Kaffeepad oder -kapselmaschine, welche Vor- und Nachteile?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Pifi,

erstmal ein paar subjektive Erfahrungen ;-)

Also, seit ein paar Jahren nutze ich den Senseo, eine Padmaschine.
Und generell bin ich zufrieden. Nun kommt das berühmte "Aber":

  • der Kaffee könnte heißer sein
  • egal welche Sorte, die berühmte "Vollmundigkeit" habe ich noch nicht gefunden^^

Nun aber zu den positiven Aspekten: schmeckt trotzdem, die Folgekosten (nicht vergleichbar mit einer Filtermaschine) halten sich sehr in Grenzen, denn es gibt unzählige Padanbieter auf dem freien Markt.

Bedeutet, du bist nicht an den Senseo Kaffee gebunden und damit nicht an teurere Pads. Und oft schmecken die günstigeren besser ;-)
Die Maschine ist auch günstig zu haben und ein Reinigung und Wartung sind auch einfach.


Letztens war ich bei Freunden, da stand eine Dolce Gusto, eine Kapselmaschine. Nach drei unterschiedlichen "Trinktests" (rein subjektiv natürlich) stand fest:

Lecker

Leckerer als der Senseo. Nur kaufen werde ich mir so eine Maschine nicht. Erstens sind die Folgekosten doch relativ hoch, denn auf dem freien Markt gibt es keine (?) alternativen Anbieter und der Müll ist auch nicht zu vergessen.

Die Pads können auf den Kompost und verrotten, die Kapsel sind Alu und Plastik.


Fazit: ich bleibe beim Pad.
Aber, es gibt eine super Seite, auf der mehrere Maschinen aufgeführt sind und einfach und simpel mal die Folgekosten aufgeführt sind.

Schlürf!

Schmöker mal ein wenig rum. In meinen Augen eine der objektivsten Gegenüberstellungen.

Noch was: in großen Elektronikmärkten kann man oft "Probetrinken", auch das wäre einen Versuch wert.

So, ich mach mir nen Kaffee... Gruß.

Unten noch eine interessante Reportage....

http://www.youtube.com/watch?v=-JT0iGU_pqE

Vielen lieben Dank und danke für Deine große Mühe und die hilfreiche Antwort.

LG Sophia

2
@Ostseekieker

Na..für den Zufall aber eine odentlich ausführliche Antwort ;-)

4
@amdros

Hatte auch gerade hin und her überlegt den Senseo zu verbannen, deswegen guckte ich mal hier und da...aber er bleibt mir treu^^ Warum, siehe unten....oder jetzt oben, bei amdros...lach...

5
@Ostseekieker

...kieker..laß Dich doch nicht auch noch provozieren..die beide wissen dann wenigstens woran sie zugrunde gegangen sind..DAS kann uns beiden ja nicht passieren..wir können uns voller Stolz in die Brust schmeißen

3
@amdros

und ihr wißt dann nicht woran ihr gestorben seid, wie schrecklich, lach

3
@Pifendeckel

Beutelkind

hatte die Anrede vergessen, Kommentare landen immer da wo sie nicht hin sollen.

ja klar, machen wir doch immer nach einer Antwort hier, eine rauchen gehen, grins

1

Guten Morgen,

für den neuen Stern am GF Himmel einen Stern und ich möchte mich bei allen anderen Usern für die Mühe und auch hilfreichen Antworten bedanken und allen eine frohe Ostern.

LG Sophia

2

Hey, auch wenn die Frage mittlerweile schon etwas zurückliegt dachte ich mir schreibe ich auch noch etwas dazu. Es hat sich ja mittlerweile einiges getan was die Qualität von Pad- bzw. Kapselmaschine angeht.

Ich persönlich hatte die erste Kaffeepadmaschine (ich glaube sogar das müsste eine ganz klassische Senseo gewesen sein) schon vor einigen Jahren, damals war ich aber nicht sonderlich zufrieden, zumal es noch nicht wirklich günstige Alternativen zu den teureren "Marken"-Pads gab.

Das ist mittlerweile ja nun anders, wenn es morgens mal schnell gehen muss ist die Kaffeepadmaschine mein bester Freund, aber auch mal für den Kaffee zwischendurch wirklich zu empfehlen. Zudem habe ich den Eindruck das der Reinigungsaufwand sehr gering ist und die Maschine allgemein nicht sehr anfällig für Defekte ist. (natürlich geht dieser Komfort auf Kosten des Geschmacks, wer allerdings kein Kaffeegourmand ist sollte damit schon zurechtkommen.

Wer näheres zu dem Thema wissen möchte, dem kann ich folgenden Artikel nur ans Herz legen: https://kaffee.org/kaffeepads/

Letztendlich teilen sich Kaffeepads und Kaffeekapseln den Nachteil, das der Geschmack von der Sorte abhängt und kaum bzw. gar keine Einstellungen an der Maschine selbst vorgenommen werden können. Für mich reicht das aber vollkommen, von daher wird mich die Padmaschine wohl noch eine Weile begleiten. ;)

Hallo Sophia, ich darf vorausschicken, daß ich Kaffeeliebhaer seit vielen Jahren bin. Vor ca 1 Jahr haben wir unsere Kaffeemaschine durch eine Pads-Maschine ersetzt. Es ist die Tassimo von Bosch ( Preis zwischen 60 und 120 EURO) . Wir sind sehr zufrieden und benutzen Pads von Jacobs in verschiedenen Variationen. Mein Liebling ist Caffè Crema XL ( 16 Pads 3,99 ) . Alles nach dem Motto : Schnell (30 Sek. ) , günstig ( s.o. ) lecker. M.E. muss es keine Maschine für 500 und mehr sein ( bei meinem Sohn im Sommer Kaffee aus einer für 1000 EURO probiert, keinen großen Unterschied geschmeckt ! ). Und auch an der Temperatur, und ich liebe den Kaffee heiß, ( wie von Ostsee... erwähnt ) habe ich überhaupt nichts auszusetzen Es gibt auch exklusive Sorten als Pads von Tassimo z.B. KENYA ( sehr, sehr lecker ). Nur noch ganz selten kommt die " alte Maschine " zur Anwendung, wenn wir einen exklusiven Blue Mountain ( aus Jamaika mitgebracht) kochen, und das gibt es nur an Feiertagen. LG Tiger

Hi Tiger,

vielen Dank für die sehr ausführliche Info, ich hab ja den Vollautomaten, die Frage war für einen Bekannten und der überläßt mir das schreiben, puh Schweißvonderstirnwisch, grins

Er soll nun sagen welche die hilfreichste für ihn ist, für mich kämen so einige in Frage, zwinker.

LG Sophia

1
@Pifendeckel

Hallo Sophia, habe vergessen zu schreiben, daß das Gerät natürlich nur eingesetzt wird bei 1-2 Tassen. Bei Mehrbedarf brühen wir immer noch gemahlene Bohnen nach Wahl mit heißem Wasser auf. LG Tiger

1
@Tigerkater

das stimmt, muß ich auch beim Vollautomaten, grins

frohe Ostern Euch Beiden.

LG Sophia

0

Was möchtest Du wissen?