Kann man auch Kopfhörer an einem PC irgendwo anschließen?

8 Antworten

Das ist nicht so einfach,wie meine Vorredner hier erklären. Zwar haben die meisten Rechner eine Soundkarte und dementsprechend die grüne Buchse,allerdings ist das ein unverstärktes Signal,was da rauskommt. D.h. würdest du einen Kopfhörer daran anschließen,würdest du nur einen sehr leisen Ton hören,was auch keine wirklich gute Lösung ist. Du bräuchtest also einen Verstärker. Eine Lösung: Viele Rechner haben auch Buchsen auf der Vorderseite,die speziell für Kopfhörer gedacht sind,d.h. da ist der Verstärker intern schon eingebaut. Wenn der Rechner also einen Soundanschluß auf der Vorderseite hat,probiert den mal. Ist manchmal hinter einer kleinen Klappe o.ä. versteckt.

Das Signal an der grünen Buchse reicht in allen mir bekannten Fällen sehr wohl für handelsübliche Kopfhörer aus. Die Anschlüsse an der Front eines PCs sind übrigens in den meisten Fällen die gleichen, wie die auf der Rückseite. Es gibt sogar Front-Kits, die einfach ein Kabel von den hinteren Buchsen nach vorn führen. Nicht ganz so elegant, spart aber Technik ;)

0

Bei mir ist es umgekehrt: Der Anschluss an der Soundkarte ist viel lauter als der am CD-Laufwerk, sodass ich bei Kopfhörereinsatz die Soundkarte erst leiser machen muss.

0

ETeam, natürlich kannst du die grüne Buchse auf der Rückseite (manchmal auch vorn) dazu benutzen. Du brauchst auch keine Soundkarte dazu, da auf allen Mainboards (auch bei Büro-Rechnern) Soundchips (meist mit AC 97) sitzen; deren Ausgang ist dann die grüne Buchse auf der Gehäuse-Rückseite. Du solltest nur sicherstellen, dass die Sound-Unterstützung (AC 97) in deinem BIOS auch eingeschaltet ist und der Ton auch an ist...ggg.

Pauschalisiert, mag oft stimmen, aber nicht immer. Zwei meiner Rechner zu hause haben keine onboard-Soundkarte.

0

Fast alle unserer Bürorechner haben zwar einen On-Board-Chipsatz, allerdings kommt da kein Piep raus, wenn man nicht vorher die zum Mainboard gehörige Teiber-CD installiert hat. Wir haben auch Bürorechner ohne On-Board-Sound.

0

Bei uns auf Arbeit war das auch so, dass alle PC's keinen Piep von sich gaben. Dafür hatte die EDV-Abteilung gesorgt. Allerdings konnten sie damals gegen eins nichts machen. Direkt am CD-Rom-Laufwerk konnte man damals noch Kopfhörer anschließen. Das ist aber heute nicht mehr so. Seit wir neue Rechner haben (jetzt sogar gaaanz neue), sind sie nicht mehr nachgekommen und wir können ganz normal Musik hören. Ich habe dort, wie auch hier zuhause keinen Unterschied feststellen können, ob der Kopfhörer hinten am Rechner eingestöpselt ist oder an der Front. Allerdings haben meine Kopfhörer zwei Stecker. Aber der grüne ist für Kopfhörer, die nur einen Stecker haben. Äh ja, ganz vergessen, ich sitze hier ja auch mit Headset:)

Wenn der PC Onboard-Sound hat sollte sich auf der Rückseite eine hellgrüne Buchse befinden. Die ist dür Kopfhörer oder ganz normalen Stereosound. Wenn eine Soundkarte vorhanden ist siehts genauso aus.

Wenn nix dergleichen vorhanden ist siehts schlecht für dich aus!!

Auf manchen Arbeitscomputern ist der Sound(Chip) deaktiviert, bzw. sind zudem gar keine Soundtreiber installiert.
Manche (ältere) DVD-LW haben aber eine Kopfhörerbuchse.

Was möchtest Du wissen?