Kann man ein Laptop zweifelsfrei identifizieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist in der Theorie nicht möglich. Das einzige was deinen PC im öffentlichen WLAN identifizieren könnte ist seine MAC-Adresse des Netzwerkadapters. Aber auch die kann man auch einfach abändern, wenn auch nicht so einfach unter Windows.

Daher kann man am Ende möglicherweise ein weiteres Indiz dafür finden, dass es dieses Gerät mit der identischen MAC war, aber es nicht genau sagen. Zudem muss der Router des Hotspots diese speichern, da diese nicht ins Internet gelangt.

Ansonsten ist es ohne weitere Hilfsmittel wie einer Kamera oder sonstigen Kommunikationen nicht möglich es ohne Hinweise auf Peter Müller, Wohnhaft in Gänsealle 32a, 12345 Dörfchen zurückzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist immer irgendwie identfizierbar (es kommt darauf an wie sehr eine Person deine Daten wissen will) vorallem so wie du es oben beschreibst. 

Wenn es dir nur darum geht kritische Forum Einträge zu Posten kann ich dir nur den Tor Browser empfehlen - https://www.torproject.org/ - dieser wurde speziell dafür Entwickelt, vorallem in Länder wo die Meinungsäußerung noch stärker eingeschränkt ist. Da tut sich selbst das FBI schwer.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dabei wünsche ich dem Betreiber viel Spaß. Wenn du es drauf anlegst ist das nämlich absolut unmöglich. Dafür muss man aber vorsichtig sein:

  1. Achte auf Überwachungskameras. Wenn man dich und insbesondere deinen Bildschirminhalt sieht bist du immer ge0wnd
  2. Benutz unbedingt den private/porn Mode deines Browsers. Sonst könnten deine Seitenzugriffe anhand von Trackingcookies zeitlich mit deiner IP-Adresse und damit deiner (ungefähren) Position korreliert werden und damit ein Anfangsverdacht gegen dich entstehen
  3. Änder deine MAC-Adresse. Viele Leute glauben, dass man eine Netzwerkkarte zweifelsfrei anhand ihrer MAC-Adresse identifizieren könnte. Falsch gedacht! Die fest einprogrammierte MAC-Adresse kann man zwar nicht ändern, aber man kann sie softwareseitig überschreiben. Somit kann man seine MAC-Adresse randomisieren, was Tracking anhand der MAC-Adresse aushebelt. Dazu sei noch gesagt, dass nur der Betreiber des Hotspots deine MAC-Adresse sieht. Dieser speichert die halt zusammen mit deinen Verbindungsdaten, um diese im Fall einer Ermittlung gegen ihn zum Beweis seiner Unschuld an die Verahndungsbehörden weitergeben zu können. Diese sind aber absolut wertlos, wenn man seine MAC-Adresse geändert hat.


Das ist natürlich alles rein hypothetisch zu verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Trackfreak 08.07.2016, 19:52

Ein paar wichtige Aspekte hab ich noch vergessen:

  • Nimm unbedingt ein sauberes System für sowas. Sonst könntest du eventuell anhand von anderen Daten, die der Rechner versendet identifiziert werden. Am besten ein frisches Linux, das keinerlei persönliche Informationen enthält.
  • Log dich bloß nirgendwo ein! Das sollte eigentlich offensichtlich sein, aber der Vollständigkeit halber erwähne ich das hier auch. Wenn man sich irgendwo einloggt macht man es Personen, die einen zurückverfolgen wollen natürlich dramatisch einfacher dies zu tun.
0

Zur Klärung dieser Frage such doch mal nach "Browser-Fingerprint" und schau ob die Argumente reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jedes gerät hat eine IP-adresse!

man kann es also zurückverfolgen, auch, wenn man nur kurz mit dem w-lan verbunden war und nicht gesurf hat

man müsste dann aber die adresse einer bestimmten IP-Adresse herausbekommen.

Das wäre zwar schwierig, aber wenn man alle elektronikgeschäffte fragen würde, wäre ds glaub schon möglich

tut mir leid, wenn ich dich enttäusche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Trackfreak 08.07.2016, 19:37

Die IP-Adresse, die du bekommst ist von dem Hotspot, an dem du dich anmeldest abhängig, nicht von deinem Gerät. Somit kann man die Adresse nur dem Hotspot zuordnen und nicht dir. Der Betreiber des Hotspots wird in der Regel Verbindungsdaten speichern um im Fall einer Ermittlung gegen ihn nachweisen zu können, dass der Straftatbestand von einem Nutzer seines Hotspots begangen wurde. Aber auch diese Daten sind nicht viel wert. Siehe meine Antwort.

0

Der PC hat aber trotzdem noch seine IP-Adresse. Und die kann man auch zurückverfolgen.

Was anderes wäre es, wenn du dich über einen Proxy-Server verbindest, wie z.b der TOR-Browser es macht. Das macht die Sache um Längen schwieriger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Trackfreak 08.07.2016, 19:38

Die IP-Adresse, die du bekommst ist von dem Hotspot, an dem du dich anmeldest abhängig, nicht von deinem Gerät. Somit kann man die Adresse nur dem Hotspot zuordnen und nicht dir. Der Betreiber des Hotspots wird in der Regel Verbindungsdaten speichern um im Fall einer Ermittlung gegen ihn nachweisen zu können, dass der Straftatbestand von einem Nutzer seines Hotspots begangen wurde. Aber auch diese Daten sind nicht viel wert. Siehe meine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?