Kann man einen seitensprung überhaupt verzeihen?

24 Antworten

Vergessen kann man das sicher nicht, aber verzeihen kann man das unter Umständen schon. Ich denke es kommt auch darauf an unter welchen Umständen das passiert ist, ohne jetzt Alkoholkonsum oder sowas zu verharmlosen. Ich glaube, dass man es schon schaffen kann, wenn man sich wirklich liebt. Möglicherweise hat man dadurch dann auch wieder erkannt was man am anderen hat, obwohl das natürlich nicht zur Gewohnheit werden sollte, das mit Seitensprüngen zu zeigen. Ich finde es einen großen Unterschied ob es ein One-Night-Stand war, dessen oder deren Namen man nicht mal mehr weiß, oder ob es z.B. ein monatelanges Hintergehen war.

Wenn man richtig liebt, kann man verzeihen. Aber vergessen kann man es nicht. Das Vertrauen wird weg sein und Vertrauen ist wichtig in einer Beziehung. Und wenn man richtig liebt kommt es zu keinem Seitensprung. Es kann so weh tun.....

Verzeihen kann man es. Vergessen muss man es nicht, wenn es verziehen ist.
Natürlich hinterlässt dies Spuren, aber Krisen sind auch Chancen.
Wichtig ist, dass man nicht erwartet, dass der Partner perfekt ist.
Und man sollte eine Sache, wenn sie abgehakt ist, auch nicht bei jeder Gelegenheit erneut anbringen. Wichtig ist natürlich, dass die Sache tatsächlich geklärt ist.
Wenn es schon zu einem Seitensprung kam, liegt die Vermutung nahe, dass die Beziehung nicht ganz in Ordnung ist. D.h. es kann sein, dass der Seitensprung eine Folge des Knackses in der Beziehung ist und nicht umgekehrt (wobei der Seitensprung die Sache natürlich nicht besser macht und er auch nicht gerechtfertigt ist!)
Also kann es sein, dass der Seitensprung das Ende der Beziehung bedeutet. Es kann aber auch sein, dass die Beziehung besser wird, wenn Vergebungsbereitschaft vorhanden ist und beide Partner konstruktiv mit der Situation umgehen. Ich würde es noch nicht einmal vergessen wollen, sondern gemeinsam mit dem Partner später sagen wollen: "Und diese schwierige Situation in unserer Partnerschaft und unserem Leben haben wir gemeinsam überwunden. Daran sind wir - so hart es war - gewachsen. Unsere Beziehung hat an Qualität gewonnen."
Ein Verschweigen halte ich nicht unbedingt für gut, weil es ein ständiges (unterschwellig) schlechtes Gewissen zur Folge hat. Das ist für die Beziehung auch nicht gut.
Gruß wiele

Hallo. In diesem Falle ist das Vertrauen in einer Partnerschaft gestört. Verlorenes Vertrauen ist oftmals schwer wieder herzustellen. Wenn der so betrogene Teil der Partnerschaft ein wahres Herz hat, welches über den weltlichen Dingen steht und den wahren Kern einer Seele erkennt, sollte es nicht schwer sein, seinem geliebten Partner zu verzeien. Das wäre dann ein Akt von wahrer Liebe........ Liebe Grüße hermann

Es tut weh,sehr weh wenn einem so was passiert.habe es selbst erlebt.meine liebe habe ich nicht zu ihm verlohren.aber die Angst das er es wieder tut sitzt mir ständig im Nacken.Vorallem da er es in meiner Schwangerschaft getahn hat,das tat weh!!!!!!!!!!! Ich habe uns jetzt bei einer Familien terapie angemeldet.vieleicht können die mir helfen nicht zu vergessen,sondern ihm wieder vertrauen zu schenken.Trotzdem liebe ich meinen Mann aus tiefsten Herzen.

Was möchtest Du wissen?