Kann man aus dem "richtigen" Weltall mit einem Fallschirm auf die Erde springen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hi, klar ginge das. Die Gravitation (Erdanziehung) würde einen Wagemutigen anziehen. Jedoch müßte derjenige in sehr flachem Winkel eintreten, um durch die Reibung mit den Luftmolekülen der der obersten Lufthülle nicht zu verglühen. Zu flach darfs auch nicht sein, sonst wird man abgelenkt nach "oben". Gruß Osmond

Danke für den Stern, lgO

0

Nein rein logisch Gedacht geht es nicht wegen der fehlenden Anziehungskraft der Erde Felix Baumgartner ist ja nicht aus dem Weltall gesprungen sondern aus der Stratosphäre (hier wirkt soweit ich weiß noch die Anziehungskraft) auser man würde ein Art Katapult oder sowas in eine Raumstation intergrieren und dann in Richtung Erde geschossenw erden gehts vielleicht (wenn man wieder in die Umlaufbahn der Erde kommt)

Naja, die ISS befindet sich im Gravitationsfeld der Erde. Von daher würde es theoretisch zumindet möglich sein.

0
Nächste interessante Frage

hey suche ein lied da waren 2 schwestern auf nem pferd und eine der beiden war fallschirm springen und die eine hate ne origami kranich kette danke ?

Wenn man sich z.B. auf der Umlaufbahn der ISS befindet und sich langsamer als diese bewegt dürfte es zumindest theoretisch möglich sein. Aber ab einer gewissen Entfernung reicht die Erdanziehungskraft einfach nicht mehr aus.

Dann fällt man halt am Anfang seeeeeeeeeeeeeeeehr langsam. 3 Monate freier Fall^^

0
@thunderfox

Naja, wenn die Anziehungskraft nicht ausreicht, driftet man eher ins All ab, bis man in die Nähe eines anderen größeren Objekts kommt.

0

Naja wenn man aber ein Objekt vom Weltall in eine bestimmte Richtung schickt in diesem Fall Richtung Erde würde man bei der Erde ankommen eqal wie weit weg. Fakt ist aber das man dies nicht überleben würde ;)

Der Österreicher Felix Baumgartner hat gezeigt das es geht.

Nein, man müsste erst zur Erde hin beschleunigen, bis man nah genug ist, um von der Anziehungskraft der Erde genügend angezogen zu werden, um runter zu fallen...

Die Satelliten bleiben ohne Beschleunigung einfach in ihren Umlaufbahnen...

nein der ist nicht aus dem all gesprungen au wenn es kurz davor war. nein du würdest zwar irgendwann in die erdatmishpare tretten aber das überlebt man nicht .

nein das geht nicht da man im eintrit in die atmosphäre verglühen würde.

Das haben wir jetzt davon, Felix Baumgartner sei Dank!

Was bitte ist das richtige und das falsche Weltall?

Was meinst du wohl, warum das nicht bereits praktiziert wird?

AstridDerPu

theoretisch schon. Wenn man ein sehr guten anzug haette. man würde auf 1000C° erhiezt werden. und es kommt noch zu einem hohen druck

baumgarten ist nicht aus dem all gesprungen. Der Weltall ist in 300km Entfernung und Baumgarten ist nur aus 39km gesprungen

naja... soweit ich weis ist im all doch schwerelosigkeit oder? (kenn mich damit zwar nichta us aber so wirds doch immer in den kindersendungen dargestellt^^)

dann würde er eher in der schwerelosigkeit rumschweben anstatt zu fallen...

Absolute Schwerelosigkeit gibt's nicht überall im All. Je näher man einem Objekt kommt, desto stärker wirkt seine Anziehungskraft.

0

Wie willst du das außerhalb des Magnetfelds der Erde?

Da ist noch das Magnetfeld, sonst gäbs ja keine Umlaufbahn.

0
@thunderfox

Das Magnetfeld hat rein gar nix mit der Erdanziehungskraft zu tun. Oh man!

0
@thunderfox

hust Gravitation, nicht Magnetismus hust Wir sind doch nicht aus Metall!

0

Was möchtest Du wissen?