Kann eine Batterie explodieren?

6 Antworten

Beachte die üblichen Aufschrift auf Batterien: "Nicht ins Feuer werfen". Das Zeug kann Dir um die Ohren fliegen!

Die Aufschriften kenn ich, ich weiß nur nicht wie heftig es wäre wenn wirklich was passieren würde. Is da dann gleich die Hand ab?

0

Explodieren im Sinne von Sprengstoff kann die nicht.

Lithium reagiert mit Luft und brennt. Das erzeugt viel Hitze wenn man die Batterie öffnet und damit Sauerstoff dran lässt. Durch die Hitze kann die Batterie platzen und ihren Inhalt versprühen. Bläst die dabei Lithium ab, kommt es zu einer mehr oder weniger gewaltigen Stichflamme.

In manchen Batterien (Akkumulatoren) kann Wasserstoff entstehen. Beim Laden bzw. Überladen (der Elektrolyse) bildet sich an der Kathode Wasserstoff und an der Anode Sauerstoff. Dieser Wasserstoff kann natürlich reagieren (Knallgasreaktion) und es macht "Bumm".

Wenn du die Lithium-Mangan-Batterie meinst, kann ich dir nur abraten sie zu öffnen, was du aber anscheinend schon getan hast. Lithium ist sehr reaktiv, kann sehr heiß werden und auch explodieren. Wie alle Alkalimetalle reagiert es mit Sauerstoff und auch mit Wasser und vielen anderen Stoffen. Vor allem solltest du darauf achten, dass das Lithium nicht mit Wasser (auch dem Wasser in der Luft) in Berührung kommt, denn in der Reaktion kann es durchaus zu Explosionen kommen und auch zu Bränden. Außerdem verdampft das Lithium bei 20°C und die Dämpfe sind gesundheitsschädlich, genauso wie der Kontakt mit der Haut, besonders mit den Augen.

War also keine gute Idee die Batterie aufzumachen.

http://www.youtube.com/watch?v=BliWUHSOalU

Von dem Video hab ich die Idee, genau so hab ichs auch gemacht wie der Typ, hab auch exakt die selbe Batterie, hab extra die gleiche gekauft dafür ;)

Ja ich weiß dass Lithium sehr reaktiv ist, ich habs in Paraffin gelagert, auch mit Handschuhen, Schutzmaske und Schutzbrille gearbeitet. Ich bin auf diesem Gebiet kein blutiger Anfänger mehr ;)

Wasserstoff? oO Ich dachte mehr ich hab hier eine Lithium-Eisendisulfid-Batterie, hab ja extra die genommen. Der ziemlich unangenehme Geruch den der Kerl da im Video beschreibt war auch da, also vermute ich dass da kein Wasserstoff enthalten ist bzw. auch nicht gebunden iwie wo er frei werden könnte ;)

0
@RafterCnyide

Wenn es eine Batterie war, gibt es natürlich keinen Wasserstoff, das entsteht nur beim Wiederaufladen eines Akkumulators. Sowie es aussieht, weißt du sowieso schon alles und ich kenne mich vermutlich nicht so gut aus wie du... Ist alles nur Abitur Wissen. :)

0
@Skindchen

Ja gut :D

Ach son Quatsch, ich hoffe das war jetz nicht wirklich ernst gemeint :D

Wenn ich soviel wissen würde würde ich nicht solche Fragen stellen :) Ich lass mich gern davon überzeugen wenn jemand was besser weiß als ich :)

Worauf bezieht sich das jetz, hab ich was falsches gesagt? :(

0
@RafterCnyide

Nein, du hast nichts falsches gesagt.

Bei einer Batterie, also einer nicht wiederaufladbaren kann KEIN Wasserstoff entstehen, zumindest nicht, wenn die Verbindungen in der Batterie ohne Wasserstoff sind.

Bei Akkus, Akkumulatoren, also wiederaufladbare Batterien kann Wasserstoff entstehen, da aber die Lithium-Eisendisulfidbatterie weder wiederaufladbar ist, noch in irgendeiner Weise Wasserstoff enthält musst du dir zumindest um den Wasserstoff keine Sorgen machen.

0
@Skindchen

Achso :) ja gut das klang jetz so sarkastisch weißt du :D :)

0

Ich bezieh meine Daten jetz vorwiegend aus Fachbüchern und Wikipedia und dass Lithium bei 20°C verdampft steht hier nirgends, vielleicht interpretier ichs auch nur nich so, kann ja wirklich sein. Aber von Gesundheitsschädlich steht auch nirgends was o.

Ansonsten kann ich nur sagen, ich verwende jede Art von Schutzkleidung, das einzige was mir gefährlich werden könnte ist eine Explosion bzw. ein Brand und es kristallisiert sich immer mehr raus dass das sehr wohl in Flammen aufgehen kann, also lass ich es denk ich besser ;)

0

Explodieren können sie nicht. Aber brennen und im schlimmstem Falle, verpuffen. Wenn du das Lithium aus dem Batterien bekommen willst, darfst du die Batterie nicht an der Luft öffnen. Mach es unter Öl oder Petroleum. Leg die Batterie in ein Öl-Bad und öffne sie unter dem Öl! So kann sie nicht heiß werden und das Lithium geht nicht in Flammen auf. Besser, lass die Finger davon. Man kann dabei einiges falsch machen, und du hast mächtige Probleme!

Ja da wär dann das Problem dass es mit meiner Methode per Zange ein Problem wird unterm Öl :D aber ich hab ja schonmal eine aufgemacht, is alles gut gegangen ;) Definiere mächtige probleme :D

Ja aber ich denke bevor wirklich was schlimmeres passiert lass ich es echt lieber, is besser so :) danke :)

0
@RafterCnyide

Du kennst die Gefahren von solchen Metallen nicht. Mach dich mal schlau, was alles passieren kann. Und solche Batterien macht man unter einem Öl-Bad auf. Ein weites Gefäß in dem Öl oder Petroleum ist. Die Batterie muss damit bedeckt sein. In einem weitem Gefäß kommst du auch mit ner Zange an die Batterie. Das ist kein Problem. Je nach Zimmertemperatur und Luftfeuchtigkeit kann es sonst sehr gefährlich werden!

0

Nein ich will ja garkeine Bombe daraus basteln :D Um gottes willen, ich bin friedlich :D

Ich will nur das Lithium haben dass da drin is :D

Die GF-Gemeinde bedankt sich für Deine militärische Zurückhaltung.

0
@dompfeifer

Wie muss ich das jetz verstehen? :D War das jetz so gemeint wies da steht oder eher sarkastisch :D

0

Was möchtest Du wissen?