Kann man auch keine Heimat haben?


08.05.2020, 17:43

Und ja ich persönlich finde auch, dass der Ort Heimat, nicht in die Moderne Gesellschaft Passt

Also jeder hat einen Geburtsort und die erste Stelle, wo man als erstes nach der Geburt gewohnt hat und man ist da daheim, wo man sich wohlfühlt, also könnte man überall sich eine "Heimat" aufbauen

4 Antworten

Meine Heimat, der Ort an dem ich mich am wohlsten fühle, schöne Kindheits Erinnerungen habe ist in einem kleinen Dorf in Spanien wo mein Opa gelebt hat.

Meine Heimat ist aber auch hier in Deutschland, wo ich geboren und aufgewachsen bin und hier mein Zuhause ist.

Finde das Wort an sich hat nun gar nichts mit rechtem Gedankengut zutun.

Das war ja eine große Debatte als in der Deutschland Hymne das Wort Vaterland durch Heimatland ersetzt werden sollte, weiß gar nicht ob das gemacht wurde oder nicht. Ist aber total schwachsinnig, wen interessiert so ein Wort - auf das Lied bezogen.

Heimat ist der Ort, oder besser die Orte an denen man sich zuhause fühlt, die Google Definition führt auch beides auf, Geburtsort sowie zuhause.

Also mein Lebenslauf ist ähnlich wie deiner und auch mein Begriff von Heimat ist dadurch ein wenig anders als der der Meisten. Ich fühle mich auch immer da zu Hause, wo ich eben gerade bin. Ich denke aber deswegen nicht, dass der Heimatsbegriff etwas rechtes in sich trägt. Und Herkunft ist wieder etwas anderes. Ich würde behaupten deine Herkunft hat damit zu tun in welcher Weregemeinschaft du aufgewachsen bist. In westlichen Ländern sind wir eher individualistisch geprägt, in östlichen Ländern wie China ist eher der grundgedanke des Kollektivismus vorherrschend.

Das beeinflusst schon stark die Art und Weise wir wir leben, denken und fühlen. Wir im Westen leben eher nach dem Prinzipder persönlichen Entfaltung während man in kollektivistischen Ländern eher das Wohl aller vor das eigene stellt.

Was zum Geier ist 'individuellbar'?

Jedenfalls ist die Heimat schon seit jeher eine Gefühlssache und hat wenig mit Rechtsradikalismus zu tun. Heimat ist da, wo man sich zuhause fühlt.

Heimat hat rein gar nichts mit Rechtsradikalismus zu tun!

Oder bist DU rechtsradikal, weil du dich irgendwo wohlfühlst, was sich wie "zuhause" anfühlt?

Was möchtest Du wissen?