Kamin als Ersatz für Nachtspeicherheizung

5 Antworten

Auf E-Heizung ganz verzichten geht nur, wenn die Wohnung komplett offen, also ohne Türen gebaut ist. Sonst wird es nicht wirklich warm, schon gar nicht, wenn du nach der Arbeit nur 3 Std. im Haus bist! Es müßten geschätzte 10 rm Buche verbrannt werden! Wenn du viel arbeitest und wohl auch keine Übung im Umgang mit Brennholz hast, würde ich eher von der Wohnung abraten. Es sei denn, du schaffst es, das meiste mit dem Ofen zu heizen und z.b. nur die Hälfte mit Strom. Aber auch das würde sehr teuer und immer noch sehr arbeitsaufwendig. Als Vielarbeiter wäre für dich ein Pelletofen das richtige, der ja automatisch läuft! Auch sein Wirkungsgrad ist wesentlich besser. Schau Dir auch meine Antwort zur Frage von QueeNadine (Nachtspeicher + Ofen vom 13.11.)an!

hallo ich heize ebenfals nur mit einem kamin der mit specksteinplatten teilverkleidet ist und mit großer scheibe. er heizt wunderbar mein zimmer auf und das in sehr kurzer zeit! allerdings benötige ich recht lange wenn ich den hausflur mitheize (3stockwerke!) wirklich sehr gemütlich und wesentlich günstiger als ein nachtspeicherofen! allerdings ist die wärmeregulirung recht kompliziert d.h. er hört ja nicht bei einer bestimmten temperatur auf zu heizen aber daran gewöhnt man sich nach kurzer zeit. ein weiteres problem ist das er nach einer weile ausgeht wenn man z.b. abends noch ein stück holz reinwirft und dann erst am nächsten abend (also schlafen und dan arbeiten geht) heimkommt ist es recht kühl geworden und man muss erst neu anheizen. aber ich kanns nur empfehlen!!!

wieviel qm heizt du denn damit und wie teuer kommt dich das holz so im monat ca.? muss es vorher wissen ob ich mir die wohnung leisten kann....

0

Wichtig ist ob ich auf die Nachtspeicherheizung komplett verzichten kann die Wohnung hat 80qm Ich werde nämlich dann auf den Billigsten Stromanbieter wechseln der hat aber kein Nachttarif also 24h dann 17,9cent

Was möchtest Du wissen?