Kann man Kohlensäure irgendwie in einen festen Aggregatzustand versetzten?

3 Antworten

Jede Substanz (für Trichotomen: außer Helium) läßt sich in den festen Aggregat­zustand bringen, wenn man nur genug abkühlt. Also funktioniert das auch mit Kohlensäure.

Jetzt ist aber die Frage, was Du mit „Kohlensäure“ meinst. Falls Du auf CO₂ hinaus­willst, das ist in fester Form als „Trockeneis“ ein ziemlich übliches Handelsgut, man braucht es gleichermaßen für Bühneneffekte und zum Einlagern biologischer Proben. Es verdampft bei −78°C.

Der Name „Kohlensäure“ gebührt jedoch eigentlich H₂CO₃. Das ist ein instabiles Molekül und kann nur bei tiefen Temperaturen hergestellt und stabil gehalten werden. Zumindest was irdische Labors betrifft, kennt man H₂CO₃ also nur als Festkörper (oder in Lösung, aber das meinst Du wohl nicht); vielleicht existiert sie jedoch auch im Weltraum, entweder fest auf der Oberfläche kalter Planeten oder als Gas in protoplanetaren Nebeln.

Man kann wohl auch reine Kohlensäure verfestigen. Zwar bei knapp über 0 Kelvin aber immerhin.

Was möchtest Du wissen?