Kann man sich unterhalten? Sprachen

5 Antworten

Kroaten, Serben, Bosnier und Montenegriner sprechen alle die selbe Sprache: Serbokroatisch. Nach der Aufspaltung Jugoslawiens mussten wir alle unsere Extrawurst haben und taten so, als ob wir verschiedene Sprachen sprächen und ernannten die Dialekte zu eigenständigen Sprachen. Die Sprecher können sich problemlos verständigen, da sich der Grossteil der Dialekte überschneidet. Serben sagen für "wo" "gde" und Kroaten "gdje" oder für "wer" "ko" aber Kroaten "tko". Für den Satz "Wo ist mein Brot? Jemand hat meine Wurst geklaut!" würde ein Serbe sagen:

"Gde je moj hleb? Neko mi je ukrao kobasicu!"

Aber ein Kroate: "Gdje je moj kruh? Netko mi je ukrao kobasicu!

Ein Bosnier etwa: "Gdje je moj hljeb? Neko mi je ukrao kobasicu!"

Wer behauptet die Völker verstünden sich sprachlich nicht, hat entweder keine Ahnung oder ist einfach ein schlechter Lügner.

Zu den anderen slavischen Völkern:

Serbokroaten können sich ebenfalls recht gut mit Slowenen, sowie mit Mazedoniern und Bulgaren (welche selber sehr eng miteinander verwandt sind) unterhalten oder zumindest verständigen.

Slowenen: Kje je moj kruh? Nekdo mi je ukradel klobaso!

Mazedonier: Kade e mojot leb? Nekoj go ukrade mojot kolbas! 

Bulgaren: Kŭde e moyat hlyab? Nyakoj mi otkradna nadenitsa!

Mit Russen, Ukrainern und Weissrussen wird's schwieriger. Eine einfache Verständigung kann super funktionieren. Ein anständiges Gespräch könnte sich schwieriger gestalten .

Russen: Gde moj hleb? Kto-to ukral moju kolbasu!

Ukrainer: De mij hlib? Htosʹ vkrav moju kovbasu!

Weissrussen: Dzie moj chlieb? Hto-to skraŭ maju kaŭbasu!

Mit Polen, Tschechen und Slowaken (Tschechisch und Slowakisch sind sich wiederum sehr identisch) ist die Verständigung am schwierigsten. Eine einfache Verständigung (z.B. nach dem Weg fragen etc.) sollte kein grosses Problem darstellen. Gespräche sind eher nicht anständig zu führen. Ich als Serbokroate behaupte, dass ich Polnisch besser verstehe als Tschechoslowakisch, liegt vlt. aber auch daran, dass ich mehr mit Polnisch zu tun habe.

Polen: Gdzie jest mój chleb? Ktoś ukradł mi kiełbasa!

Slowaken: Kde je môj chlieb? Niekto mi ukradol párok!

Tschechen: Kde je můj chléb? Někdo mi ukradl párek!

Wie du siehst, sind sich slavische Sprachen sehr ähnlich. Die Verständigung ist zumindest auf einem tiefen Niveau meist möglich. Anspruchsvollere Gespräche meist nur mit den unmittelbaren Nachbarn (Gilt für Russen und vlt. auch Polen nicht). Das Erlernen einer weiteren slavischen Sprache ist für viele recht leicht. Ich habe zum Beispiel Russisch sehr schnell und ohne grossen Aufwand gelernt, wobei es eigentlich als sehr anspruchsvolle Sprache gilt. Bulgarisch und Polnisch habe ich allein durchs Musik hören um einiges besser zu verstehen gelernt.

Hoffe war nicht zu viel Info auf einmal und konnte dir helfen! ^^

Ja können sie. Im Grunde ist das alles die gleiche Sprache mit Dialekt. Allerdings gib es einige Wörter die anders sind z.B. Brot = hleb (serbisch, montenegrinisch, bosnisch) und kruh (kroatisch). Die Makedoner versteht man auch zu 75% :D

Teilweise. Man versteh schon, worum es geht, allerdings muss man langsam sprechen und es gibt Sprachen, die sich unterschiedlich gut verstehen. Serbisch und Kroatisch geht angeblich, aber bei Russisch und Tschechisch harkts dann doch ganz schön! Die Sprachen ähneln sich unterschiedlich - ich als Russin verstehe zum Beispiel Tschechen und Polen nicht wirklich, bei Kroaten geht es einigermaßen. Alle Sprachen gehören schon zu einer Sprachgruppe, aber es gibt doch viele Unterschiede.

Was möchtest Du wissen?