Kann man einen Affen als Haustier haben?

30 Antworten

@ DahliaxD

Will dein Freund zwei Affen haben, weil du die Frage erneut stellst?

Es gibt ein paar Leute die kleine Äffchen in Deutschland halten dürfen, aber mit hohen Anforderungen und sehr hohen Auflagen.

Außerdem brauchen diese Leute sehr viel Geld, weil man nicht alle Tiere mit demselben Futter ernähren kann.

Du bist 17 und wie alt ist dein Freund?

Man sollte einige Tiere dort lassen, wo sie hingehören und wo sie in ihrer artgerechten Umgebung leben.

Da fragt man sich dann schon, wenn sich einer Affen zuhause hält und die im Käfig sitzen, wer ist jetzt im Käfig und wer ist draussen.

Wo ist das Problem, dass dein Freund einen Affen bekommt? Jeden Abend ein paar Flaschen Bier oder Wein und wenn er dann in den Spiegel schaut, dann sind es zwei Affen.

Ich frage mich manchmal schon, auf was für verrückte Ideen Menschen kommen, wenn es um Tierhaltung geht.

Exotische Tiere sollte man dort lassen, wo ihr urspünglicher Lebensraum ist. Das betrifft alle Tiere, die nicht für unsere Lebensgewohnheiten geeignet sind.

Ich kannte einen Mann (der lebt heute nicht mehr), der hatte sich einen Gepard von klein auf gehalten und als der Gepard ca. 3 Jahre alt war, stellte der die Nackenhaare und hatte ihn angegriffen und das Ende war, dass er getötet werden musste.

Irrsinn hoch Drei! Einen Exoten zu halten als Statussymbol.

"Man sollte einige Tiere dort lassen, wo sie hingehören und wo sie in ihrer artgerechten Umgebung leben."

Genau! Die Kuh bleibt im Stall und der Affe im Zoo!

"Da fragt man sich dann schon, wenn sich einer Affen zuhause hält und die im Käfig sitzen, wer ist jetzt im Käfig und wer ist draussen."

Antwort: Der Affe ist im Käfig.

Ich freu mich immer wenn ich helfen kann. :-)

3
@Bombasto

Das war ursprünglich nicht meine Frage, mich hat lediglich interessiert, ob es möglich ist, einen Affen in Deutschland als Haustier zu halten, deshalb habe ich sie erneut gestellt. Nicht dass ich einen Affen möchte oder jemanden kenne der einen möchte xD

0

Hunde kommen nicht ursprünglich aus Deutschland, ebensowenig wie Hamster, Hase, Meerschweinchen usw. Keine Haustiere mehr oder was? Aber bei dem Affen hast du Recht

0

Ich habe einen kleinen Affen als Haustier. Aber die Auflagen sind sehr streng. Unseren Garten haben wir Tropisch umändern lassen. Das Futter kostet auch eine Menge. Wir haben den kleinen Aufgezogen. Er war schwer Krank und wir hatten uns drum gekümmert. Ich glaube das ist der Grund das wir ihn behalten durften. Er fühlt sich auch recht wohl. Sein Name ist im übrigens Chip ^^ 

Wo hast du den Affen her

0

Ich finde manche Antworten hier sehr gut, was die Tierquälerei angeht und so. Das Problem, das ich dabei sehe ist nur dies: in sämtlichen Zoos werden die Affen, und auch die anderen Tiere, vollkommen verrückt. Natürlich, wer will schon dauernd von irgendwelchen komischen Menschen angestarrt werden? Viele Zoos sind auch nicht sauber genug und erfüllen nicht die Bedinungen um die Tiere artgerecht zu halten. ich bin mir sicher, das manche Privatbesitzer eher das Zeug dazu hätten, einen Affen richtig zu halten, als irgendwelche Zoos die nur ihr Geld mit dem Lebewesen machen wollen (stellt euch nur mal vor, man würde Menschen im Zoo ausstellen? Was gäbe das für einen Aufstand von wegen Quälerei, Freiheitsberaubung ect.) Das beste wäre für das Tier immer noch, in der freien Wildbahn zu leben - gäbe es da nicht diese verf****** Wilderer die die Tiere abschlachten nur um - mal wieder - Geld zu machen und, bei Tigern, Löwen, Elefanten usw, aus ihrem Fell/ihren Krallen o.Ä. für irgendwelche arrogante Weiber ein "schönes Outfit" zu gestalten. Wenn sich dieser Zustand nicht ändert, gibt es bald gar keine "artgerechte Haltung". Allein dieses Wort macht mich krank. Artgerecht. Gerecht heißt nicht gleich richtig. Ich finde es nicht richtig Tiere einzusperren - in Zoos gilt dies aber als artgerecht... Man sollte sich einmal Gedanken machen, was wirklich "Artgerecht" und "Tierquälerei" heißt.

