Kann eine Beerdigung stattfinden wenn der Tote keinerlei Papiere hat?

9 Antworten

Nun ja, Tote müssen nach den Bestattungsgesetzen der Länder bestattet werden. Es werden in Berlin immer noch Identitäten zu unbekannten Toten gesucht. Nach der Identität dieses Mannes: Mann erhängte sich im Park - Wer kennt ihn? - Berlin.de

fragt die Polizei seit 26 Jahren. Wo soll man so lange mit der Leiche bleiben?

Wenn jemand stirbt und dessen Identität unklar ist, wird ermittelt. Allein schon, um eventuelle Erben finden zu können, die dann auch, wenn sie das Erbe nicht ausschlagen, für die Bestattungskosten aufkommen müssen.

Wenn all das scheitert oder sehr lange dauert oder die ermittelten Erben das Erbe ausschlagen, wird die Person auf Kosten der Gemeinde beigesetzt. Ist dann auch kein Problem für Bestatter, da sie dann ja von staatlicher Seite offiziell damit beauftragt wurden.

Wie will man ohne jegliche Papiere die Identität des Toten ermitteln können?

0
@Vogelein657

Es gibt so viel mehr als Ausweispapiere, womit man die Identität eines Menschen feststellen kann. Zum einen schon mal anhand all der anderen Dinge, die ein Mensch bei seinem Tod bei sich tragen kann - Handy, Briefe, Notizzettel, Kassenzettel, Fotos und so weiter. Zum anderen aber auch mit allerlei kriminalistischen Methoden und Datenbanken. Fingerabdrücke, DNA, Zähne - all das kann Aufschluss über die Identität eines Menschen geben. Letztendlich können Wissenschaftler sogar anhand von Analysen feststellen, woher jemand stammt, wie er aufgewachsen ist, wovon er sich im Laufe seines Lebens ernährt hat und so weiter! Da gibt es etliche Möglichkeiten. So leicht stirbt es sich also definitiv nicht anonym ;).

2

Letztlich zahlt das Sozialamt dann ein "Armenbegräbnis" Man kann die Leiche ja nicht unbegrenzt aufbewahren.

Natürlich versucht das Sozialamt auch weiter die Identität zu klären. Schon um die verauslagten Bestattungskosten wieder einzufordern.

Was sollen die denn sonst mit dem Toten machen? Auf einen Acker werfen? Den Geiern zum Fraß vorwerfen?

Warum sollten die Bestatter sich denn weigern? Nur weil sie nicht wissen, wer das ist? Das ist kein Grund. Außerdem dürfen die sich nicht sträuben. Und die Rechnung zahlt dann halt die Kommune.

Erst muss zweifelsfrei die Identität geklärt werden, vorher gibt es keine Bestattung.