Kaktus rot-braun, was tun?

Das eine Gewächs da links ist komplett 'tot' - (Pflanzen, Pflege, Botanik) Bei anderem Licht kommt das rot-braun auch noch ganz anders und intensiver rüber - (Pflanzen, Pflege, Botanik) Und hier noch mal von der Seite - (Pflanzen, Pflege, Botanik)

3 Antworten

1.) ist das kein Kaktus, sondern eine Haworthia (macht aber nix, die kann man wie Kakteen behandeln).

2.) sind braune Stellen oder gar braune Blätter bei der nicht ungewöhnlich. Vor allem kurz nach dem Umtopfen ist das nicht ungewöhnlich. Und dazu frisch gekauft - so Blümchen haben im Laden und kurz davor echt Stress, so was hinterlässt Spuren.... - keine Panik, bei guter Pflege geht's "besser" weiter.

3.) Raus mit dem Ding aus dem Übertopf - der ist zu eng und verhindert die Belüftung von unten. Noch schlimmer ist, dass man überschüssiges Gießwasser nicht bemerkt - und dann steht das Blümchen im Wasser und wenn es eins überhaupt nicht vertragen kann, dann sind das "nasse Füße". Bei so was faulen die Wurzeln und dann wird der Rest auch braun. Wenn s unbedingt ein Übertopf sein soll, dann ein so großer, dass man nach dem Gießen sehen kann, wenn Wasser im Topf steht - und das kippt man früh genug weg.

4.) Hell stehen ist prima, aber direkte Sonne braucht der nicht. Meine z.B. stehen zwar am Südfenster, aber so hinter anderen Pflanzen, dass sie keine direkte Sonne abbekommen.

39

perfekt - sooo sollte es ihm bald besser gehen!

 meine Haltung: groooßer flacher Übertopf mit Kies drin

0

Das ist eine Haworthia fasciata die abgestorbenen Pflanzenteile kannst einfach abschneiden. Stell die Pflanze halbschattig auf und gieße sie etwas mehr im Winter reicht weniger Wasser und als Dünger kannst Kakteendünger nehmen.

Das ist kein Kaktus sondern eine Aloe.Volle Sonne vertraegt sie nicht.   LG  gadus


24

Knapp daneben ;-) Aloen sehen zwar ähnlich aus aber das ist eine Haworthia.

1

Pflanze wird an den Spitzen braun...(siehe fotos)

...weiß jemand woran das liegt?! sie ist meine lieblingspflanze. vielleicht doch zu viel gegossen??? ist sie dann noch zu retten,oder wars das für sie?!

...zur Frage

Kokosöl - ins feuchte oder trockene haar?

Hallo leute, nachdem ich so viel tolles über kokosöl gelesen habe wollte ich es auch mal ausprobieren. Manche massieren sich das öl ins trockene haar & spülen es nach einer bestimmten zeit aus, andere wiederum machen sich die haare erst feucht und massieren erst dann das öl ins haar um es dann wieder auszuwaschen. Doch ich habe gelesen das es nicht so gut wäre weil wasser ( haare im feuchten zustand) und öl sich nicht gut vertragen. Ich bin verwirrt könnt ihr mir tipps bei der anwendung geben?? Lg:)

...zur Frage

Aloe Vera Kaktus zu oft gegossen, was nun?

Da ich nun nach kurzer Recherche im Internet herausgefunden habe dass ich meinem Aloe Vera Kaktus wohl zu oft gegossen habe frage ich was ich jetzt am besten tuen sollte. Die unteren Blätter hängen nach unten, sind braun und fühlen sich ähnlich wie Wackelpudding an :/ kann ich die Pflanze noch retten oder ist sie hin?

...zur Frage

Springschwanz Befall bei Kaktus?

Hallo Leute, habe heute meinen Kaktus gegossen und kurz darauf festgestellt dass etliche kleine Springschwänze vorhanden sind. Habe den Topf erstmal ausgespült, aber mache mir Sorgen, weil ich Angst habe dass die, weil die so rumspringen irgendwie auf meine Haut gelangt sind und in meinen Körper eindringen können um dort Eier zu legen... ist das möglich?

...zur Frage

pflanze/kaktus fast "tot"? was tun?

also mein kaktus ist nicht "tot" aber die Blätter von meiner pflanze ist sehr -ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll- " schwach" und "dünn". Ich weiss dass man Kakteen nicht jeden Tag sondern alle zwei Wochen oder einmal im Monat mit Wasser begießen soll, das habe ich auch bisher getan. Sie steht auch immer am Fensterbank, wo sie ausreichend mit Sonnenlicht versorgt ist. Trotzdem scheint es meiner Pflanze nicht besser zu gehen. Hat jemand vielleicht eine Ahnung warum es so ist? Was kann man dagegen tun und was kann ihr helfen?(siehe Bild)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?