Kann man normale Wolle auch für Socken verwenden?Was ist der Unterschied?

7 Antworten

Sockenwolle ist fester gesponnen. Du kannst also ein festes Gestrick machen - ohne gößere Löcher - und trotzdem ist es noch weich und beweglich. Wenn du "normale" Wolle verwendest musst du sehr fest stricken, damit deine Socke nicht zu locker wird und keine Löcher bekommt. Wenn du die Maschen zu fest machst wird das ganze Ding steif und störrisch. Außerdem ist Sockenwolle haltbarer. Scheuert an Ferse und Fußballen nicht so schnell durch. Ich würde mir die Arbeit mit "normaler" Wolle nicht machen. Da hat man nicht sehr viel Freunde an seinem Werk

Klar kannst du herkömmliche Wolle für Strümpfe stricken verwenden. Doch orginal-Strumpfwolle hat eine Menge mehr Garnlaufmeter als übliche Wolle. Sprich: 50g Strumpfwolle hat ca. 210m Garnlänge, während 50g sonstige Wolle meist weniger Garnlänge hat. LG

Die klassische Sockenwolle (Regia, Opal oder ähnliche Marken) besteht normalerweise aus 75% - 80% Schurwolle und 20% - 25% Polyamid. Der Polyamid-Anteil macht die Socken haltbarer. In manchen Designergarnen kann der stabilisierende Anteil auch Seide, Leinen oder ähnlich robustes Material sein.

Würde man nun bespielsweise eine feine Merinowolle oder gar Flauschgarne für Socken verwenden, so würde das Garn durch die Reibung in den Schuhen zerfasern, Pilling verursachen und schließlich Löcher bekommen, weil die Wolle meist zu locker versponnen ist. Und dann wäre die Mühe und die Strickzeit "für die Katz'" gewesen.

Für Bettsocken allerdings kann man auch andere Wollsorten gut verwenden, z. B. Angora - schön warm. ;-)

Man kann auch normale Wolle zum Stricken von Socken verwenden.

Nur hat man dann das Problem, dass sie entweder leicht verfilzen oder dass beanspruchte Stellen eher durchgescheuert sind.

Es gibt so tolle Sockenwolle, dass ich nicht auf die Idee kommen würde, andere Wolle zu nehmen.

Es wäre schade ums Geld und um die Arbeit.

Jein. Nimm lieber Wolle für Socken. Die ist strapazierfähiger. Im Handarbeitsgeschäft kann man dich beraten.

Was möchtest Du wissen?