Kann man mit 100 Euro monatlich problemlos essen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Na ja - 25 € für Essen in der Woche für eine Person sollte reichen.Mache einen Plan, was Du wann essen möchtest und kaufe dann so ein, dass sich die Lebensmittel einer Woche ergänzen. 

Günstige Lebensmittel, die man zu verschiedenen Mahlzeiten kombinieren kann, sind- Möhren,- (Kartoffeln),- Nudeln,- Reis,- Haferflocken (daraus kann man vegetarische "Frikadellen" machen, die gar nicht so anders als die Fleischfrikadellen schmecken, wenn man richtig würzt),- Tomaten in der Dose,- Gewürzgurken,- Saisongemüse (jetzt z.B. Kürbis),- bestimmte Tieflühlgemüsemischungen, z.B. gibt es eine Möhren-Erbsen-Mais-Mischung für unter einem Euro,- Brotbackmischung oder selbstgebackenes Brot,- Zwiebeln.Suche Dir aus der Bücherei schöne Rezepte mit günstigen Zutaten heraus und plane Deine Mahlzeiten dann so, dass keiner der Zutaten schlecht werden. Oft kommt es nur auf die Würze an, dann kann man auch günstige Zutaten abwechslungsreich zubereiten. 

Wenn Du ein bis zwei Tage die Woche sehr günstige Gerichte isst, z.B. Spaghetti mit einer Sauce aus karamellisierten Zwiebeln, Möhren und Dosentomaten, kannst Du Dir meist noch an einem Tag der Woche etwas Teureres leisten. Morgens sind Haferflocken mit Milch und Bananen oder Äpfeln sehr günstig.

Ich würde anfangs dreimal die Woche einkaufen gehen - nicht, dass man sich sonst verkalkuliert:An zwei Tagen für 9 und an einem für 7 €. Am besten wäre es, die 7 € in die Mitte zu legen. Dann natürlich beim Discounter kaufen und erst mal einen Vorrat an Sättigungsgrundlagen (Nudeln, Reis) sowie anderen Grundlagen (Margarine/ Butter, Mehl/ Hefe etc.) kaufen und frisches Gemüse möglichst spät.Außerdem ist eine Vorratsliste sinnvoll (was habe ich noch - was kann ich daraus machen - was fehlt mir dazu), sowie eine aktualisierte Preisliste der LM in den umliegenden Supermärkten. Dafür am besten Kassenbons sammeln und Preise im Smartphone aktualisieren. Es lohnt sich, Angebote anzunehmen, wenn diese LM betreffen, die man sowieso braucht. 

Nichts kaufen, nur weil es billig ist, ohne zu wissen, was man damit machen kann.

Tipp: Wenn Du samstags Zeit hast, versuche einen Wochenmarkt in der Nähe zu finden und kaufe dort kurz vor Schluss. Oft werden dann Produkte zum günstigeren Preis angeboten, die man aber meist auch sofort verbrauchen oder einfrieren sollte.Am besten kommt man mit dem Budget aus, wenn man möglichst gerne kocht und möglichst wenig Fertigprodukte verwendet, weil die oft sehr teuer sind, sowie saisonale Zutaten verwendet. Nach und nach sammeln sich Vorräte an Gewürzen etc. an, so dass man entspannter einkaufen kann, weil man einen Grundstock zu Hause hat.

Schau auch mal hier rein, da wird gemeinsam gespart:

http://www.chefkoch.de/groups/2,2712/Kaufdiaet-oder-Den-Guertel-enger-schnallen.html

Ein interessantes E-Book ist "Die Dinge-Diät im Einkaufswagen" - es geht darum, nichts Unnötiges zu kaufen.Ein interessanter Blog ist "Miss Minimalist" - wie man gerne mit wenig lebt (das zieht sich dort durch alle Bereiche).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zum Überlebungs künstler erzogen worden. (in einem Armen Familien Verhältnis aufgewachsen) bei uns gab es damals keine Marken Klamotten, kein Telefon für jeden. Und nur ein Tv und selbst der war Gespendet und 20 Jahre alt. 

Ein Deftiges Essen und Schuhe mit Festen Sohlen Waren bei uns Luxus. Mein Weihnachtswunsch war eine Regenjacke damit ich auch im Regen draussen Spielen kann. Mir brauchst du nichts von der Tafel Erzählen. Ich bin in der Lage aus Mehl eine Suppe und auch eine Sosse zu machen. 

Aus Brenesseln mach ich dir einen Leckeren Spinat und aus Löwenzahn ein Salat. Gib mir Mehl und etwas Salz und ich bereite dir Nudeln vor oder von mir aus auch eine Pizza mit allen Resten was da ist. 

Mit 100 im Monat würde ich folglich mehr wie nur Klar kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss sogar mit nur 75 EUR pro Monat (und Person) hin kommen  und das ist sehr gut möglich, auch ohne zur Tafel zu gehen oder zu hungern ;) Man kann sich sogar noch gesund und ausgewogen ernähren. Man muss nur ein paar Abstriche machen (sprich nicht täglich/wöchentlich FastFood/Süßigkeiten/Softdrinks oder irgendwo essen gehen), die Prospekte der einzelnen Läden durchforsten und nach Angeboten schauen und dann geht das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du schon mal unfreiwillig gehungert?

was du im wald sammelst, liefert weniger energie, als du mit dem sammeln verbrauchst.

und kämpfen... wohl die wenigsten. dann wohl am ehesten klauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde es nicht schaffen, da ich proteinreich esse..
Wenn man beilagen und kohlenhydratereixh isst, sollte das kein problem sein, da dies meist billiger ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland würde das knapp ausreichen.

Meine Eltern bezahlen über 500Euro in der Woche, bis der Einkaufswagen überläuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tasha
11.11.2015, 08:57

Wie viel werfen sie denn davon weg oder vergessen es in der Tiefkühltruhe?

Meine Eltern hatten früher einen Einkauf von 120-200 € pro Woche für eine sechsköpfige Familie, aber selbst davon landete ein Großteil in der Truhe oder wurde vergessen, weil nicht wirklich nach Plan eingekauft wurde. Wenn man vorplant und kalkuliert, müsste man es pro Person - gerade bei mehreren Personen, die sich die Grundnahrungsmittel ja teilen - mit 20-40€/ Woche schaffen.

Das Problem besteht mMn bei vielen Menschen darin, nicht mehr zu wissen, welche Vorräte man zu Hause hat oder was man damit machen soll. Gerade, wenn Schränke, Kühlschrank, Truhe groß sind, vergisst man oft sehr viele Sachen darin und wirft sie schlimmstenfalls irgendwann weg, oder muss ein Notessen aus Resten machen, bevor alles schlecht wird.

Ich kenne jemanden, der als Single 300 € pro Woche für Essen ausgibt. Allerdings isst der oft auswärts und vergisst einen Großteil seiner Einkäufe regelmäßig in der Tiefkühltruhe, d.h. er kauft TK-Kost ein und muss erst mal welche wegwerfen, weil die Truhe zu voll ist. 

Solche Fallen sollte man aufschreiben, damit man sich irgendwann mal überlegen kann, wie man sie minimiert.

0

jemand in meiner ausbildung hat damals mit 90€ lebensmittel  im monatg gekauft !

man kann ja immernoch Fische im wasser fangen und obst und gemüse aus gärten klauen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind 3, 33 Euro am Tag... Übergewichtig wird man damit sicher nicht, aber satt schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?