Kalium Atom 3. Schale nur mit 8 Elektronen besetzt?

4 Antworten

Mehr als 8 passen nie in eine Schale. Oder galt das nur für die zweite Schale?


Spikeman197  18.06.2021, 15:32

aber klar!

es gilt max=2×n^2

Es gilt also für die L-Schale

UND zusätzlich die jeweilige Außenschale!

1
Spikeman197  18.06.2021, 15:56
@assistant115

eigentlich ist es nicht soo schwer.

K-2

L-8

M-18

N-32

O-50

P-72

Q-98

Aber man ist erst bei:

K2-L8-M18-N32-O50-P10-Q8

1

Die 3er-Schale faßt 18 Elektronen, das ist richtig. Aber zehn dieser Plätze weren erst dann zugänglich, wenn die 4. Schale bereits zwei Elektronen beinhaltet. Das ist eine generelle Regel: Die äußerste Schale kann nie mehr als 8 Elektronen halten.

Deshalb wird zuerst die 3-er-Schale mit 8 Elektronen vorläufig gefüllt (Na–Ar), danach kommen zwei Elektronen in die 4-er-Schale (K, Ca), und erst jetzt kann die Dreierschale endlich abgeschlossen werden (Sc–Zn).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

Badgersfragen 
Beitragsersteller
 18.06.2021, 15:42

Vielen Dank!

0

Aber alle Alkalimetalle besitzen 1 Elektron in der äußeren Schale.

Da K und L Schale voll besetzt sind, bleiben nur 8 für die M Schale.


Badgersfragen 
Beitragsersteller
 18.06.2021, 15:33

Danke! Woher weiss ich dann welches Atom wie viele Valenzelektronen besitzt?

0
Spikeman197  18.06.2021, 15:35
@Badgersfragen

Bei den Hauptgruppen Elementen entspricht es der Gruppen-Nummer.

Bei den Nebengruppen ist es meist 2, weil sie von den Erdalkalimentallen abstammen.

0

Das ist richtig aber beim Kalium ist das 3d-Orbital noch nicht gefüllt bzw. ist die dritte Schale bei diesem Element nicht vollständig gefüllt, diese füllt sich erst ab den Nebengruppenelementen in der 4. Periode, bei z.B. Gallium ist die dritte Schale vollständig gefüllt

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung