Kampffisch und Paradiesfisch zusammenhalten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

Es kann gut gehen in einigen Fällen, aber in den meisten eher nicht. Daher: Hat man nicht noch ein 2. Becken zur Verfügung, so dass man die Fische trennen kann, wenn es nicht gut gehen sollte, solltest du Kampffisch und Paradiesfisch nicht zusammenhalten. Wenn du es unbedingt machen würdest, würde ich jüngere Tiere nehmen, damit sie miteinander aufwachsen können, wenn es denn eine Zeit lang gut geht. Ich habe aber schon oft gehört, dass Kampffische Paradiesfische angreifen und umgekehrt, deswegen mein Rat: Lass es lieber und halte sie getrennt.

Hoffe, mit dieser Antwort weitergeholfen zu haben

Gruß Mel

Hallo,

bevor du solche Überlegungen anstellst: wie groß ist das Aquarium? Geht es um dein "60 l Aquarium", dann ist diese Frage völlig überflüssig, da Makropoden ohnehin viel größere AQ brauchen - ab 100 l (also 80 cm Kantenlänge) aufwärts.

Was möchtest Du wissen?