kaffee geld

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Kaffee gut ist und die Maschine regelmäßig gewartet und vor allen Dingen häufig und gründlich gereinigt wird, sind 50 ct pro Tasse (ich hoffe mal, es ist ein "Kaffeepott") durchaus angemessen. Ich selbst trinke recht viel Kaffee, drei Tassen täglich in der Arbeitszeit, zusätzlich etwa 1 Liter Mineralwasser. Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden. Wenn Du beispielsweise täglich eine Tasse in der 10-Uhr-Pause trinkst und den Rest des Tages andere Getränke bevorzugst, kannst Du Deinen Monatsbedarf ausrechnen. Und diesen Monatsbedarf würde ich auf die Karte laden. Dann bleibt die Summe überschaubar und Du kannst damit planen und wirst dann auch wissen, ob Du Dir kurz vor den "Ersten" noch eine Tasse leisten kannst oder ob das Monatskontingent ausgeschöpft ist. So schaffst Du Dir auch selbst Planungssicherheit und mußt eine gewisse Selbstdisziplin üben. Es ist nicht verkehrt, dies bereits in der Ausbildung zu tun - später gelingt es unter Umständen nicht mehr so leicht.

Kommt darauf an, wie viel Kaffee du trinken möchtest. Manchen genügt eine Tasse während der Arbeit, andere trinken jede Stunde eine Tasse. Persönliche Gewohnheiten. Für meinen Geschmack und bei diesem Preis, genügt es, eine Tasse zu trinken und auch nur, wenn man nicht lieber ganz auf Tee umsteigen möchte. 10 € im Monat könnten genügen.

Kaufe dir ueberhaupt keinen Kaffee. Vielleicht kannst du eine Thermoskanne mitnehmen oder loeslichen Kaffee benutzen, brauchste nur heisses Wasser. Oder trinke einfach nur deinen Tee, am besten gruener Tee, der ist gesundheitlich sowieso besser fuer dich und schont deinen Geldbeutel. Viel Freude

Also bei 50 cent würde ich ganz auf Tee umsteigen! An deiner Stelle würde ich nicht mehr als 10 euro ausgeben an Kaffee. Oder kaufe mit den Kollegen eine Kaffeemaschine und jeder kauft mal eine packung Kaffee, ist glaube ich viel Biliger! :)

Billiger mag das sein, aber nicht überall ist dem Personal der Betrieb einer eigenen Kaffeemaschine gestattet. Entsprechende Verbote sind übrigens fast nie eine Gängelei durch die Geschäftsführung, sondern werden zumeist aufgrund von Versicherungsbedingungen oder Unfallverhütungsvorschriften erlassen.

0

Wenn 2 Tassen Kaffee am Tag getrunken werden und mit den üblichen 20 Arbeitstagen gerechnet wird, dann bezahlst Du 20 Euro im Monat.

Was möchtest Du wissen?