kann man frettchen mit einer katze halten.? und ..und..und

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

NEIN,kannst du nicht! Frettchen benötigen Frettchen,also müssen sie immer mindestens zu zweit gehalten werden. Eine Katze ist kein Spielkamerad und kann die Artgenossen nicht ersetzen. Zum spazieren gehen: Mit Frettchen muss man nicht Gassi gehen,wie mit einem Hund. Manche Frettchen hassen sogar die Leine. Du darfst aber gerne mit den Frettis deinen Garten unsicher machen und sie buddeln und alles erkunden lassen. Das gefällt ihnen auch weitaus besser als durch die Straßen zu laufen(was auch möglich ist,aber umso gefährlicher) Prinzipiell brauchen Frettchen ihr eigenes Reich. Ruheplätze wirst du Frettis kaum einrichten können,sie werden sich ihre Schlafplätze in einem Zimmer immer selbst suchen. Es ist aber garkein Problem sie in dem Zimmer in einem Käfig zu halten in dem du auch lebst und sie dort laufen zu lassen. Oder du richtest ihnen ihr eigenes Frettchenzimmer ein,das ist auch möglich. Natürlich kannst du sie auch draußen halten. Allerdings brauchen die Kobolde einen riesen Käfig,Kaninchenkäfige(auch mehrstöckige) sind definitiv nicht ausreichend! Frettchen sind Raubtiere,heißt sie haben immer einen gewissen Eigengeruch. Du hast die Möglichkeit sie kastrieren zu lassen(was du auch unbedingt tun solltest!),was gerade bei den Rüden den Geruch deutlich mindert.

Frettchensicher kriegst du deine Wohnung niemals. Die Kobolde kommen überall drauf,drunter und rein,wenn sie das wollen. Bedeutet auch,dass hier und da was runterfällt und kaputt geht. Blumen solltest du außer Reichweite bringen,da diese sonst umgegraben werden,oder mit einem Gitter buddelsicher machen. Und,um es mal wieder zu sagen: Frettchen sind keine Nagetiere,nagen also auch keine Kabel oder Einrichtung an.

Hallo,

die gemeinsame Haltung von Katzen und Frettchen in einer Wohnung oder einem Haus ist in der Regel kein Problem, wenn es der Katze möglich ist ein Ruheplätzchen aufsuchen zu können, wo definitiv keine Frettchen sie stören.

Denn wenn den Frettchen der Schalk im Nacken sitzt, dann ist weder Hund noch Katze vor ihren Neckereien sicher und das geht selbst dem sanftesten Mitbewohner irgendwann auf die Nerven.

Womit die Frage, ob eine Katze ein 2. Frettchen ersetzen würde, sich eigentlich von selber mit NEIN beantwortet.

Ansonsten kann ich mich nur ....freak anschließen und diese Antworten bestätigen.

Grüße und angenehme Weihnachtsfeiertage Brigitte

solltest du wirklich überlegen dir frettchen anzuschaffen dann meld dich ich diversen frettchenforen an und kauf dir das buch frettchen für dummies. man kann keine frettchen einzeln halten! das ist tierquälerei. katze und zb 2 frettchen geht. wenn die katze nicht der größte jäger ist und die frettchen als beutetier sieht. meine frettchen mögen meine katze nicht und umgekehrt auch nicht. zum thema frettchensicher: überall wo ein hühnerei durchpasst, passt auch ein frettchen durch, und überall wo der kopf durchpasst passt auch der rest durch. schubladen machen sie auf, schranktüren machen sie aus. jeder millimeter in den man eine kralle reinschieben kann wird ausgenutzt und solange probiert bis man drinn ist. käfig würde ich dir dennoch empfehlen, als rückzugsort. oder wenn du mal deine ruhe haben willst oder die ihre ruhe haben wollen. oder wenn du zum beispiel in ruhe putzen willst. ansonste würde ich sie frei laufen lassen in der wohnung. wenn du sie in einem raum nicht haben willst: zwei u-eisen (kann man auch rankleben) in den türrahmen, brett (mind 60-90cm hoch) reingeschoben und fertig. spazieren gehen die mit dir nicht du mit denen. da wo sie hinwollen gehen sie hin, und richtig laufen geht erst nach langem training. aber denk da erst dran wenn sie dir vertrauen und du sie ans geschirrgewöhnt hast. du solltest keine nagetiere (egal ob hasen, ratten, mäuse, meerschweinchen etc) oder vögel haben, das ist beutetier für frettchen, auch wenn du sie ausser reichweite hast bedeutet das stress für beide tiere weil jagdverhalten und und fluchtverhalten. wenn du eine voliere baust kannst du sie auch im garten halten. oder du machst deinen garten frettchen sicher und dann können sie darin rumlaufen. aber wie gesagt meld dich in nem forum (frettchenforum.de) an denn diese fragen kann man alle nicht ausreichend beantworten um dich genügend zu informieren dass du bereit für frettchen wärst. frettchen sind eben keine nagetiere sondern raubtiere und leben eben auch mal eben gut 10jahre. achso und stinken tun die nicht. sie riechen eben anders als hund katze und co. ich zum beispiel liebe den geruch meiner frettchen und muss sie mir unter die nase halten und dran schnuppern. ich finde aber auch das meerschweinchen und co stinken, so was käme mir nicht ins haus achso

guten tag! frettchen immer zu zweit,sie sind sehr gesellig. eine katze ersetzt nicht den gleichgesinnten spielkamerad. sie kann sich wohl kaum mit dem frettchen auf eine hängematte quetschen. zwei frettchen und eine katze gehen vorausgesetzt, keiner der tiere ist zu kämpferisch,bei katzen meine ich tempramentvoll. bei den sparziergängen: die sind nicht nötig, würde den frettchen aber viel spaß machen. ungefähr 30-45 minuten raus. frettchen haben den typischen mardergeruch, nach der kastration nimmt der geruch ab, geht aber nicht ganz weg. haben die frettchen kein eigenes zimmer brauchen sie einen GROßEN käfig. trotzdem brauchen sie 2-3 stunden wohnungs-freilauf.zum frettchensichern zuhause:ich rate dir das buch FRETTCHEN von gisela henke zu kaufen.verlag: GU

ich hoffe ich konnnte helfen.

Bite, biete, bitte lass das mit den Frettchen!

Ein Frettchen könnte eine Katze töten wenn es wollen würde und Frettchen brauchen Frettchen! Wie kommt man auf so eine bescheu**** Idee? Meine Güte!

Wer so eine Frage stellt ist nicht weit genug um Tiere zu halten! Du willst Frettchen haben aber du kennst die Tiere nicht? Du glaubst an die unmöglichsten Vorurteile?

Falls du dir doch Frettchen angeschafft hast tun sie mir schrecklich leid falls du was Tiere angeht immernoch so tickst wie in dieser Frage.

Hier wurden derartige Fragen schon 100 fach beantwortet, lies Dich mal durch und wer schon soooo fragt, sollte keine Lebewesen haben....

Was möchtest Du wissen?