich albern, aber anscheinend ist Vernunft von Euch beiden nicht zu erwarten.

Klar kann der das. Von deiner Seite aus, war es auch Nötigung. Ob der vor Gericht erfolg haben wird, kann ich dir aber nicht sagen. Du kannst nicht beweisen das er gedrängelt hat und er kann nicht beweisen das du mit Absicht stehen geblieben bist.

Kann ich jemanden Anzeigen der mich zu nahe überholt hat?

Bin heute mit meinem Roller ganz normal auf der Rechten Seite der Straße gefahren und habe niemanden behindert. Allerdings meinte dann ein Autofahrer, mich trotz Gegenverkehr ,zu überholen!Zwischen dem Auto und meinem Roller waren beim überholen nur wenige Zentimeter Platz.Also hätte ich ihn nicht im Rückspiegel vorher gesehen und wäre minimal nach links geschwenkt, hätte er mich sofort mit gerissen.

...zur Frage

Rote Ampel geblitzt, ich bin nicht gefahren?

Heute kam ein schreiben dass 'ich' beim überfahren einer roten Ampel geblitzt wurde, jedoch war das meine Mama und nicht ich.
Was passiert jetzt ?
Als erstes bekam ich einen Schreck da ich in der Probezeit bin, da jedoch meine Mama gefahren ist kommt ja nichts auf mich zu oder ?

...zur Frage

Was kann ich bei einre Anzeige wegen Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr tun?

Hallo zusammen,

habe heute Post von der Polizei bekommen wo drin steht, das ich jemanden auf der Straße "beleidigt und genötigt" habe.

Der Fall ist so, am 22.08.2015 stand der Fahrer und ich an einer Ampel, die Straße wurde vor uns von 2 Spuren zu einer, sprich ab da herrscht "Reißverschlussverfahren". Ich habe in seinen Augen gesehen, dass der mir nicht die Vorfahrt gewähren wird, obwohl mein Auto weiter vorne stand. Als die Ampel grün wurde, habe ich das Pedal durchgedrückt habe mich eingeordnet. Daraufhin hat er wie ein Verrückter durchgehend gehupt und mich genötigt. Vorne bei der nächsten Ampel bin ich dann ausgestiegen und wollte ihm klarstellen, dass es sich hierbei um einen Reißverschlussverfahren handelt, aber er hat wie ein wilder Mensch nur rum geschriehen und seine Hand wie eine Faust geformt und mich bedroht. Als ich gemerkt habe, dass man ihm das nicht erklären kann, habe ich Ihn gefragt ob er behindert seie. Danach wollte ich in mein Auto steigen und er rief noch zu Schluss "du sche** Kana***, Ausländer".

Heute am 25.09.2015 habe ich von der Polizei Brief bzw. mein Vater, da er der Fahrzeughalter ist. In dem Brief steht was von "Beleidigung und Nötigung". Es handelt sich bei dem Brief lediglich um eine "Zeugenanhörung zur Fahrerfeststellung". Da der andere Fahrer mich ebenfalls genötigt und schwer beleidigt hat, möchte ich Ihn auch Anzeigen.

Bin noch in der Probezeit und habe schon eine Verlängerung der Probezeit bekommen.

Was ist nun zu tun ?

Über eine schnelle und postive Antwort würde ich mich freuen!

...zur Frage

Ist man bereits geblitzt, wenn man gerade über den Standstreifen fährt und die Ampel in den Moment rot wird?

Hallo erst mal. Ich bin gestern Nacht in der Stadt Auto gefahren und an eine Ampel ran gefahren, die gerade orange wurde. Leider (blöderweiße) kam von hinten noch jemand eindeutig zu schnell. Hätte ich noch gebremst, wäre der mir voll hinten rein. Zur Ampel waren es vielleicht noch fünf Meter, also bin ich schnell weiter gefahren. Als ich neben der Ampel dann stand, also gerade über den Standstreifen fuhr, schaltete sie auf rot. Zählt das noch als Rotlichtverstoß? Muss ich jetzt einen Brief befürchten? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wie kann man sich rechtlich gegen Autofahrer wehren die plötzlich auf die Überholspur wechseln und einen Crash riskieren?

Ich bin eben mit meinem Vater auf der Autobahn gefahren, die gesamte Strecke hat kein Geschwindigkeitslimit, wir waren auf dem Überholstreifen mit 200km/h Unterwegs (Licht war an), aufeinmal wechselt etwa 200m vor uns plötzlich ein Audi ohne zu blinken auf die Überholspur um einen LKW zu überholen, dabei war er nur minimal schneller als der LKW.

Ich habe gebremst wäre aber um Haaresbreite in sein Heck gefahren und hätte einen Unfall ausgelöst.

Wie kann man sich gegen solche Autofahrer rechtlich wehren? Kann ich mir sein Kennzeichen aufschreiben und ihn anzeigen? Ich hatte ja meinen Vater als Zeugen. Oder ist man solchen Autofahrern machtlos ausgeliefert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?