Kann ein West Highland White Terrier (Westi) ca. 6 Stunden alleine zu hause bleiben?

8 Antworten

Nochmal die selbe Frage, anders verpackt?

Okay, nochmal die selbe Antwort:

Ein Hund ist ein SOZIALER Beutegreifer.

Wenn Du keine Zeit für einen Hund hast, dann ist es besser für Deine Wohnungseinrichtung, Deine Nachbarn und vor allem für den armen Hund, wenn Du Dir den Wunsch NICHT erfüllst!!!

Stattdessen kannst Du lieber, immer wenn Du mal Zeit hast, ins Tierheim fahren und Dich um diese Geschöpfe kümmern, sie spazieren führen, mit ihnen spielen usw.

Du fändest es auch nicht gut, wenn Du den ganzen Tag im Knast stecken würdest. Dein Tageshighlight wäre, daß ich Dich zweimal am Tag an der Kette im Gefängnishof in der Runde führe... Das ist sowas von gemein und absolute Tierquälerei!

Gibt´s nicht noch Tamagotchies oder Furbys??? Die kannst Du ja ausschalten oder in die Ecke stellen, wenn Du keine Zeit und keinen Bock auf sie hast.

http://www.personal.psu.edu/scd5029/blogs/SCDIST110H/Furby.jpg

das Alleinsein von Hunden muß dem Vierbeiner anerzogen werden, niemand kann 24 Std am Tag nur für seinen Hund da sein, jeder hat auch mal etwas zuerledigen wo der Hund nicht mit kann, Arztbesuche, Behörden oder arbeiten gehen, wenn der Hund weiß Frauchen geht auf Arbeit und man hat es mit ihm trainiert wird er in dieser Zeit in der Wohnung schlafen, ein Welpe kann und sollte anfangs nur Minuten allein bleiben, er hat nicht so eine große Blase um stundenlang zuwarten, er bekommt auch 4 mal täglich Futter, aber lernt schnell und man kann die Zeit dann auf 30 min und weiter ausweiten, meine Hunde müssen auch mal allein bleiben 3-4 Std sind völlig oK, sie bekommen Spielzeug und einen schönen Kauknochen und oft machen wir Musik an und im Winter auch Licht, meine Wohnungseinrichtung hat noch keinen Schaden genommen und meine Nachbarn fragen oft ob wir die Hunde immer mitnehmen," man hört sie doch gar nicht bellen"

Ausnahmsweise: Ja.

Immer (wg. Beruf): Nein, das würde ich ihm nicht zumuten.

.

Vor allem musst Du das allein bleiben lange trainineren. Ein Welpe hat noch eine kleine Blase und kann auch seinen Darm noch nicht kontrollieren. Bis ein Hund 6 Stunden allein bleiben kann ohne etwas zu zerstören oder in die Wohnung zu machen, dauert es einige Monate.

Hunde sind Rudeltiere und möchten am liebsten immer bei ihren Menschen - dem Ersatzrudel - bleiben.

Mein westie ist jetzt 15 Jahre alt und seine westiegefährtin vor einem jahr mit 12 J. gestorben. wir haben unsere absichtlich zu zweit gehalten, weil dann das alleine sein nicht so schwer ist, denn es ist auf jeden fall schmerzlich für die hunde, wenn der rudelführer so lange weg ist. in all den jahren habe ich meine abwesenheit auf 4-5 std begrenzt, wenn ich wg stau oder ähnl. die zeit nicht schaffte, dann war meist ein pfützchen da. nie haben die beiden was kapputt gemacht, angknabbert oder dauernd gebellt. (was nachbarn bestätigten) in der zeit in der ich bei ihnen war, sind wir sehr viel spazieren 1x ca 2 std am stück, 2x ca 30 min. und natürlich hundetraining, agility. westies brauchen sehr viel erziehung und vieeel beschäftigung, weil terrier sonst gerne selbst chef werden. ich habe jetzt auch einen dogsitter, der nach ca. 2,5 std mit dem alten knaben für 30 min spazieren geht. ein hundeleben ist kurz und das mit warten zu verbringen ist nicht gut. aber wenn der rest des tages für den hund gestaltet wird, dann ist es ein hundeleben wert.

klar, alleine sein is immer dumm für die hunde..aber ich hab auch nen hund und der is morgens auch alleine von 9-13uhr, und ich bin mir ganz sicher das ihm das nichts ausmacht weil er dann den schlaf hat, den er mittags nich mehr hat wenn alle daheim sind..da is er dann ausgeschlafen und will spazieren, spielen usw..also wenn du es wirklich nicht übertreibst, finde ich das gerade noch so in odnung..kommt aber natürlich auch auf den Charakter des hundes an

Was möchtest Du wissen?