Kampffischhaltung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

du kannst ein Männlein in einem 60er AQ halten, das ist kein Problem.

Aber: eine Heizung brauchst du schon, weil die Wassertemperatur im Mittel ca. 26 Grad betragen sollte - so warm ist es in der Regel in der Wohnung nicht - also brauchst du eine Heizung.

Eine Beleuchtung brauchst du auch - aus folgenden Gründen: das AQ für einen Kampffisch sollte gut bepflanzt sein - allerdings auch ausreichenden Schwimmraum haben. Die Pflanzen würden ohne Licht kümmern.

Zudem ist ein Kampffisch, wie du richtig bemerkst, ein Labyrinthfisch, er kann Sauerstoff aus der Luft atmen. Gefährlich führ ihn wird es aber, wenn diese Luft zu kalt ist. Daher sollte das AQ über eine geschlossene Abdeckung verfügen, mit genügend Zwischenraum . Die Luft wird dann durch die Beleuchtung erwärmt, so dass sie die richtige Temperatur hat.

Die Wasseroberfläche sollte recht gut mit Schwimmpflanzen bedeckt sein, denn eine zu helle Beleuchtung mag er nicht.

Auf einen Filter kannst du nur dann verzichten, wenn dir klar ist, dass du dann mindestens 2 mal in der Woche mind. 30 - 50 Prozent des Wassers austauschen musst - und zwar gegen temperiertes Wasser. Ohne Filter wird das Wasser sonst sehr schnell "kippen", dein Kampffisch stirbt - auch wenn er Sauerstoff atmen kann. Giftiges Nitritwasser verträgt er trotzdem nicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reintheoretisch funtkioniert das. Allerdings musst du dich auf viele viele Wasserwechsel einstellen und das Wasser penibel überwachen, da es lange dauert bis sich in einem Technikfreien ein ökosystem einpendelt. Du solltest schon ein erfahrener Aquarianer sein. Ich würde dir allein schon wegen den Wasserwechseln einen Filter empfehlen. Pflanzen braucht man in einem Technikfreien Becken zwingend, und zwar nicht zu wenig!Die Größe deines Becken reicht völlig für einen einzigen Kampffisch. Das ganze ist aber eine anspruchsvolle Angelegenheit in jeder hinsicht. Wenn du aber viel Zeit und Erfahrung hast, kannst du es versuchen. Bin übrigens acg besitzer eines Technikfreien beckens ;) Ahhh, wenn bei dir nicht kälter als 24° wird kannst du den Heizer weglassen, ist aber eher unwahrscheinlich und deswegen soltetst du dir einen zulegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Filter wäre das u.V. noch denkbar, Aber der Rest ist Mist. Kampffische brauchen z.B. zum Laichen min. 28 Grad C. Bei Zimmertemperatur von ca. 20 Grad C erfrieren Kampffische praktisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Fisch aus Plastik ist, hast du Recht! Sonst braucht so ein Tier alles. Vor allem aber ein größeres Becken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Acer5
10.10.2011, 18:40

haha alles klar du hast keine Ahnung!!!!!!!!!!!

ein Kampffisch kann Sauerstoff aus der Luft aufnehemen und das Aquarium reicht für eine Einzelhatltung so was von aus sind 60 liter

thx für deine Antwort

0
Kommentar von killerfrog222
01.01.2013, 20:38

@andrea2009 das stimmt absolout nicht...ein grösseres becken braucht ein einzelner kampffisch nicht...in einem 10-20l becken fühlt er sich sogar wohler als in einem 54l becken. ein filter muss auch nicht unbedingt sein, wenn man wöchentlich einen 50% wasserwechsel macht.kampffische leben nämlich auch nicht in mittelstarken flüssen, da sie sonst kein schaumnest bauen würden und mit der temperatur ist das so eine sache...bei manchen besitzern von kampffischen laichen sie auch bei 20°C und bei anderen kripieren sie bei dieser temperatur. und das licht sollte durch schwimmpflanzen(z.B. wasserpest, hornkraut usw.) etwas abgeschwächt werden.

0

Was möchtest Du wissen?