Kann man Erinnerung nach K.O.-Tropfen zurückgewinnen?

6 Antworten

Das ist relativ schwierig. Du sammelst deine Erinnerungen tagsüber in ner Art Arbeitsspeicher an. Die Informationen werden im Schlaf chemisch in dein Langzeitgedächtnis übertragen. Wenn das per Droge unterbunden wird, ist die Erinnerung fast nicht wiederbringbar.

wenn da "mehr" gelaufen ist trägst du vielleicht ein baby aus und kannst an den Gesichtszügen des babys den Vati erkennen

Geht nicht, außer vielleicht durch Tiefenhypnose. Ich hatte ähnliches Erlebnis letztes WE, aber ich hatte Geburtstag und erst Bier und dann einen Cocktail getrunken. Komischerweise hatte ich auch direkt danach einen "Black out" und mir fehlen so ca. 3-4 Std. Zum Glück waren Leute um mich, die mich kannten. Ich mußte mir am übernächsten Tag erstmal erzählen lassen, was gewesen ist. Für mich nach wie vor immernoch ein Rätsel !

L.G.

Hatte ich etwas in meinem Getränk?

Hallo ihr Lieben,
mein Abend an Silvester war der absolute Horror. Ich habe mich extra schick gemacht, viel gegessen und darauf geachtet nicht so viel zu trinken. Um fit zu sein. Ich habe eindeutig getrunken und war auch angetrunken, aber laaaaange nicht so betrunken wie an anderen Abenden in meinem Leben und nicht so, dass ich sagen würde, es ist klar wieso ich abgestürzt bin oder wieso ich einen Blackout hatte.
Um 0:00 habe ich dann ein Glas Sekt getrunken und mein Glas Wein (was die ganze Zeit auf dem Tisch stand, aber ich war auf einer Hausparty und habe deswegen nicht permanent darauf geachtet)-
ungefähr 10-20 Minuten später ist meine Erinnerung komplett weg. Also davor ist alles klar, mir ging es gut, ich hatte Spaß und auf einmal ist alles weg. Ich habe keine Ahnung was ich gemacht habe, wo ich war, was passiert ist- nur dass ich etwa 2 Stunden später wieder Erinnerungen habe und mich ab da an alles wieder relativ klar erinnern kann. Da befand ich mich wie auch immer auf der Toilette und habe mir die Seele aus dem Leib gekotzt. Zwei Tage später habe ich immer noch total Probleme mit meinem Kreislauf, bin nicht fit und ich war selten so verkatert.
Irgendwie habe ich das komische Gefühl, dass das nicht nur der Alkohol war... Kennt sich jemand aus und weiß, ob sich so Sachen wie "K.O. Tropfen" und so so äußern? Mit irgendwie einem absoluten Blackout von ungefähr 2 Stunden, davor und danach aber alles relativ klar und vor allem, dass es mir so unfassbar schlecht ging...
Niemand nimmt meine Sorge wirklich ernst und alle meinen ich habe wohl einfach nicht vertragen was ich getrunken habe aber irgendwie habe ich ein super komisches Gefühl bei der Sache.
Was meint ihr dazu?
Liebe Grüße

...zur Frage

Sexueller Missbrauch oder Vergewaltigung?

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.Ich bin so verzweifelt und weiß nicht, was ich denken soll...

Es sind 3 Erinnerungen, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen.Sie belasten mich sehr :(Ich war zu diesem Zeitpunkt 17, Herr XY anfang 40.

Die erste Erinnerung ist, dass ich mit Herr XY alleine in einer Sporthalle war.Als wir in der Umkleidekabine waren, zog er sich und mich aus.Ich war wie gelähmt und nicht in der Lage, etwas zu sagen.Später wollte er, dass ich "ihn" mal anfasse, was ich jedoch nicht wollte.Ich zog meine Hand immer wieder weg, doch nachdem er es immer wieder versuchte, gab ich schließlich nach.Er streichelte mich am ganzen Körper. An einer Stelle tat es weh, doch er meinte, ich solle es genießen.Als ich dann zuhause war, ging ich sofort duschen. Ich fühlte mich unwohl in meiner Haut.

