Kann man zum Einzelgänger werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Das geht sicherlich --------> prägende Erlebnisse & Momente können zu tlw. recht starken charakterlichen Veränderungen führen. 

Ich kannte einen Mann, bei dem die Frau fremdging & auszog.. er war stets ein lustiger, freundlicher Typ der in allen Vereinen aktiv war & nach dem Tod war er kaum wiederzuerkennen: Er igelte sich nur noch ein, zog sich zurück, gab seine gesellschaftlichen Ämter ab ... er wurde zum absoluten Einzelgänger, ging z.B. nur noch einkaufen wenn niemand sonst im Laden war, wollte niemanden mehr sehen, mied Menschen wo es nur ging.. und so weiter! Irgendwann ist er dann weggezogen.

Ich kann dich verstehen! Evtl. bist du auch verunsichert durch die familiäre Situation ... ich kenne solche Reaktionen von mir, wenn ich mit Menschen zu tun habe oder mit Situationen die mir nicht ganz geheuer sind. Da bin ich auch ein mauernder, einzelgängerischer Mensch der wenig von sich erzählt.. es kann also sein, dass es bei dir Situationsbedingt ist oder du deswegen deine Freunde bevorzugst, weil die familiären Sachen dich vor Rätsel/Hindernisse stellen, die dir Kummer bereiten.

Ob "normal" oder nicht, kann man bei Emotionen nicht sagen.. das ist auch gut so! Dir muss es dabei gut gehen & du entscheidest, was richtig ist ------> es ist mMn so dass man vor Leuten, die man nicht unbedingt schätzt, oft quasi als Selbstschutzreaktion eine Art Schutzmantel aufbaut in dem man sich versteckt. 

Alles Gute -------> hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube es liegt an der neuen Freundin :/ aber dagegen kannst du nicht viel machen, außer vielleicht mit deinen Vater darüber zu reden? Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf? Es kann auch sein dass du einfach kein Bock mehr auf das Familienleben hast? Ich meine in der Pubertät ist das doch so oder? Wääh wie ich dieses Wort hasse :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lovelygirl25 07.01.2016, 18:09

Ich hasse das Wort Pubertät auch :D bin 17, also kann in Ca 1,5-2 Jahren ausziehen. Das Ding ist das mein Vater auch alles bestimmt. Er sucht gerade eine Wohnung wo wir alle drei einziehen können. Er macht dies ohne mich zu fragen, er ist nur auf sein eigenes Glück aus. Wenn ich dann einmal etwas dagegen sage, bin ich direkt respektlos.

0
Sisii789 07.01.2016, 18:15

Hmm das ist natürlich doof:/ Ich würde sagen, warte noch ein bisschen ab bis du 18 bist und dann zieh aus wenn das Verhältnis zwischen euch nicht besser wird. ... ist zwar schade aber naja . das ist jetzt nur meine Meinung :) du musst nicht auf mich hören

0

Was möchtest Du wissen?