Kann man einen seitensprung überhaupt verzeihen?

23 Antworten

Verzeihen kann man es. Vergessen muss man es nicht, wenn es verziehen ist.
Natürlich hinterlässt dies Spuren, aber Krisen sind auch Chancen.
Wichtig ist, dass man nicht erwartet, dass der Partner perfekt ist.
Und man sollte eine Sache, wenn sie abgehakt ist, auch nicht bei jeder Gelegenheit erneut anbringen. Wichtig ist natürlich, dass die Sache tatsächlich geklärt ist.
Wenn es schon zu einem Seitensprung kam, liegt die Vermutung nahe, dass die Beziehung nicht ganz in Ordnung ist. D.h. es kann sein, dass der Seitensprung eine Folge des Knackses in der Beziehung ist und nicht umgekehrt (wobei der Seitensprung die Sache natürlich nicht besser macht und er auch nicht gerechtfertigt ist!)
Also kann es sein, dass der Seitensprung das Ende der Beziehung bedeutet. Es kann aber auch sein, dass die Beziehung besser wird, wenn Vergebungsbereitschaft vorhanden ist und beide Partner konstruktiv mit der Situation umgehen. Ich würde es noch nicht einmal vergessen wollen, sondern gemeinsam mit dem Partner später sagen wollen: "Und diese schwierige Situation in unserer Partnerschaft und unserem Leben haben wir gemeinsam überwunden. Daran sind wir - so hart es war - gewachsen. Unsere Beziehung hat an Qualität gewonnen."
Ein Verschweigen halte ich nicht unbedingt für gut, weil es ein ständiges (unterschwellig) schlechtes Gewissen zur Folge hat. Das ist für die Beziehung auch nicht gut.
Gruß wiele

Vergessen kann man das sicher nicht, aber verzeihen kann man das unter Umständen schon. Ich denke es kommt auch darauf an unter welchen Umständen das passiert ist, ohne jetzt Alkoholkonsum oder sowas zu verharmlosen. Ich glaube, dass man es schon schaffen kann, wenn man sich wirklich liebt. Möglicherweise hat man dadurch dann auch wieder erkannt was man am anderen hat, obwohl das natürlich nicht zur Gewohnheit werden sollte, das mit Seitensprüngen zu zeigen. Ich finde es einen großen Unterschied ob es ein One-Night-Stand war, dessen oder deren Namen man nicht mal mehr weiß, oder ob es z.B. ein monatelanges Hintergehen war.

zwar eine alte frage aber ich möchte trotzdem antworten..

ich war früher immer der meinung,dass ich den partner sofort fallen lasse,wenn er mich betrügt. da war ich in keiner ernsten beziehung..

heute bin ich in einer ernsten beziehung und hab den gedanken zugelassen,ihm vielleicht eine zweite zu chance geben,wenn er mich betrügt. aber auch nur das eine mal,ein zweites mal würde ich ihn verlassen. bin ja kein idiot.. aber ich bin der meinung man muss reparieren und nicht wegwerfen und neu suchen. so funktionieren beispielsweise keine ehen oder lange partnerschaften. und auch wenn ich meinem freund eingetrichtert habe,dass ich ihn sofort verlasse und ihm noch schlimme dinge antue,wenn er mich betrügt, ich würde ihm eine zweite chance geben,wenn es nur sinnloser sex gewesen ist und nichts tiefgründiges. und mit schlimme dinge meine ich, wohnung verwüsten,stinkendes essen an orten in seiner wohnung verstecken die er nicht findet, job ruinieren son typischen kram halt aber auch nur wenn er mich ein zweites mal betrügt (auf holz klopfend). xD vergessen? nein das wäre töricht, verzeihen ja, vergessen niemals. ist vertrauensburch mensch

Einen Seitensprung wenn er einmalig gewesen ist das heist keine dauerhafte Affäre ist es zu verzeihen! Allerdings braucht es lange um Vertrauen wieder aufzubauen.

Seitensprung = Ende der Beziehung. Fertig. Für mich gibts da NICHTS zu diskutieren. Da gibts auch kein "Miteinander reden".

Was möchtest Du wissen?