Kann man Punkte übertragen, sodass kein Fahrverbot droht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Die Punkte sind ja dafür da, dass man denjenigen, der den Fehler macht, zu mehr Verantwortungsbewusstsein erzieht. Wenn du die Punkte einfach fröhlich in der Familie verteilen könntest, würde das ja nichts bringen.

Du kannst aber freiwillig ein Fahreigungsseminar besuchen und dort einen Punkt abziehen lassen, sofern du nicht mehr als 6 Punkte hast und nicht innerhalb der letzten fünf Jahre schonmal so ein Seminar besucht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lariii23
26.02.2016, 14:17

Weißt du wie viel so ein Seminar kostet? 

0

Es droht kein Fahrverbot, wenn du keine Punkte "sammelst" - so einfach ist das.

Punkte in Flensburg sind keine Geldscheine, die man mal eben der Schwester oder dem Opa geben kann. Es sind Hinweise darauf, dass DU Probleme hast, Regeln, Gesetze und Vorschriften einzuhalten.

Läuft das Fass über, sind die Fleppen weg - und zwar zurecht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn Du ihn dafür bezahlt hättest, so schnell zu fahren - verantwortlich ist immer der Fahrzeugführer, und der bekommt die Punkte.

Weder kannst Du sie Deinem Freund aus eigenem Schuldbewusstsein abnehmen, noch kann er sie auf Dich abwälzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was möglich ist wäre das der fahrzeug halter verweugert aussage und dann muss ihr ein halbes jahr lang fahrtenbuch schreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...so leicht will man es Fahrunfähigen auch nicht machen, die Punkte sind schon ein zuvorkommendes Schema. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie denn übertragen? Auf eine andere Person? Nein, glücklicherweise nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?