P.S. eine Katze/ ein Hund sind auch amüsante Haustiere ;-)

Affen sind als Haustiere absolut ungeignet. selbst kleinere Arten werden durch die meist falsche und nicht artgerecht Haltung als erwachsenen Tiere sehr aggressiv besonders dem Partner des Halters gegenüber. sie verwüsten die Wohnung und beißen. Affen sind eben wilde Tiere die artgenossen und eine artgerechte umgebung brauchen. und noch was: um ein Affenbaby zu bekommen muß oft die ganze Familie zumindest aber die Mutter vor den Augen des Jungen grausam getötet werden. daas traumatisiert die Äffchen dann sehr. in Deutschland ist es sowieso verboten. es ist auch in vielen andern Länder verboten aber einige kommen illegal an so ein Tier. die meisten geben den Affen später wieder ab weil sie mir seiner Haltung überfordert sind. oder der Affe muß an einer kurzen Kette oder einem kleinen Käfig danhinvegetieren bis es stirbt oder von Tierschützern beschlagnahmt wird. so wie bei Pipi Langstrumpf funktioniert es nicht. das ist nur ein Märchen. auch kleine Affen können beißen und sind als Haustiere sehr Pflegelhaft und überhaupt keine zahmen Streicheltiere weil sie immer Wildtiere sind und das auch bleiben.

Zunächst würde ich unter http://213.221.106.28/wisia/ erst einmal nachsehen, ob die Affenart, für die Du dich interessierst, überhaupt in Deutschland gehalten werden darf.

Die Haltung von Affen ist in Deutschland nur unter bestimmten, strengen Auflagen möglich. Falls Du nur eine Wohnung besitzt, kannst Du es z. B. gleich vergessen, da Affen viel Platz benötigen für ihren Auslauf und für ihen Schlafbereich. Du müsstest ein Gehege zur Verfügung stellen, in dem klimatische Verhältnisse geschaffen werden müssen, die dem Tier annähernd entsprechen.

Falls Du dem Affen keine ausreichende Beschäftigung und Nahrung zur Verfügung stellen kannst, werden diese auch schnell depressiv, wobei wir schon beim nächsten Punkt wären, der Stimmungslage der Affen. Denn außerhalb ihres Gruppenverbandes (Affen sind sehr soziale Tiere) und nach dem Säuglingsstatus ändert sich das Verhalten der Affen, sprich: Sie sehen in Dir einen Konkurrenten und könnten Dich schon bei leichten Provokationen angreifen. Zudem ändern auch von Menschen aufgezogene Affen nicht ihr natürliches Verhalten. Sowieso ist die Einzelhaltung eines Affen nicht artgerecht und mit mehreren Tieren hast Du auch mehr Probleme.

Wenn überhaupt, ist hier fast nur die Aufzucht und Haltung von kleinen Affen möglich, Menschenaffen dürfen und dürften überhaupt nicht an Privatleute abgegeben werden, da diese selbst in Zoos nur von sehr erfahrenen und sehr gut ausgebildeten Tierpflegern betreut werden dürfen, da Menschenaffen um ein vielfaches stärker sind als ein Mensch und dementsprechend gefährlich.

Ich weiß ja nicht wie alt Du bist, aber ganz nebenbei: So ein Affe wird auch mal schnell 20 - 40 Jahre alt, also solltest Du bedenken, ob Du die nächsten max 40 Jahre Dich mit dem Tier beschäftigen willst, und es auch vom finanziellen Standpunkt ernähren und versorgen kannst (medizinisch, Gehege und Klimatisierung kosten auch jährlich Geld, etc.). Achso, die meisten Tierärzte behandeln übrigens gar keine Affen, also musst Du ebenfalls mit einrechnen, dass Du sher weite Strecken zurücklegen musst, um einen Tierarzt zu finden, der Affen behandelt.

Zum Schluß: Du kannst es vergessen, einem Affen wie einem Hund Tricks beizubringen, das schaffen fast nur (professionelle) Tiertrainer, so Affen wie in den ganzen Fernsehserien (Unser Charly, Daktari etc) sind alle extreme Ausnahmefälle und nicht im geringsten beispielhaft. Wenn Du wissen willst, wie dein Affe sich höchstwahrscheinlich nach seinem Babystatus verhält, geh mal in den Zoo ins Affengehege oder Affenhaus, anders werden sich die Affen bei Dir im Garten auch nich benehmen.

Es sind schließlich immernoch Wildtiere, und natürlich kann man diese in gewissem Umfang zähmen, aber um es mal so zu sagen: Nur weil Siegfried und Roy mit ihren Tigern Haus und Bett teilen, heisst das nicht, dass das jeder kann, oder würdest Du dir das auch zutrauen? Das funktioniert auch nur, weil sie Tag und Nacht mit ihren Tieren verbringen (und nicht einmal dann, man denke an die Roy, seine Lähmung und die Tigerattacke), also wenn Du nicht Arbeiten musst und nur Zeit für das Tier hast, oder Dir damit deinen Lebensunterhalt finanzierst, kannst Du eine artgerechte Haltung vergessen.

Alles andere wäre Tierquälerei zu deiner persönlichen Belustigung.

Quelle: Internet Forum.

Was möchtest Du wissen?