Bleibt der Zubehör im Sarg?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich denke das so eine ausstattung nur gewählt wird wenn es sich um eine 'offene aufbarung' handelt. bei einäscherung wird der tote auf jedenfall samt der kleidern verbrannt. wahlweise kann man gewiss bei jeder bestattung solche extras wählen die dann aber türlich auch mit bestattet werden... meiner meinung hat das aber weniger mit 'letzte ehre' zu tun sondern lediglich mit kommerz.

Kissen und Unterlage werden immer beigegeben.

0
@kuntzkids

er sprach ja speziell 'seidenkissen' an deswegen bin ich davon ausgegangen das er so prunkvolle extra-ausstattung gemeint hat die nicht als standart gelten.

0

Alles was für den Toten beim Bestatter gekauft wird, bleibt im Sarg und wird bei einer Feuerbestattung mutverbrannt, oder bei der Erdbestattung eben mit der Zeit verrotten.

Wie aus einem Zeitungsbericht zu lesen war wurden bei einer Bestattungsfirma den Toten die Goldzähne herausgenommen und diese machten mit dem Zahngold Geschäfte. Das ist freilich unerlaubt und pietätlos, obwohl eine Leiche niemanden gehört.

Die Bestatter wurden angezeigt und bestraft.

Hallo, ja der Zubehör bleibt im Sarg und bei einer Feuerbestattung werden Kissen, Decken, Polster auch mitverbrannt. Man muss also auch bei einer Verbennuung Kissen etc. aussuchen. Habe es bei meinem Onkel erlebt. Naja haben uns dann nicht allzu teure ausgesucht. Gruß Beate

Nun ja,

ethisch gesehen sollte das alles drin bleiben. Genau gesehen, braucht der Verstorbene diese Sachen nicht mehr, aber es ist auch eine Art Brauch ihm es "bequäm" zu machen.

Außerdem, glaub ich nicht, dass die Bestatter ein grab zwei mal ausgraben, nur um nach der Beerdigung diese Sachen rauszuholen. Was wenn sie vielleicht mit Blut verschmiert sind, o.ä.? Den Aufwand es wieder rauszuholen oder vielleicht aus hygienischen Gründen zu vernichten ist doch zu kostspielig für die Bestattungsunternehmen.

Meiner Meinung nach sollten die Toden in Frieden Ruhen, mit oder ohne Kissen.

Aus diesem Grund müssen Särge und Grabbeigaben auch rückstandlos abbaubar sein -- Ausnahmen bestätigen die Regel.

0

Klar, eigentlich kann man die toten in nen pappkarton packen und ab damit. Andee wollen eben eine festlichere Anrichtung, jedem wie es beliebt. Deine Frage: Ja die werden mitverbrannt.

'in einen pappkarton packen und ab damit' ... ich finds es schon ein wenig geschmacklos wie man mit einem derartig abfälligen ton über verstorbene sprechen kann...

1
@CourtneyCorpse

Den Toten wird es nicht kümmern ob er einen Ikea-Selbstbau-sarg bekommt oder ein sarg aus elfenbein.

1
@Odradek

das ist schon klar... abfällig werden muss man trotzdem nicht bei so einem thema

0

Was möchtest Du wissen?