Kann man sein Handy als Server benutzen?

4 Antworten

Im Prinzip ist ein Handy auch nur ein Computer, aus der Frage geht nicht klar hervor was du mit Server meinst.

Du kannst natürlich jegliche Server Software auf einem Handy nutzen, wenn diese auf dem Betriebssystem des Handys und der Hardware läuft.

Android ist ja schon Linux, damit sollte schon einiges laufen können, es ist aber natürlich auch nicht 100% kompatibel zu gängigen Server Linux Distris, aber in der Praxis würde so was wie ein Raspberry Pi mehr Sinn ergeben, alleine wegen besserem Software Support.

Ja, du musst einfach nur einen server hosten.

Server programm runterladen, starten, fertig.

http, ssh, ftp, samba, alles kein problem.

Was soll denn der Server machen? Welche Dienste soll der denn bereit stellen?

Es gibt viele Apps die verschiedene Dienste bereit stellen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

NightFox24  14.06.2024, 17:16

Kann man auf einem Android einen Discord Bot 24/7 hosten? Wenn ja wie?

0
MaxKing311 
Beitragsersteller
 27.05.2024, 12:01

Also darauf soll Widows laufen so Cloud gaming server

0
Commodore64  27.05.2024, 12:09
@MaxKing311

Windows kriegst Du da nicht drauf.

Falsche CPU, andere Systemarchitektur, da müsstest Du einen kompletten PC emulieren und dafür ist das Handy garantiert zu schwach!

1
MaxKing311 
Beitragsersteller
 27.05.2024, 12:10
@Commodore64

Also Ich hab ein Xiaomi 13T Pro mit Dimensity 9200+ 24 GB ram 512 GB Speicher Platz

0
Commodore64  27.05.2024, 12:13
@MaxKing311

Das ist schön für Dich, Windows braucht aber einen "IBM Kompatiblem PC".

0
Commodore64  27.05.2024, 19:42
@MaxKing311

Oder Du schaffst Dir ein Steamdeck an. Das ist ein Handheld PC der auf Linux läuft. Neben der "Steam" Oberfläche kann man den auch auf einen normalen Linux Desktop schalten. Dann hat man einen Linux-PC der dafür dass der tragbar ist und nur bis zu 30W verbraucht eine beachtliche Leistung aufweist.

Und unter Linux kann man diverse Server laufen lassen. Viele spiele haben einen "dedicated Server" für Linux. uns selbst wenn nicht, man kann auch Windowsprogramme per wine oder dem Steameigenen Protron laufen lassen.

Am einfachsten klickt man mit rechts auf die ausführbare Datei und sagt "Zu Steam hinzufügen". Dann erscheint das Programm in der Steamoberfläche als Spiel und kann gestartet werden. Steam kümmert sich dann darum wie das unter Linux ans laufen gebraucht wird selber.

1

Termux könnte dein freund sein.

Woher ich das weiß:Hobby