Die zweite Erinnerung ist die, als Herr XY mit mir in einen Wald fährt.Er sagte, dort wären wir ungestört und ich war so verliebt in ihn gewesen.Als er mitten im Wald parkte, zog er sich aus und sagte, er würde sich etwas von mir wünschen. An dieser Stelle verwende ich das Wort Fellatio.Ich wollte nicht, da ich sexuell noch sehr unerfahren war.Doch er begann zu betteln und meinte, so etwas täten Frauen, wenn sie einen Mann liebten. Ich zögerte lange, sagte Sachen wie "Ich weiß nicht..." und "Lieber nicht...", doch er blieb hartnäckig. Ich fühlte mich hilflos, schließlich waren wir mitten in einem fremden Wald. Ich war alleine."Bitte, nur einmal", sagte er. Er bettelte immer weiter und schließlich tat ich, was er von mir verlangte. Er hatte mich dazu überredet. Es war so widerwärtig.Danach war er sehr glücklich. Mir war schlecht.Er nahm mich in den Arm."Das hast du toll gemacht. Ich bin stolz auf dich!", sagte er. Ich hatte das gefühl, er würde mich nun noch mehr lieben.

Meine dritte und letzte Erinnerung spielt sich wieder im Wald ab.Herr XY fuhr wieder mit mir in einen Wald."Es war so schön, was du damals gemacht hast", sagte er plötzlichich wusste sofort, was er meinte und mir wurde heiß und kalt,"Versteht er mich denn nicht?", dachte ich verzweifelt, da ich ihm gesagt hatte, dass das alles zu schnell für mich war. Waren ihm meine Bedürfnisse egal?Er zog sich im Auto aus, legte sich hin...und wartete. Wartete, dass ich eswieder tat."Bitte, nur noch einmal", sagte er."Bitte nicht", sagte ich fast flehend. "Ich kann das nicht."Ich drehte mich weg, um ihm noch deutlicher zu zeigen, dass ich nicht wollte,Doch Herr XY wurde ungeduldiger, bettelte immer mehr, bis er schließlich meinen Kopf runterdrückte. Panisch riss ich ihn wieder hoch."Bitte, jetzt warte nicht so lange!", sagte er dann, drückte meinen Kopf erneut runter...und ich gab nach. Ich tat es wieder.

Danach ging es mir so schlecht. Ich hätte heulen können, als ich zuhause war.

Meine Frage:War es sexueller Missbrauch oder eine Vergewaltigung?

Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Gibt es Wege, schmerzhafte Erinnerungen auszulöschen?

Hallo, ich (weiblich, 22 Jahre) habe gehört das es wirklich Wege geben soll, Erinnerungen von erlebten Ereignissen aus dem Kopf auszulöschen... Ich wurde vergewaltigt und die Erinnerungen an dieses Geschehen machen mein Leben schwerer und ich will sie nicht mehr mit mir rumschleppen... Die Bilder kommen mir ständig in den Kopf, vor allem wenn ich mit meinem Freund schlafen möchte, es lässt mich nichts mehr genießen, es treibt mich viel eher in den Wahnsinn, wie soll ich mein Leben genießen wenn ich ständig von schlechten Erinnerungen geplagt werde... meine Eltern raten mir, zum Psychologen zu gehen, ich halte es aber für den größten Schwachsinn, mich noch mehr mit dem Thema zu beschäftigen, nein ich will es ausblenden, als wäre es nie passiert, dann würde es mir sooo viel besser gehen...

Gibt es ernsthafte Hilfe für mich? Oder muss ich wie immer alles einfach einstecken???

Ich werde einfach zunehmend aggressiver, denn mit den plagenden Erinnerungen kommen jedes mal auch Mordgedanken, die sich langsam schon zu Plänen entwickeln!!! Der Täter wurde nicht Verurteilt, ich hab es satt das Opfer zu sein, wenn ich diese Erinnerungen nicht loswerde, sehe ich keinen anderen Weg als Rache um mich besser zu fühlen.

...zur Frage

Warum sieht man sich in Erinnerungen manchmal selber?

Also, statt dass man das sieht, was man zu dem Zeitpunkt gesehen hat (also aus der eigenen Perspektive) kann man sich irgendwie manchmal selbst sehen. Daher meine Frage: Wie geht das, was macht das Gehirn da und ist das normal? Danke im Voraus

...zur Frage

Welche Lieder die euch sehr gut gefallen, konntet ihr eine Zeit lang nicht hören weil es Erinnerungen an eine Person hervorruft die sehr schmerzhaft war?

Wie z. B. einer Freundin ect.

Welche gibt es bei euch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?