Kammersänger

3 Antworten

Ja also, da gibt es schon einen Unterschied. Ich hab das auch immer nicht so ganz verstanden und finde auch selten in irgendwelchen Nachschlagewerken eine richtige Antwort. Deswegen habe ich mir das mal von einer Frau Kammersängerin, die in dem Chor, in dem ich Mitglied bin, als Solistin gesungen hat, erklären lassen ;).

Die Abkürzung ist immer erstmal "KS", egal ob Sänger oder Sängerin. Wie schon Bloodyrainbow geschrieben, wird der Titel von Institutionen verliehen. Der jeweilige Sänger bzw. die jeweilige Sängerin muss für den Titel Kammersänger/In bei dieser Institution vorgeschlagen werden. Der Titel wird verliehen, wenn der Sänger / die Sängerin in einer Stadt, einem Bundesland, einem Land etc. über eineren längeren Zeitraum sozusagen übermäßig positiv eben als Opern-/Konzert- oder Liedsänger usw. gewirkt hat. Soll heißen: Viele Auftritte, selbst gestaltete Liederabende, zusätzliches wirken in einem Chor als Stimmbildner/In, Chorleiter/In, Chorleiterassistent/In ...

Von der Opernsängerin, die mir das erklärt hat, selbst bemerkt: Der Tiltel hat auch einen kleinen negativen Nebeneffekt, er mache wohl (so mental und was den Eindruck betrifft) älter :D. KS seien nämlich immer schon etwas älter ;) also es gibt wohl kaum welche unter 40. Das erklärt sich ja von selber: Sie müssen eben über einen längeren Zeitpunkt da und da gewikt haben, wie gesgagt. War von ihr aber glaube ich nur halb ernst gemeint, also das ist von der Frau KS schon jammern auf hohem Niveau ;).

Ich hoffe ich konnte helfen. LG

Kammersänger ist ein Ehrentitel für Sänger...(ausführlich zu lesen bei Wiki).

Kammersänger ist ein von staatlichen /städtischen Institutionen verliehener Titel an verdiente Sänger. Gibt aber auch eine Kammeroper.

Was möchtest Du wissen?