Kann man bei diesen Temperaturen draußen Holz streichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

so um die 5grad+ ist ungefähr die mindestverarbeitungstemperatur. je kälter je länger brauch es zum trocknen (feuchtigkeit wirkt sich auch auf die trockenzeit aus). daher empfehle ich dir, mehrfach und in dünnen! schichten zu malen. hast du keinen keller oder dachboden wo es etwas wärmer ist? wenn das brett nicht zu groß ist dann mach es in der wohnung - früh anfangen - raum aufwärmen - malen - tür zu, fenster auf und bis abends lüften lassen. gegebenfalls am nächsten tag wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund der zur Zeit hohen Temperaturschwankungen würde ich es nicht empfehlen. Es liegt mehr daran, dass die Farbe aufreißen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Die Trocknungszeit von Lacken und Lasuren verzögert sich bei hoher Luftfeuchtigkeit oder niedrigen Temperaturen. Generell sagt man, dass man unter 10 Grad nicht mehr im Außenbereich lackieren sollte, da sonst der Lack oder die Lasur nicht antrocknet. Falls du mehr zu Holzschutz wissen willst, haben wir hier einen interessanten Artikel für dich: http://www.selbst.de/tipps-wissen-artikel/grundwissen/grundwissen-holzschutz-156294.html

Viel Spaß beim Heimwerken,

dein selbst.de-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine gewisse Umgebungstemperatur ist vorgeschrieben,die in der Regel auf der Dose aufgeführt ist. Das scheint ja bei dir nicht der Fall zu sein, deshalb würde ich bei den jetzigen Temperaturen nicht streichen, es sei denn in der Wohnung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man streicht keine Farbe/Lasur unter 12°

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?