kann ich das Medizinstudium vergessen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo jooooni,

du hast ja so eine ähnliche Frage schon in Bezug auf Zahnmedizin gestellt. Ähnliches gilt bei Humanmedizin.

In der ersten Vergaberunde hast du bei Humanmedizin keine Chance.

20% der verfügbaren Studienplätze werden nach der Abinote vergeben, 20% der Studienplätze an die Bewerber mit den meisten Wartesemestern. Wartesemester verbessern aber NICHT die Abinote, grundsätzlich wartet jeder gleich lang.

UND, GANZ WICHTIG: Solange du für ein anderes Studium eingeschrieben bist, sammelst du KEINE Wartesemester!

Die restlichen 60% der Studienplätze werden nach dem Ergebnis eines hochschulinternen Auswahlverfahrens vergeben. Alle Infos zur Zulassung gibt es auch hier: https://zv.hochschulstart.de/index.php?id=281

Was die Abinote aber tatsächlich verbessert, ist ein sehr gutes
TMS-Ergebnis (in Regensburg und München z.B. verbessert dein TMS-Ergebnis deine Abinote um 0,4).

Ich hab dir hier mal die Möglichkeiten zusammengeschrieben, die es gibt, um an einen Studienplatz zu kommen:  

- Du bekommst einen Platz über die Hochschulvergabequote

- Du machst eine Ausbildung als Krankenpfleger/ Rettungsassistent/ OTA und hoffst auf die Wartesemesterquote (zuletzt 14 WS)

- Du gehst zur Bundeswehr, verpflichtest dich für zwölf Jahre und studierst zunächst an einer zivilen Uni

- Du gehst ins Ausland (Österreich, Ungarn, Rumänien, ...) und studierst dort

- Du versuchst es an einer privaten Uni, z.b. Witten-Herdecke.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jooooni
29.06.2017, 14:18

danke für deine Antwort!:)

Ich habe mich bereits bei Hochschulstart beworben. Bei welcher Uni hätte ich nun die höchste Chance vlt doch noch reinzukommen?

0
Kommentar von DanBlack
29.06.2017, 16:06

Aber 1,7 mit TMS 77% ist doch gar nicht so schlecht . Das würde nach der Berechnung für mehrere Unis ausreichen, z.B Frankfurt, Gießen, Halle, Homburg.

Mit Ham-NAT auch Hamburg, da wird idR. Bis 1,8 eingeladen !

0

Du kannst mit jedem Schnitt Medizin studieren ;-)

Es ist eine Frage des NC und der Anzahl der Wartesemester.

Ein weiteres Beispiel:

An der Universität Freiburg  wurde im vergangenen Wintersemester ein Bewerber mit einem Abi von 1,9 zugelassen:

Er konnte seinen Schnitt auf die Note 1,1 verbessern, und zwar durch eine Ausbildung als Rettungsassistent (minus 0,4), durch ein gutes Abschneiden beim Medizinertest (minus 0,3) und einen Freiwilligendienst (minus 0,1).

Um deine Chancen nutzen zu können, ist es wichtig, das Auswahlverfahren der jeweiligen Uni zu kennen.


Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich nicht auf den sofortigen Beginn festlegen. Wartesemester einkalkulieren. An kleinen Unis bewerben. Evtl. Ausland (Ungarn?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bundeswehr ist noch möglich die haben noch ein eigenes Auswahlverfahren und sonst halt Ausland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
29.06.2017, 14:29

Die Bundeswehr finanziert eine Anzahl Studienplätze für Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie an zivilen Universitäten und schickt dann dort ihre Bewerber hin. 

Häufig an die >Uni Ulm, weil dort ein riesiges Bw-Klinikum ist.

0

Ich kenne jemand, der hatte 3,0 im Abi und hat Medizin studiert. Du brauchst halt nur entsprechend viele wartesemester. In dem Fall waren es 8 , also 4 Jahre. Mit 1,7 sind es wohl 2 wartesemester. du kannst ja ein Auslandsjahr oder freiwilliges soziales Jahr oder so in der Zwischenzeit machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbdoc
29.06.2017, 13:10

Wartesemester sind es zur Zeit 14! Rechenmethoden gibt es nicht.

1

In Österreich gibt es keinen NC ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit DN 1,7 und TMS würde ich mich über das Auswahlverfahren anmelden!

Da hast du Chancen.

https://www.tms-rechner.de hier kann man das mal für ein paar Unis testen, welche den TMS anerkennen.

Bewerben schadet auf keinen Fall, dann jetzt aber zügig, viel Zeit bis zum Bewerbungschluss ist nicht mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jooooni
29.06.2017, 14:17

welche uni wäre hier am vorteilhaftesten?

0
Kommentar von DanBlack
29.06.2017, 15:55

Musst dir mal die hochschulstart.de Kriterien angucken . Das raus zu suchen kann ich dir nicht abnehmen . Bisschen Eigeninitiative ist auch fürs Studium vorteilhaft 😋

0
Kommentar von DanBlack
29.06.2017, 16:07

Hamburg kannst dich bewerben und HAM-Nat machen , da wird bis 1,8 idR. Eingeladen .

0

Kannst du, musst aber vermutlich warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?