Kann jemand alte deutsche Handschrift aus dem Jahr 1808 lesen? (deutsche Kurrentschrift?)?

Kann mir das jemand "übersetzen"? - (Österreich, Ahnenforschung, Handschrift)

7 Antworten

Am Handy kann ich es nicht so gut entziffern, haben ja auch schon andere gemacht. 

Heutzutage wurde man wohl Weiß und nicht Weißin sagen, da man keine geschlechtsspezifische Endung mehr anhängt. Das entspricht etwa der Endung -owa bei russischen Frauen.

Und nein, es ist kein Sütterlin, das entstand erst hundert Jahre später aus dieser Schrift, die man "deutsche Kurrentschrift" nennt. Die beiden sind sich aber sehr ähnlich, so dass jemand, der Sütterlin beherrscht, auch Kurrent lesen kann.

Ich hatte heute Nacht lediglich ein Smartphone zur Verfügung und konnte Etliches nur erahnen. Auf dem großen Desktop-Schirm wird der Text natürlich deutlicher dargestellt. Er lautet  folgendermaßen:

Joseph Sol.

Tambour von löbl.

Steinischen Infant.

Regmt. Nro: 50

igtes Batton

v. Adelsburg Comp.

Katharina /:gebohrene :/

Weisin, des Joseph

Weiß, Bildermahler

zu Eger in Deutsch

Böhmen, dessen Ehe=

weib, Anna Maria

Joseph Vol, Tambour von löbl.
Steinischen Infant. Regmt. No: 50... Batton v. Wehrburg Comp.

Katharina /:gebohrene :/ Weißin, des Joseph Weiß Bildermacher zu Eger in Deutsch Böhmen, dessen Eheweib, Anna Maria

Korr. "Weißin" heißt wohl "Weisin". Ist auch schon einige Monate ;-) her, dass ich Sütterlin gelesen habe.

0

Kleine Nachtragungen dazu

- Jospeh Sol. (möglicherweise Soldat)

- vor dem "Batt(ali)on" könnte eine Zahl kommen, ich lese da "[?]tes"

- in der letzten Zeile lese ich eher "Adelsburg Comp.", bei dem A bin ich mir aber etwas unsicher

Bei der Frau:

- ich lese "Bildermahler"

- und zu guter letzt bin ich mir echt unsicher, ob der Familienname wirklich "Weiß" ist, bzw. ob das W wirklich ein W ist. Aber solange mir dazu nichts besseres einfällt...

0
@Ansegisel

@Ansegisel: Du hast mit Sicherheit recht. Das "W" habe ich überprüft, es ist sicher ein "W".

0
@Ansegisel

Joseph Sol würde irgendwie passen, da mein Familienname Stoll ist.

0
@Tiwica

Ich hab' weiter oben den ganzen Text heute noch einmal in richtiger "Übersetzung" hereingestellt. In der Nacht konnte ich die Buchstaben auf dem Foto nicht sehr gut erkennen, hatte nur das Smartphone dabei.

Der Name heißt "Joseph Sol", nicht "Joseph Vol", soviel ist sicher.

0

Inwiefern ist es erlaubt heute noch Sütterlin/ Kurrent zu schreiben?

Servus,

Ich stellte mir heute die Frage, inwiefern ich in der Schule oder anderen Formelleren Einrichtungen noch die Deutsche Schreibschrift (Kurrent, Sütterlin) anwenden darf und ob oder wo ich auf Probleme stoßen würde (bis auf, das jemand es nicht lesen kann).

Gibt es irgendwelche staatlichen Regelungen oder ähnliches?

Vielen Dank für jede Art von Antwort, LG

...zur Frage

Ahnenforschung - Vorgehensweise

Hallo zusammen :)

Ich möchte über die Ahnenforschung herausfinden, woher genau meine Familie stammt.

Wir wissen nur, dass wir deutsche Vorfahren haben. Diese sind irgendwann nach Kasachstan gekommen, wo auch meine Familie und ich geboren sind.

Meine Datensammlung reicht bis zu den Eltern - teilweise Großeltern - meiner Uroma. Allerdings sind das nicht diejenigen, die damals ausgewandert sind.

Hat jemand eine Idee, wie ich vorgehen und an wen ich mich wenden kann?

Vielen Dank im Voraus, Kroschi

...zur Frage

Wann wurde die 'deutsche' Handschrift in deuschen Schulen gelehrt?

Meine Mutter, 1911 geboren, schrieb NUR diese Suetterlin(?) Schrift, deshalb musste ich, geboren 1938, sie auch lesen koennen. Meine Grossmutter, geboren 1888, hat sie nie gelernt... Wann gehoerte diese Schreibweise ins deutsche Schulprogramm?

...zur Frage

App um Sütterlin Schrift (deutsche Kurrentschrift) zu übersetzen?

Ich habe ein altes Dokument vorliegen, bei dem der Text in alter deutscher Kurrentschrift geschrieben ist. Einiges kann ich entziffern, aber der Typ hatte so eine Sauklaue, dass vieles einfach unleserlich ist. Gibt es vielleicht ein Programm oder eine App mit der ich das übersetzen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?